Forum: Sport
Spektakuläre Verpflichtung: Magath übernimmt VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg hat die Verpflichtung von Trainer Felix Magath bestätigt. Am Freitag wird er bereits das Training leiten. Magath, der 2009 mit dem Club Deutscher Meister wurde,*löst zudem Dieter Hoeneß als*Geschäftsführer ab.

Seite 1 von 3
querlatte 18.03.2011, 10:17
1. Glückwunsch

Da kann ich dem VfL Wolfsburg nur gratulieren, einmal zu Magaths Wiederengagement und mehr noch zur Korrektur des Hoeneß-Unfalls.
Die beiden sind offensichtlich zwei grundverschiedene Typen, so ziemlich alles, was Magath anfasst, das gelingt, und so ziemlich alles, was Hoeneß anfasst, das misslingt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hawkeye 1 18.03.2011, 10:20
2. Und Obelix meint:

Die spinnen, die Bundesligas!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaXimumOwn 18.03.2011, 10:33
3. Und wieder ....

Schon wieder steht ein Club am Rande des Abstieges, sind Millionen verbraten und der Manager Dieter Hoeneß wird rausgeworfen. Welch eine grandiose Bilanz ..... mal gucken, welchen Verein wir als nächstes ruinieren können.

Was die Trainerwechsel angeht so kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Angeheuert, rausgeworfen, wieder angeheuert und wieder rausgeworfen .... und und und .... anstatt einem Trainer mit einem Konzept mal die Zeit zu geben dieses auch umzusetzen. Alleine die Posse bei Bayern ist nur noch zum würgen. Da vertraut LvG jungen Spielern (Contento, Badstuber, Kroos, Müller,, Breno) und dann werden diese jungen Spieler dafür fertig gemacht, dass sie Fehler machen. Naja einfach nur pervers das Ganze.

Zum Glück gibts noch Vereine wie Dortmund, Mainz oder Freiburg, die in Ruhe und mit Sachverstand arbeiten. Wo man Fehler machen darf, ohne das man sofort von der Öffentlichkeit zerhackt wird. Selbst in St.Pauli arbeitet man ruhig und ohne Hektik weiter.

Aber der dumme Stadionbesucher will es ja nicht anders .... schneller Erfolg ohne Konzept und ohne Hirn.

Und das Fazit am Ende : jeder bekommt genau das was er verdient ! :o)

Viel Erfolg Felix in Wolfsburg. Die Saison ist gelaufen aber dann startet Wolfsburg eben in der 2. Liga, steigt direkt wieder auf und wird Meister (siehe FCK).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Werner 18.03.2011, 10:56
4. Gratulation

Zitat von sysop
Der VfL Wolfsburg hat die Verpflichtung von Trainer Felix Magath bestätigt. Am Freitag wird er bereits das Training leiten. Magath, der 2009 mit dem Club Deutscher Meister wurde,*löst zudem Dieter Hoeneß als*Geschäftsführer ab.
Na dann, Gratulation an Wolfsburg zur Meisterschaft 2012 oder spätestens 2013!
Ob Magath beim nächstjährigen Sieg des VFL gegen Schalke wieder den Torhüter auswechselt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nesmo 18.03.2011, 10:58
5. Und Litti

der gestern noch sagte, Magaths extremes Training in seiner früheren Zeit bei Wolfsburg hat die Spieler bis heute ausgelaugt, so dass letztlich Magath Schuld am jetzigen Tabellenstand hat, wird wohl nichts geahnt haben, oder gerade?,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querlatte 18.03.2011, 10:59
6. Immer die gleiche Leier ...

