Forum: Sport
Sieg über Phil Taylor: Anderson krönt sich zum Dart-Weltmeister
Getty Images

Er hat die Legende bezwungen: Gary Anderson hat erstmals die Dart-WM gewonnen. Beim Finalsieg über Phil Taylor wurde eine spektakuläre Szene zum Schlüsselmoment.

Seite 2 von 3
williondo 05.01.2015, 11:11
10. ysithake

Wer meint, sich unbedingt zu etwas äussern zu müssen daß ihn nicht interessiert und vor allem von dem er nichts versteht, der brauch noch viel dringender Hilfe. Und zwar professionelle Hilfe!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 05.01.2015, 11:11
11. Darts gab es schon lange im Fernsehen

Zitat von zauselfritz
Ein paar Jahre lang war es ja chic zu Pokern - das Spiel kam aus der Versenkung in den Mainstream. Landauf landab wurde gepokert was die Karten und miesen bluffs hergaben. Und jetzt plötzlich Dart. Im Fernsehen wird die WM übertragen und SPON berichtet täglich - wird das der erste Hype 2015 werden oder ist es noch zu früh?
Also ich kenne das schon lange aus dem Fernshen. Habe schon vor 10 Jahren gerne geschaut. Ich sehe da jetzt keinen Hype.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klawitter16 05.01.2015, 11:39
12. Schade, dass nicht alle ein Vorbild sind

Zitat von yshitake
Wahrlich, es ist wunderbar das der Dartsport endlich salonfähig ist. Es ist so spannend anzusehen, und die athletischen Körper der Kontrahenten sind ein wahres Vorbild das doch jeden gleich zum frühmorgenldichen 5km-Lauf motiviert um auch mal so gut aussehen zu können.
Ja, es ist immer wieder schade feststellen zu müssen, dass es noch immer Menschen gibt, die mehr als 1 Pfund Übergewicht haben und morgens um 6 Uhr nicht aufstehen und erst einmal einen 5km-Lauf machen und dass diese Menschen dann auch noch bei irgendetwas erfolgreich sind - ganz furchtbar! Aber toll zu sehen, dass Sie jedem Menschen nur das Beste gönnen!

Früher nannte man sowas Spaßbremse - wie heißt das heute?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labbimen 05.01.2015, 11:42
13.

Zitat von zauselfritz
Ein paar Jahre lang war es ja chic zu Pokern - das Spiel kam aus der Versenkung in den Mainstream. Landauf landab wurde gepokert was die Karten und miesen bluffs hergaben. Und jetzt plötzlich Dart. Im Fernsehen wird die WM übertragen und SPON berichtet täglich - wird das der erste Hype 2015 werden oder ist es noch zu früh?
Der Hype beim Pokern war wohl weniger auf ein reges Publikumsinteresse zurückzuführen. Vielmehr hatten Online-Glücksspielanbieter ein reges Interesse an der Aquirierung neuer Zocker und dafür viele Werbegelder lockergemacht. Scheint ja auch geklappt zu haben, wie man von Suchtberatungsstellen hören kann.

Mit der Übertragung der Darts-WM (die im übrigen schon seit Jahren erfolgt) also nicht wirklich vergleichbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
williondo 05.01.2015, 12:09
14. Darts im TV

Darts wurde schon in den 80er bei uns im TV übertragen. Damals auf "Eurosport". Allerdings nur die Weltmeisterschaft. Ich glaube nicht LIVE und auch nur das Finale.
Der Vergleich mit Pocker ist auch sehr gewagt. Bei allem Respekt, Pocker ist ein Glücksspiel. Man muß zwar auch ein gewisses Können mitbringen, aber man ist schon sehr von den Karten abhängig, die man bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blindman68 05.01.2015, 12:19
15. Schach

zählt auch in die Kategorie "Sport"...auch wenn dort nicht die üblichen physischen Sportkriterien gelten. Billiard genauso. Einfach mal akzeptieren, dass unter dem Begriff "Sport" ziemlich viel zu verstehen ist. Das Darts Sport ist steht wohl zweifelsfrei fest. Ohne intensives Training wird man die Präzision kaum bewerkstelligen können. Gestern beim Finale wieder beeindruckend zu sehen in den entscheidenden Momenten. Einfach grandios und vor allem grossartig in Szene gesetzt von den Veranstaltern bis zum TV. Anderson verdient WM und Taylor ein fairer Verlierer. Die TV-Präsenz steigt auch von Jahr zu Jahr und wehe wenn ein Deutscher sich dort mal noch weiter nach vorne spielt...dann gibts wohl wirklich einen richtigen Hype.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hasimen 05.01.2015, 13:30
16. Tolle WM

Das war eine tolle WM, eine prima Leistung der Teilnehmer, echte Spannung beim Wettkampf und Leidenschaft bei den Anhängern. Die Berichterstattung ( Sport1 ) vom Elmar & Shorty war sehr gut, am besten gefiel mir die Gastreportereinlage von Max Hopp, dem deutschen DART- Nachwuchs. Dart muss man selber nicht mögen / oder spielen können, aber tolerieren schon. Es ist jedem seine eigene Entscheidung. Jedoch so blöd zu sein wie der ARD-Reporter Christian Dexne und sich über Twitter unflätig über die Moderatorenkollegen zu äußern, das bedarf es eigentlich auch nicht. Das FACEBOOK und TWITTER nur etwas für kleine dumme Jungs ist, beweist er - der ARD-Reporter - hier einmal mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cybär 05.01.2015, 14:34
17. Unglaublich,

Wie uninteressant das ist dass ein Schotte gegen einen Briten irgendwas gewonnen hat. Geht das nur mir so? Wenn da jetzt ein deutscher gewonnen hätte. Seufz ich hoffe die buli geht bald wieder an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kazinkua 05.01.2015, 15:29
18. @Cybär

Den Leuten, die sich für darts interessieren geht es weniger um Nationalitäten, als um die jeweilige Person, als auch um die Leistung. Auch wenn ich ebenso ein großer Fusballanhänger bin, so wird man es in Fußballstadien kaum erleben, dass der Support kippt. Beim Darts kommt dies durchaus häufig vor. Was weniger mit fehlender Loyalität zu tun hat, als mit der Begeisterung für eine erbrachte Top Leistung. Ebenso wie wohl jeder Dartsfan einen 9-Darter bejubelt, ganz gleich in der eigene Favorit ihn geworfen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mickir 05.01.2015, 15:46
19. Ja echt unglaublich

Zitat von Cybär
Wie uninteressant das ist dass ein Schotte gegen einen Briten irgendwas gewonnen hat. Geht das nur mir so? Wenn da jetzt ein deutscher gewonnen hätte. Seufz ich hoffe die buli geht bald wieder an.
Es scheint ja doch nicht so uninteressant zu sein wie Sie tun, immerhin haben Sie es geschafft den Artikel zu lesen und sich sogar gemerkt woher die beiden Finalteilnehmer kommen. Im Gegensatz zur Bundesliga wird Darts das ganze Jahr gespielt und es schließt sich nicht aus dass Fußballfreaks auch Dartsfans sein können, ich kenne genug davon. Probieren Sie's doch einfach mal und versuchen Sie mal ein Triple oder Doppelfeld gezielt zu treffen. Das ist mindestens genau so schwer wie den Ball am Torwart vorbei ins Tor zu bekommen. Zudem ist Darts ein Sport bei dem im Gegensatz zum Fußball ein echter Dartsfan auch die Topleistung eines jeden Spielers bejubelt, nicht nur die seines Favoriten, im Fußball ist das ja eher selten, von den Hooligans mal ganz abgesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3