Forum: Sport
Skandalspiel von Düsseldorf: DFB-Richter schmettern Hertha-Protest ab - Berlin steigt
DPA

Hertha BSC ist mit seinem Einspruch gegen die Wertung des Relegationsspiels bei Fortuna Düsseldorf abgeblitzt. Jetzt muss Berlin absteigen.

Seite 3 von 36
gretel1 21.05.2012, 15:31
20. Erwartungsgemäß

Es freut mich für die (wirklichen) Düsseldorfer Fans. Und weder sportlich wäre der Aufstieg für Hertha verdient gewesen, noch sollten Handgreiflichkeiten durch einen erfolgreichen Protest noch mit einem guten Ende für die Hertha belohnt werden.
Der gesunde Menschenverstand sagt aber trotzdem: Es ist der DFB, der für die professionelle Durchführung der Sportveranstaltungen in seiner Obhut Sorge tragen muss. Vor diesem Hintergrund ist es bereits ein Hohn, einer (ob berechtigt oder unbereichtigt, gemessen an den Randbedingungen, denn natürlich hat Düsseldorf sonst verdient gewonnen!) unterlegenen Mannschaft aufzunötigen, den ordnungsgemäßen Ablauf einer DFB-Sportveranstaltung überprüfen zu lassen.
Und gemessen an den Standards, die heute weltweit an Sportveranstaltungen gelegt werden, ist das ein echter Offenbarungseid, dass Polizisten und Zuschauer direkt an der Spielfeldbegrenzung und Unsicherheit bei Spielern und Betreuern nunmehr in der höchsten Fußballklasse in Deutschland als Normalität ohne Einfluss auf das Spiel gelten müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexbln 21.05.2012, 15:31
21.

Zitat von namachschon
Das ist ja schon fast salomonisch. Berlin in der BuLi braucht keein Mensch!
aha rechtssprechung nach antipathie, willkommen im dfb-weißrussland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulbrichwinklern 21.05.2012, 15:32
22. dumme Bayernfans

Wie dumm von den Münchnern, daß sie nicht nach dem 1:0 alle auf den Platz gerannt sind. Dann wären die Bayern jetzt CL-Sieger.
Künftig werden Fußballspiele anders entschieden werden.
Das nennt man eine Regeländerung durch die Hintertür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fangio 21.05.2012, 15:32
23. Und tschüss

Zitat von sysop
Hertha BSC ist mit seinem Einspruch gegen die Wertung des Relegationsspiels bei Fortuna Düsseldorf abgeblitzt. Jetzt muss Berlin absteigen.
In der nächsten Saison werden max. 60% des Erstligaetats zur Verfügung stehen. Von den 30 Mio Schulden werden sie auch nie runterkommen – noch jeder potentielle Investor hat sich mit Grausen abgewendet, sowie er den Filz und die Amateure in Management und Präsidium kurz kennengelernt hat.

Mag nicht mal jemand einen neuen Hauptstadtclub gründen? Bin da schon in den 70ern hingepilgert, noch zu Zeiten von Fifi Kronsbein, als Kid mit einer Fahne die doppelt so groß war wie ich. War immer treu, auch in dunkelsten Zeiten wenigstens ein paarmal pro Saison. Jetzt mag ich nicht mehr, der Club ist ein hoffnungsloser Fall, meine Geduld ist am Ende. Wie sagte Raffael so schön, noch eine Saison in der 2. Liga möchte er sich nicht antun.
Ich auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaubär123 21.05.2012, 15:32
24. Befangenheit des Richters

Hat jemand nach der Order von den DFB-Oberen, ein Objektives Urteil erwartet ?
Ich nicht, die leben doch im Elfenbeinturm. Hoffentlich geht Hertha eine Instanz weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leonn 21.05.2012, 15:32
25. hmmm

Irgendwie versteh ich das nicht, aber vermutlich fehlt mir jedes
Fachwissen. Mal alle Dinge, die geschehen sind beiseite ...

Es gibt doch klare Regeln, wie ein Fußballplatz auszusehen hat.
Nach Vorgabe und Festlegung des DFB.
Dazu gehört doch sicher auch ein Elfmeterpunkt.

Was, wenn Hertha nun noch einen Elfmeter zugesprochen
bekommen hätte? Nicht unmöglich in 2 Minuten.
Hätten die dann Golfschläger verteilt?
Meines Erachtens völlig klar.
Spiel muss (!) wiederholt werden.
(Kein Hertha-Fan)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_bayer 21.05.2012, 15:33
26.

Zitat von spon-facebook-10000048637
Also entscheiden in Zukunft die Zuschauer wann ein Spiel zu Ende ist. Völlig fragwürdige Entscheidung und nicht hinnehmbar.
Nein, und eben auch nicht die Herta-Spieler. Das Spiel entscheidet der Schiedsrichter ... wie er es getan hat.
Gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fenrax 21.05.2012, 15:33
27. So siehts aus

Zitat von dosmundos
Jetzt wissen wir, was zukünftig zu tun ist! Kleiner Tipp an die Bayern-Fans: wärt ihr nur kurz vor dem Chelsea-Eckball jubelnd aufs Feld gerannt - mal sehen, ob die Engländer nach Ende der Spielunterbrechung eine halbe Stunde später in den letzten zwei oder drei Spielminuten noch viel gerissen hätten :-)

So siehts aus, guter Vergleich. Wobei die Spielzeit ja kaum 2-3 Minuten gewesen wären, nach eineinhalb Minuten ist Schluss in solchen Situationen, unabhängig von der angezeigten Nachspielzeit, denn man will den Heimfans ja nicht die friedliche Freude vermiesen nur für sowas Unwichtiges wie einen fairen sportlichen Wettbewerb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jigglediggle32 21.05.2012, 15:33
28. ...

Zitat von spon-facebook-10000048637
Also entscheiden in Zukunft die Zuschauer wann ein Spiel zu Ende ist. Völlig fragwürdige Entscheidung und nicht hinnehmbar.
Völlig korrekte Entscheidung und natürlich hinnehmbar. Diese lächerliche Nummer von Preetz mit seiner lahmen Ente Hertha war völlig abstrus, die Mannschaft hat permanent beschissen gespielt und hat versucht sich an den letzten Minuten hochziehen - DAS ist völlig fragwürdig und nicht hinnehmbar. Hertha hat es eben nicht geschafft, während 90 Spielminuten den Sieg herbeizuführen, also. Hertha braucht sowieso niemand in der 1.Liga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thoka 21.05.2012, 15:33
29.

Zitat: "Hertha-Anwalt Christoph Schickhardt hatte anschließend davon gesprochen, die Berliner Spieler hätten "Todesangst" verspürt. Sie seien nach der Unterbrechung nur deswegen auf den Platz zurückgekehrt, weil die Polizei sie darum gebeten habe."

Es ist unerträglich, dass die taktische Polemik, dieses Anwalts immer noch unkommentiert zitiert wird, obwohl sich längst das erste als haltlose Übertreibung, das zweite als glatte Lüge erwiesen hat. Bitte richtig stellen!

Zum Urteil: Erfreulich, wenn es auch so zu erwarten war. Bleibt zu hoffen, dass Hertha der Posse nun ein Ende setzt. Auch um ihrer selbst willen. Viel Glück für Liga 2.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 36