Zitat von MaXimumOwn
Schon wieder steht ein Club am Rande des Abstieges, sind Millionen verbraten und der Manager Dieter Hoeneß wird rausgeworfen. Welch eine grandiose Bilanz ..... mal gucken, welchen Verein wir als nächstes ruinieren können. Was die Trainerwechsel angeht so kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Angeheuert, rausgeworfen, wieder angeheuert und wieder rausgeworfen .... und und und .... anstatt einem Trainer mit einem Konzept mal die Zeit zu geben dieses auch umzusetzen. Alleine die Posse bei Bayern ist nur noch zum würgen. Da vertraut LvG jungen Spielern (Contento, Badstuber, Kroos, Müller,, Breno) und dann werden diese jungen Spieler dafür fertig gemacht, dass sie Fehler machen. Naja einfach nur pervers das Ganze. Zum Glück gibts noch Vereine wie Dortmund, Mainz oder Freiburg, die in Ruhe und mit Sachverstand arbeiten. Wo man Fehler machen darf, ohne das man sofort von der Öffentlichkeit zerhackt wird. Selbst in St.Pauli arbeitet man ruhig und ohne Hektik weiter. Aber der dumme Stadionbesucher will es ja nicht anders .... schneller Erfolg ohne Konzept und ohne Hirn. Und das Fazit am Ende : jeder bekommt genau das was er verdient ! :o) Viel Erfolg Felix in Wolfsburg. Die Saison ist gelaufen aber dann startet Wolfsburg eben in der 2. Liga, steigt direkt wieder auf und wird Meister (siehe FCK).
... da wird argumentiert, dass doch bestimmte Vereine mit Sachverstand und Ruhe arbeiten und deshalb Erfolg haben, und anderen werden diese Kriterien abgesprochen.
Das ist Schwachsinn hoch fünf.

Es wird vergessen, dass es sich um Sport und Wettbewerb handelt, die obenstehenden Vereine können nur deshalb Erfolg haben, weil andere Misserfolg haben, wenn alle seriös und mit Sachverstand arbeiten würden, dann ständen sie alle ungeschlagen mit 120 Punkten auf dem ersten Platz, was ja schwerlich möglich ist, also was soll das Geschrei.

Ergo ist es mathematisch unmöglich, dass eine mit Sachverstand geführte Mannschaft automatisch oben steht, denn es ist nun mal alles relativ.

Erfolg ist nicht planbar, höchstens mit Geld provozierbar, aber auch das ist kein Selbstläufer, denn wenn viele Geld haben, dann greift wieder die mathematische Unmöglichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 18.03.2011, 11:01
7. .

Zitat von MaXimumOwn
Aber der dumme Stadionbesucher will es ja nicht anders .... schneller Erfolg ohne Konzept und ohne Hirn. Und das Fazit am Ende : jeder bekommt genau das was er verdient ! :o)
Mmmhh....will der dumme Stadionbesucher wirklich den schnellen Erfolg ohne Konzept und Hirn? Ich glaube kaum, denn er hat weder Einfluss auf die Wahl des Trainers und schon gar nicht dessen Konzept. Natürlich ist es prima für den Zuschauer, wenn der Verein Erfolg hat. Aber ein echter Fan hält auch zu seinem Verein, wenn es nicht so läuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CitizenTM 18.03.2011, 11:03
8. Ruhestand

Man kann nur hoffen, dass die Hoeness Brothers sich jetzt beide in den verdienten Ruhestand verabschieden. Uli Hoeness, damit sein verdientes Lebenswerk nicht noch mehr beschädigt wird als es jetzt in den letzten 24 Monaten (seit dem Klinsmann u-turn) schon wurde. Und Dieter, damit er nicht noch mehr Unheil anrichtet. Für ihn wurde glaube ich das Wort VOLLPFOSTEN erfunden. Ich denke seit dem er mal mit einer Kopfverletzung ein Kopfballtor gemacht hatte ist bei ihm oben unten und hinten vorne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
only_for_test 18.03.2011, 11:18
9. Männer mit Prinzipien sind leider nicht mehr gefragt

Magath mag seine Spieler nicht mit Samthandschuhen anfassen, aber wer soviel Geld bekommt, muss auch mal einen Tritt in den Allerwertesten weg stecken können, wenn er nicht auf Spur läuft.
Solche Methoden sind natürlich heute nicht mehr gewünscht, Schmuse- und Kuschelkurs ist angesagt.
In Wolfsburg wird der Erfolg Magaths Methoden recht geben, und in Schalke wird man weiter von der Meisterschaft träumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3