Forum: Sport
Später DFB-Sieg gegen die Niederlande: Der zarte Beginn einer besseren Zukunft
EMMANUEL DUNAND / AFP

Die Nationalelf ist mit einem seltenen Erfolg in die EM-Qualifikation gestartet. Das liegt unter anderem an einem deutschen Bankgeheimnis. Nun muss das Team aber auch länger als nur ein halbes Spiel überzeugen.

Seite 1 von 7
dt1700744 25.03.2019, 01:26
1. Typisch deutsch: Statt sich zu freuen gibt es Mecker

In England, in dem der Fußball erfunden wurde, würde man sich einfach über den Sieg freuen. Und in vielen anderen Staaten auch. Nur in Deutschland wird gemeckert. Es sind aber nicht die vielen Fußballfreunde, nein, es sind die Fachleute, sprich die Sportredakteure, die in jedem Sieg einen Makel finden. Redakteur Meyn hat sich in den letzten zwei Wochen mit seinen Artikeln eh als Löw-Feind geoutet, mich wundert, dass er aufgrund der so schlechten zweiten Halbzeit nicht den Rücktritt von Löw fordert. Man kann es auch so sehen/schreiben: die deutsche Mannschaft hat nach dem Ausgleich zum 2:2 dem Druck stand gehalten und kurz vor Ende den Siegtreffer erzielt - und das war kein Zufallstreffer wie das 2:2 der Niederländer. So what, Mister Meyn? Weiter den Miesepeter spielen oder einfach sich mal über den Sieg und drei Punkte freuen. Das ist doch nicht so schwer. Dann fehlt nur noch ein etwas positiver formulierter Artikel. Danke schön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konterspieler 25.03.2019, 01:27
2. Mängel-Sieg mit Dusel und Reus am Ende ...

In Sachen Defensive wurden die alten Mängel der deutschen Mannschaft in der zweiten Halbzeit wieder sichtbar.
In der ersten Halbzeit erlagen die Holländer ihrer Überraschung. Sie hatten sich verschätzt. Trotzdem hätten sie das Spiel vermutlich gewonnen, wenn Neuer ihre zwei hundertprozentigen Chancen in der ersten Halbzeit nicht abgewehrt hätte. Auch das ein altbekanntes Muster: versagt die Defensive, hilft ein guter Torwart. Davon haben die Deutschen immer zwei ... -
Eine Garantie für beständigen Erfolg ist das aber nicht.
Eine stabile Defensive fehlt; ein Mittelstürmer fehlt (das nervt langsam!) und das Fehlen von Reus wird offensichtlich wenn er eingewechselt wird; auch Gündogan ist in der Form unverzichtbar.
Ausserdem fehlt der deutschen Mannschaft ein echter offensiver Mittelfeldregisseur, ein Reus - der immer wieder mal verletzt ist - ist auf Dauer zu wenig. Keine Gründe also jetzt alles schön zu reden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 25.03.2019, 01:36
3.

Das muss heute ganz hart gewesen sein für AfD Wähler:

Es treffen u.a. Gnabry und Sane und damit Spieler, die Herr Gauland nicht gern als Nachbarn hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einszweidreivierfünf 25.03.2019, 04:24
4. Endlich mal wieder ein Sieg

