Forum: Sport
Snooker-Legende O'Sullivan: Die Rakete mag es laut
imago

Unterschiedlicher als bei der Darts-WM und dem Snooker-Masters könnten die Zuschauer kaum sein. Ronnie O'Sullivan würde trotzdem gerne vor einer grölenden Masse spielen. Nach langer Pause gehört er beim Masters wieder zum Favoritenkreis.

Seite 2 von 2
Bln79 14.01.2016, 20:53
10.

Zitat von dschiseskreist
ist ein absolutes Phänomen, seit Jahren versuche ich rauszufinden was genau an seinem Spiel so viel unterhaltender als bei dem der anderen Topspieler. Aber als jemand der selbst seit Jahren im Verein spielt wünschte ich mir dringend einen anderen Moderator für die Eurosport Übertragungen. Verstehe der " Kult" um Kalb nicht und sein Unverständnis den Spielsituationen gegenüber ist oft nicht zu ertragen. Es wäre hilfreich dort jemanden sitzen zu haben der das Spiel selbst auf ausreichend hohem Niveau gespielt hat oder noch beherrscht. Aber wie man oft an den Reaktionen auch des livepublikums erkennen kann treffen seine so Einschätzungen applauswürdiger Aktionen bspw. oft genau den Nerv des ebenso snookerunerfahrenen Publikums. So wird es wohl auch mit den deutschen Zuschauern der Übertragungen sein. Was O'Sullivan angeht bin ich gespannt ob er sich heute gegen Selby durchsetzen kann, Williams war eigentlich nicht in der Verfassung ihn zu schlagen und das knappe 6:5 Ronnies Unbeständigkeit im Auftaktspiel geschuldet. Ich hoffe Er pakt es und vor allem er wird wieder Weltmeister im Frühjahr!
Glashaus und Steine vertragen sich nicht wirklich gut.

Wenn Sie im Verein spielen, dann sollten Sie Ahnung von diesem Sport haben. Und gerade dann sollten Sie auch wissen was das Spiel eines ROS so unterhaltsam macht; Stichwort: Unkonventionalität. Hinweis zum Stichwort: "What is the current amount for a max?" nach dem 1. gespielten Ball.

Wenn Sie außerdem besser als Rolf Kalb kommentieren können, dann bewerben Sie sich doch einfach bei Eurosport.
Aber vermutlich haben Sie ja bereits einen Job, der Sie ausfülllt und [hier beliebige Ausrede einsetzen].
Beim Kommentieren geht es auch nicht darum, dass man bis zum Erbrechen erklärt, warum man jetzt Ball X oder Y spielen könnte/sollte/würde. Der Laie versteht das nämlich eh nicht und die Kürze der Zeit reicht nicht aus; denn selbst Snooker ist in den letzten 20 Jahren erheblich schneller geworden.

Viele Grüße aus Berlin von einem Lizenzschiedsrichter im Snooker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dschiseskreist 15.01.2016, 09:35
11. @Bln79

Auf die Antwort eines Amateurschiedsrichters habe ich gewartet! Das ist die dritte Partei neben Kalb und Nichtspieler-Publikum die das Spiel nicht beherrscht. Kenne leider keinen Schiedsrichter im Amateurbereich der das aus einem anderen Grund macht als mangelndem Talent. Besonders im Snooker, wo der Schiedsrichterjob ja eher was von einem Buttler hat ist es ein Auffangbecken für die beim eigenen Spiel schon von einem Break sprechen wenn die weiße nicht fällt.
Und die tolle "Erklärung" für die Besonderheit von O'Sulivans Spiel untermauert das mal wieder. Ich fragte nicht was seine Persönlichkeit so spannend macht, das kannst du von mir aus Unkonventionellität nennen, ich nenne es Arroganz (mir der ich kein Problem habe wenn sie gerechtfertigt ist wie in seinem Fall). Ich frage mich was sein Spiel so besonders macht, außer das es schnell und spektakulär ist. Es ist die ganze ballbehamdlung die ich so bei noch keinem anderem Spieler gesehen habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2