Forum: Sport
Spaniens Sergio Ramos: Der vielleicht beste Verteidiger der Welt
AFP

Er köpft, grätscht und ist auf dem Weg zur Legende: Sergio Ramos spielt seit mehr als 13 Jahren für Spanien. Gegen Deutschland feiert der Abwehrstar von Real Madrid ein imposantes Jubiläum.

roenga 23.03.2018, 18:26
1. Ne echt?

"Beeindruckende 24 Mal ist er in seiner Profikarriere bisher des Platzes verwiesen worden.."
Bislang dachte ich immer, wer vom Platz fliegt hat etwas falsch gemacht und seinem Team geschadet, weil er zu Fouls greifen musste um seinem Gegenspieler beizukommen, wo andere mit fairen Mitteln mehr Erfolg hatten. Jetzt erfahre ich, dass der Autor die Ansammlung roter Karten für einen Spieler als Qualitätsmerkmal empfindet. damit wäre dann Sergei Barbarez mit 8 Platzverweisen der beeindruckendste Spieler der Bundesliga Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
butch82 23.03.2018, 18:35
2. Ja mit Sicherheit

einer der besten Verteidiger der Welt, spielt schon sehr lange auf Top-Niveau. Er hat Titel gesammelt wie andere Briefmarken.
Aber für mich einer der unsympathischsten und unfairsten Spieler die ich je gesehen habe. Hart spielen ist ja ok, aber das teilweise brutale Spiel und sich dann noch beschweren gepaart mit dem dauernden Karten für andere fordern und Schauspiel sind oft nur schwer zu ertragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pudi 23.03.2018, 18:43
3. Unglücklich

Zitat von roenga
"Beeindruckende 24 Mal ist er in seiner Profikarriere bisher des Platzes verwiesen worden.." Bislang dachte ich immer, wer vom Platz fliegt hat etwas falsch gemacht und seinem Team geschadet, weil er zu Fouls greifen musste um seinem Gegenspieler beizukommen, wo andere mit fairen Mitteln mehr Erfolg hatten. Jetzt erfahre ich, dass der Autor die Ansammlung roter Karten für einen Spieler als Qualitätsmerkmal empfindet. damit wäre dann Sergei Barbarez mit 8 Platzverweisen der beeindruckendste Spieler der Bundesliga Geschichte.
Naja, beeindruckend sind 24 Platzverweise schon, aber der Autor wollte damit wohl eher das kompromisslose Spiel von Ramos unterstreichen.
Den einen Besten gibt es nicht, aber Ramos gehört mit Sicherheit, auch trotz der 24 roten Karten, zu den Besten seiner Zunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
delusionist 23.03.2018, 18:50
4. Ein großer mag er sein...

... Aber nur ein riesengroßer Unsympath. "Polarisieren" ist untertrieben. Teils unfair bis zum gehtnichtmehr mit versteckten Fouls, überhartem Einsteigen egal in welcher Situation, und Schwalbenkönig. (Man erinnere sich an das letztjährige Championsleague-Finale, in dem er beim Stand von 3:1 noch den sterbenden Schwan markierte, ohne berührt worden zu sein, und seinem Gegner so die rote Karte wegen angeblicher Tätlichkeit einhandelte.) Das ist wirklich herausragender Sportsgeist. Natürlich werden sie ihm in Madrid und wohl auch für die spanische Nationalmannschaft ein Denkmal setzen, er hat ja seit 2005 durchaus einige Titel mit Nationalmannschaft und mit Real gesammelt. Aber einen sportlichen Fairnessgedanken hat er für mich nie überzeugend vermittelt, eher die Attitüde "gewinnen um jeden Preis", und ich denke nicht, dass so ein Spieler es verdienen würde, hier über den Klee gelobt zu werden, ohne dass dieser Aspekt deutlich angesprochen wird. "Kompromisslose Spielweise" ist jedenfalls eine Verharmlosung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 23.03.2018, 23:17
5. Hummels

Hummels hat heute mal wieder gezeigt, dass er turmhoch über einem Ramos steht. Diese turmhohe Überlegenheit im Spielerischen wird eigentlich nur noch durch die Überlegenheit in Bezug auf die Intelligenz getoppt. Ramos gilt selbst in Spanien als absolute Witzfigur mit dem IQ einer unterdurchschnittlich begabten Pappschachtel. Den muss man wirklich nicht so hochjubeln, da er in keinerlei Beziehung als Vorbild taugt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludna 23.03.2018, 23:29
6. Der vielleicht beste Verteidiger der Welt ??

Der Typ ist eigentlch nur unfair. Der will gar nicht fair spielen. 24 Platzverweise sind eigentlich viel zu wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiservondeutschland 23.03.2018, 23:48
7. Passt zu Real

Er ist zwar Andalusier, passt aber zu Real. Und das ist nicht als Kompliment gemeint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 24.03.2018, 04:22
8. Auf dem Platz

und im Spiel ist der Mann wahrlich ein Unsymphat erster Güte, wie er ansonsten als Mensch ist, kann wohl von hier aus keiner beurteilen. Den Ruf hatte ein Pepe auch und wurde durch die Bank von Mitspielern und auch Gegenspielern als sehr angenehmer, freundlicher Zeitgenosse beschrieben. Wird bei diesem Ramos wohl ähnlich sein, denn auf dem Platz vergessen viele Spieler sehr oft den Anstand und lassen Fairness bisweilen vermissen. Mit Sicherheit ist er nicht der beste Verteidiger, gehört jedoch in eine Reihe von vllt 10/15 Abwehrspezialisten, die es derzeit weltweit gibt. Um der Beste zu sein, dazu müsste er charakterlich etwas ändern, wozu es wohl zu spät ist. Je älter er wird, umso auffälliger werden auch seine negativen Ausfälle, was man mit Sicherheit auch in Russland wieder beobachten kann. Einmal ist immer das erste Mal und auch eine rote Karte im Dress der NM wäre manchmal schon angebracht gewesen, evtll erleben wir dazu eine Premiere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wallererc 24.03.2018, 11:30
9.

Beeindruckend ist vor allem, wie viele sich im Kommentarbereich angegriffen fühlen von Ramos‘ angeblichen Provokationen.
Er ist der beste Verteidiger der Welt, war der größte Faktor von Real bei den letzten beiden Titeln in der Champions League.
Nicht nur, dass er jeden Spieler abkocht, egal wie schnell er sein mag, er ist auch extrem torgefährlich.
Ein Genuss, ihm zuzusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren