Forum: Sport
Spekulationen um Läuferin Klosterhalfen: Nur freuen kann man sich nicht
Oliver Welken DPA

Konstanze Klosterhalfen hat in einem aufregenden 5000-Meter-Rennen bei der WM Bronze geholt. Die Fragen nach ihrem Trainingscamp in Oregon werden dadurch nicht aufhören. Sie sollte daraus Konsequenzen ziehen.

Seite 1 von 32
lordofaiur 05.10.2019, 22:24
1. Unverständlich

Einfach mal Ruhe geben. Sie gibt Dopingproben ab, wenn die sauber sind, ist auch sie sauber. Wie bei allen anderen auch. Hr. Ahrens sollte sich lieber fragen wieso die US-Sprinter und die Spprinter aus Jamaika alle so toll sind. Liegt wohl an der Ernährung. Wieso ..... wir eigentlich immer unsere eigenen Athleten? Unverständlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gmahde_wiesn 05.10.2019, 22:25
2. Unschuldsvermutung?

Solche Berichterstattung ist frech. Der Journalist möge doch mal auflisten, was er selbst im Leben schon messbares geleistet hat, statt auf einer jungen Frau rumzuhacken, die gerade etwas vollbracht hat wozu er selbst nie imstande wäre. Haltet Euch verdammt nochmal zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noworriesmate 05.10.2019, 22:34
3. Selbstgefällig und ohne Beweise

Jetzt kommen natürlich unsere achso kritischen „Investigativen“ Kommentatoren raus, die einen Verdcht äußern oder zumindest streuen,ohne auch nur einen Beweis zu liefern. Außer, daß die Athletin ja in einem Projekt trainiert, das - selbst nach Angabe der untersuchenden Behörden - bis vor fünf Jahren mit dubiosen Methoden arbeiteten. Dass es sich um eine sehr junge Athletin handelt, bei der durch außergewöhnlich professionelle Trainingsmethoden durchaus solche Leistungssteigerungen erklären lassen, wird außen vor gelassen. Mich erinnert das an den amerikanischen Präsidenten, der auch aufgrund von geglaubtem Hörensagen Verdächtigungen ausspricht. Bitte, SPON: entweder liegen Dokumente vor, oder lassen Sie diese haltlosen Verdachtsmomente zu streuen, die nur am Ansehen einer Atjletin kratzen sollen, die sich meines Wissens lückenlos den internationalen Dopingkontrollen unterzieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qgg100 05.10.2019, 22:36
4. Wie hat sie so schön im "Sportstudio" gesagt :

"Ich bin da sehr unbefangen hingegangen, ......, und kann nur positives berichten"
https://www.youtube.com/watch?v=24HRq-HG9Sk&t=587s
hahaha...der ist doch wirklich gut - das Mädel hat jedenfalls einen Killer-Humor !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauklotzstauner 05.10.2019, 22:39
5.

....und da gibt es noch ein anderes Problem: Kenia und Äthiopien sind Länder, in denen bekanntermaßen systematisch mit Epo gedopt wird und praktisch keine Kontrollen stattfinden. Das ARD-Doping-Team hat mal ein Sportfest in Äthiopien mit Top-Athleten-Beteiligung beobachtet bei dem laut Aktenlage Kontrollen im Dutzend erfolgten - während der vor dem Labor postierte Journalist feststellte, daß dort während des ganzen Tages kein einziger Athlet oder Kontrolleur ein oder aus ging.

Tja... und heute lagen jeweils 3 Läuferinnen Kenias und Äthiopiens die ganze Zeit an der Spitze.... und mittendrin Konstanze Klosterhalfen.... Während die übrigen zurückfielen... Das ist natürlich ebensowenig ein Beweis, wie der klapperdürre Körperbau, der einen ratlos zurückläßt, wie diese Frau überhaupt eine Stadionrunde schafft, geschweige denn 5000 Meter in Rekordzeit. Aber der Verdacht ist da....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDunkel 05.10.2019, 22:41
6.

Zitat von lordofaiur
Einfach mal Ruhe geben. Sie gibt Dopingproben ab, wenn die sauber sind, ist auch sie sauber. Wie bei allen anderen auch. Hr. Ahrens sollte sich lieber fragen wieso die US-Sprinter und die Spprinter aus Jamaika alle so toll sind. Liegt wohl an der Ernährung. Wieso ..... wir eigentlich immer unsere eigenen Athleten? Unverständlich...
Ganz genau. Immer nur herum zu spekulieren ist ein bisschen arm. Sie wird durchgängig kontrolliert, wo ist also das Problem?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HP-HH 05.10.2019, 22:42
7. Wie immer

Sind die deutschen Athleten schlecht oder mittelmäßig werden sie in Grund und Boden kritisiert. Sind sie gut oder sehr gut ist sofort Doping im Spiel. Wäre ja toll wenn da eine tolle Story bei rauskommt. Solange keine Dopingprobe auffällig ist, sollte man das unterlassen, das sind dann nichts anderes als Spekulationen, die sehr verletzend sein können, siehe Claudia Pechstein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widder58 05.10.2019, 22:45
8. Ständig nur zu meckern

das scheint in dieser Gesellschaft chronisch zu werden, inklusive Vorverurteilungen. Als ob es im Leistungssport irgendwo sauberer zugeht. Konztanze Klosterhalfen hat zunächst einmal ein großartiges Rennen gegen die dominierenden Afrikanerinnen abgeliefert. Alles andere ist reine Spekulation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.s-sanet 05.10.2019, 22:45
9. Hey,

was für ein scheinheiliger Kommentar. Mut haben nachzudenken, um ihrer selbst willen, ihres großen Talents!!!
Gedopte Sportler und Sportlerinnen aus anderen Nationen-USA,China feiern Siege, werden im TV groß herausgebracht. Und weil bei Konst.Klosterhalven nichts bewiesen ist, kein Vorwurf im Raum steht, sie
nachweislich nach dem im Untersuchungsbericht aufgeführten Zeitraum überhaupt erst dort angefangen hat zu trainieren muß in Deutschland sofort gehandelt werden, müssen wir uns sofort als Oberrichter aufführen,
ohne irgendeinen konkreten Anhaltspunkt, ohne irgendeinen direkten Vorwurf. Die vor ihr beim 5000 Meter Lauf
ins Ziel gekommen sind, waren schneller als sie, weniger ausgepowert, also müssen die nach der Logik von
Herrn Ahrens beide gedopt sein. Laßt das Mädel in Ruhe, diese Vorverurteilung unter dem "ich meine es ja nur
gut mit ihr" Mäntelchen ist unfair und gleicht schon einem Rufmord. Ein Journalist muß hier große Zurückhaltung ausüben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 32