Man konnte das Gemaule in Richtung Nationalmannschaft schon nicht mehr hören, deswegen war ein Sieg einfach mal wieder ein schöner Dur-Klang, anstatt des andauernden Moll-Tons. Ich persönlich finde es sehr gut, dass der Nationalmannschaftstrainer Löw versucht auf seine Weise neue Wege zu gehen und eine Balance zu finden versucht zwischen Altem und Neuem. Natürlich holpert es dann mal und auch er kann Weltmeister oder Europameister nicht backen. Wunderbar. Das macht es menschlich. Mal abgesehen von Taktik und Professionalität ist es gut für mich als Laien, der einfach auch schöne und teilweise dramatische Spiele sehen will, wie es heute gelaufen ist.
A propos. Das Gemaule, wie man die Mannschaft konkret nennt, finde ich daneben. Für mich ist es die deutsche Nationalmannschaft. Sie vertritt das Land in dem ich lebe auf internationalem Parkett. Sie ist nicht einfach eine Mannschaft, sondern die deutsche Nationalmannschaft und ich freue mich über jeden tollen Spieler, der diese Mannschaft repräsentiert oder repräsentiert hat, Leroy Sane, Jerome Boateng, Matthias Ginter, Ilkay Gündogan, Toni Kroos, wenn diese sich denn auf eine gewisse anständige Weise zu benehmen wissen und auch abschätzen können, was sie da normativ repräsentieren und weswegen es klug sein kann als aktiver oder jüngst aktiver Spieler bestimmte Herrschaften oder Kontexte zu meiden. Deswegen bin ich von Özil auch sehr enttäuscht, der im Gegensatz zu mir auch das finanzielle Rüstzeug hat ein Kosmopolit und Vorbild in Demokratie und Menschenwürde zu sein. Dass diese negative Geschichtchen nun wieder mehr und mehr in den Hintergrund rücken können, dabei hilft ein solcher Sieg. Super gemacht Jungs ! Mehr davon

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genf2004 25.03.2019, 05:15
5. Übel

Habe mich trotz der nicht so guten zweiten Halbzeit heute Morgen auf den Bericht gefreut... Und dann das...Was soll das? Einfach mal freuen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viva_democratica 25.03.2019, 05:28
6. Was soll denn dieser kritische Beitrag?

Ich gebe dt1700744 vollkommen Recht.
Unfassbar, wie SPON dieses „geile“ Spiel einer sehr jungen, neu zusammen gestellten deutschen Mannschaft schlecht redet. Das ist mir gegen Ende des Tickers schon aufgefallen. Auch gegenüber der Elftal ist das respektlos, die seit langer Zeit wieder einen tollen und attraktiven Fußball anbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Furchensumpf 25.03.2019, 05:50
7.

Zitat von konterspieler
Keine Gründe also jetzt alles schön zu reden!
Na dann seien Sie doch froh dass es so ist - was könnten Sie denn sonst so schön mies machen? Wäre doch ein langweiliges Leben.

Ich muss @1 zustimmen, nur sind es eben nicht nur die Sportredakteure, sondern auch die gefühlten 5 Millionen Bundessofaaushilfstrainer, die meinen alles besser zu wissen und zu können und die dabei nicht einmal eine E-Jugend trainieren könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meresi 25.03.2019, 06:10
8. Gratulation

Nicht schlecht gespielt...mit ein bisserl Dusel den Sieg errungen. Das wird schon wieder, wenn man die Jungen ranläßt. Die sind hungrig. Ein böses Erwachen gab es für die Österreicher in Israel...konnte zwar keines der Spiele live sehen (America ist schon ein sonderbares Land was Fussballübertragungen betrifft), verfolgte aber die Live Tickers. Und ja, die Kommentare auf DerStandard Sportseite sprachen Bände über die Leistung unserer Truppe. Also freut euch ihr Deutschen und verzichtet auf das Meckern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neutralfanw 25.03.2019, 06:15
9. Notorische Nörgler

Die deutsche Eigenschaft ständig zu nörgeln steckt mich nicht an. Man kann diskutieren, um etwas zu verbessern. Wenn sich jedoch mal ein unerwarteter verdienter Erfolg einstellt, kommt keine richtige Freude auf. Dann wartet man schon auf die nächste Gelegenheit für einen Misserfolg. Die deutsche Mannschaft hat ihre Tore schön herausgespielt, kein „Gestocher“ vor dem Tor, oder ein unverdienter Einwurf vor einer Flanke. Die Kondition der Mannschaft hat dazu geführt, dass man in der letzten Viertel Stunde des Spiels, balltechnisch und läuferisch immer noch mithalten konnte. Was war schlecht? Wieviel tatsächlich gefährliche Chancen hatte die Niederländische Mannschaft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7