Forum: Sport
Spaniens Topclub: Ter Stegen hofft trotz Transferverbot auf Wechsel zu Barcelona
DPA

Transferverbot für den FC Barcelona - eine Nachricht, die besonders Mönchengladbachs Torhüter Marc-André ter Stegen interessieren dürfte. Sein Wechsel nach Spanien galt bereits als sicher. Und nun?

Seite 1 von 2
lornaswes 02.04.2014, 16:15
1. Alaba kam auch als 16-Jähriger zu Bayern

Und was sagt dann DFL-Geschäftsführer Rettig zum Transfer von David Alaba? Der heute 21-Jährige war nämlich 2008 im Alter von 16 Jahren von Austria Wien zum FC Bayern gewechselt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
istabraq 02.04.2014, 16:28
2.

Wenn man diese Strafe aus Sicht der potenziellen Zugänge der kommenden Saison betrachtet, muss man zwangsweise in Kauf nehmen dass diese mitbestraft werden. "Ter Stegen hofft trotz Transferverbot auf Wechsel zu Barcelona". Wenn der Straftatbestand wirklich derartig groß ist, soll der FCB auf jeden Fall dafür büßen, aber vielleicht für die übernächsten 2 Transferperioden; Winter 2014/15 und Sommer 2015. Dann zieht man dritte Parteien auch nicht mit in den "Dreck".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marelli62 02.04.2014, 16:29
3. @lornaswes

und ich hörte mit sechzehn auf Fußball zu spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xcver 02.04.2014, 16:30
4. alaba

David Alaba ist von den Amateuren von Austrinken zu den Amateuren vom FCB gewechselt und hat dort erst seinen Profi vertrag unbeschrieben. Ein Amateur-Wechsel unter 18 muss möglich sein sonst könnte man ja fast nie als Jugendlicher wechseln. Ggf. Musste der FCB eine Ausbildungs Entschädigung zahlen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SimonSays 02.04.2014, 16:45
5. der übliche Beißreflex...

Es ist schon faszinierend zu beobachten, dass jede Meldung aus dem Bereich Fussball (insbesondere wenn es um Strafen, Verfehlungen etc. geht), sofort von irgend jemandem a la "die bösen Bayern haben aber auch..." kommentiert wird.
Es gibt Regeln für die Transfers minderjähriger Spieler, Barcelona hat die offenbar aus Sicht der FIFA verletzt....der FC Bayern im Fall Alaba offenbar nicht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LariFariMogelzahn 02.04.2014, 16:46
6. Mami, der FCB hat aber auch...

Zitat von lornaswes
Und was sagt dann DFL-Geschäftsführer Rettig zum Transfer von David Alaba? Der heute 21-Jährige war nämlich 2008 im Alter von 16 Jahren von Austria Wien zum FC Bayern gewechselt.
Der sagt gar nix dazu, weil da alles in Ordnung ist. Wie wohl bei den allermeisten Vereinen. Um das rauszufinden müsste man sich auch nur kurz das FIFA Reglement bezüglich Status und Transfer von Spielern ansehen.Und weilganz offensichtlich nicht jeder, der über die bösen Bayern jammert, die finden kann, hab ich sie sogar verlinkt (Seite 20).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gog-magog 02.04.2014, 16:49
7.

Zitat von lornaswes
Und was sagt dann DFL-Geschäftsführer Rettig zum Transfer von David Alaba? Der heute 21-Jährige war nämlich 2008 im Alter von 16 Jahren von Austria Wien zum FC Bayern gewechselt.
Dieser Wechsel fällt nicht unter das FIFA-Verbot. Der EU-Bürger Alaba hatte keinen Profivertrag und ist regulär mit seinen Eltern nach München umgezogen, um dort zur Schule zu gehen. Er hat sich dann dem FC Bayern angeschlossen. Einen Profivertrag hat er dort erst 2010 erhalten mit Eintritt der Volljährigkeit.

Die Barcelona-Fälle liegen anders. Betroffen sind Überseetransfers, bei denen Gelder geflossen sind als Ablösesummen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000136227 02.04.2014, 16:50
8. richtig lesen hilft :)

Zitat von lornaswes
Und was sagt dann DFL-Geschäftsführer Rettig zum Transfer von David Alaba? Der heute 21-Jährige war nämlich 2008 im Alter von 16 Jahren von Austria Wien zum FC Bayern gewechselt.
es geht sich um internationale transfers. D.h. ein kind aus brasilien nach spanien zu holen. Innereuropäische sind dagegen in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Realist111 02.04.2014, 17:56
9. ???

Zitat von spon-facebook-10000136227
es geht sich um internationale transfers. D.h. ein kind aus brasilien nach spanien zu holen. Innereuropäische sind dagegen in Ordnung.
"Innereuropäische" sind nicht "international"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2