Forum: Sport
SPIEGEL-Enthüllung zur WM 2006: Wer steht im Zentrum der Affäre?
REUTERS

Das WM-Sommermärchen - alles nur ein Märchen? Nach Informationen des SPIEGEL war die WM 2006 in Deutschland mutmaßlich gekauft. Die Affäre im Überblick.

Seite 10 von 10
mangorepublikaner 17.10.2015, 23:03
90. Wie naiv oder fussballbeduselt......

muss man sein um die Herren Niersbach, Beckenbauer &
Co. noch in Schutz zu nehmen....oder sind diese Leute
immer noch besoffen vor Glück vom "Sommermärchen"??
Jeder durchschnittlich intelligente Beobachter der
Fussballszene ist längst angewidert von diesen
Machenschaften im internationalen und natioalen Fussballgeschäft.......zwielichtige Berater, Korruption,
Kickbacks an Vereinsmanager, usw. und so fort....
Wann schalten die Fans endlich den Kopf ein und lassen sich von Offiziellen, Spielern, Trainern,etc. nicht
weiterhin verars.........?????
Panem et circenses....aber die Grenzen sind längst
überschritten....eine beschränkte, kleine Clique von
Leuten macht sich auf Kosten der allgemeinen Fans
die Taschen voll....viele haben das schon kapiert, aber
die meisten bleiben treudoofe Lemminge....
Schade um den schönen Sport den ich eigentlich seit
40 Jahren mag....aber so.....ne, beschei.......kann
ich mich selber!!!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nikkitarian 18.10.2015, 00:46
91. Popanz

Warum einen Popanz aufbauen, Fußball ist systemrelevant. Niemandem wurde ein Leid zugefügt, keiner hat Schaden an Leib und Leben genommen. Es sei denn, es wurde Geld gewaschen, Drogengeld etwa. Das wäre etwas anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dondon 18.10.2015, 07:55
92. Katar, Russland, Deutschland... und viel Naivität

Katar, Russland, Deutschland... Umso mehr Geld im Fußball verdient wird desto gieriger werden die Funktionäre. Da läuft nichts mehr ohne Schmiergeld. Willkommen in Korruptika. Das bspw. ein Franz Beckenbauer, unser heiliger Franz, schon länger in einer Parallelwelt lebt, zeigte mir zuletzt seine Aussage: "In Katar gibt es keine Arbeitssklaven". Was mich am meisten an dieser Sache stört ist, wie so oft, die Naivität der Deutschen. Immer nach dem Motto: Wir Deutschen sind die Guten, aber denen da draußen kann keiner trauen. Falsch! Nsa/ Bnd, Energiewende, Fußball, Politik, Banken, Presse etc etc. überall finden sich zahllose Schwarze Schafe. Im Gegensatz dazu stehen die heuchlerisch- naiven Vorstellungen vieler Deutscher, die solche Machenschaften noch fördern. Selbst im kleinen Kreis finden sich genug Beispiele. Ein paar mehr Staatsanwälte, Richter, Polizisten sowie unabhängige Journalisten würden diesem Land sehr gut tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stoschw 18.10.2015, 08:34
93. Macht mal halb lang

Wir hatten ja auch im Sommer 2006 unseren Spaß, Deutschland zeigte sich als faires freundlivhes Gastland und war dann im Halbfinal ein würdiger Verlierer.
2002 war die WM in Asien, man war sich damals schon einig, daß die WM auch einmal nach Afrika gehört, die Frage war nur soll das schon 2006 oder erst 2010 geschehen. Nachdem Deutschland sie 2006 bekommen hatte, war auch gleichzeitig entschieden, daß sie 2010 nach Südafrika gehen wird.
Beckenbauer und Niersbach haben die Korruption in der Fifa nicht erfunden, aber sie mussten dieses Spiel mitspielen und auch beherrschen, glauben Sie wirklich, daß man damals die WM ins Land holen kann ohne Bestechung?
Man muß kein Freund von Beckenbauer sein, aber der Mann hat sich für unser Land sehr verdient gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saiber 18.10.2015, 12:10
94. Komisch dass Zwanziger nicht erwaehnt wird.

T. Zwanziger war DFB Praesident in der Verantwortung zu diesem Zeitpunkt und wird ihr mit keiner Silbe erwaehnt. Warum? Will man seinen Whistleblower wohl nicht mit hineinziehen, der ja bekanntlich eine Fehde mit Niersbach am Laufen hat? Nur zur Info. Der DFB Praesident hatte alle Entscheidungsbefugnisse und ist veranwortlich in allen Dingen bei der Organisation wo er den Vorsitz hat. Niersbach war da nur Pressesprecher. Ich frage mich was hier der Spiegel fuer ein Spielchen treibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woodeye 18.10.2015, 19:52
95. Mal idealistisch gedacht:

Sport sollte (konstruktiv) charakterbildend sein. In Deutschl. jedoch verhaelt es sich anders. Anstatt der Jugend beispielhaft voranzugehen und konsequent positiv vorzuleben, wird fruehzeitig gelehrt, wie man mit Sport 'Kohle' machen kann. Beckenbauer & Co. haben nicht die Groesse um zu erkennen, welch gesellschaftliche Hauptaufgabe mit dem Sport zu erfuellen gewesen waere. Stattdessen dokterte diese armselige "Fuehrungsriege" daran herum, wie man sich mit Monetaerem ruhmversprechende Gladiatorenspiele sichern kann. Dank ungezuegelter Begierde nach Macht und wohl auch Geld sitzt die DFB-Fuehrung vor einem sich abzeichnenden Scherbenhaufen. Mangelnder Edelmut tut selten gut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackergold 19.10.2015, 08:36
96. Mal was ganz grundsätzliches:

Möglicherweise waren im FIFA-Sumpf sämtliche WMs der letzten 20-30 Jahre gekauft und jedes Bewerberland hat versucht, hierfür illegale Mittel einzusetzen.

Wenn dem so ist, spielt es allerdings keine Rolle mehr, denn für 2006 hatte Deutschland erstens nicht nur die absolut beste Bewerbung abgeliefert und zweitens die WM auch noch professionell und als Sommermärchen durchgeführt. Wozu also die Aufregung?

Man kann den Sumpf nur trockenlegen, wenn man die FIFA auflöst, die Schuldigen inhaftiert und einen völlig neuen Weltverband gründet, der auf Non-Profit-Basis arbeitet. Alles andere wird niemals zu einem sauberen Sport führen und jeder weiß das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackergold 19.10.2015, 08:39
97.

Zitat von woodeye
Sport sollte (konstruktiv) charakterbildend sein. In Deutschl. jedoch verhaelt es sich anders. Anstatt der Jugend beispielhaft voranzugehen und konsequent positiv vorzuleben, wird fruehzeitig gelehrt, wie man mit Sport 'Kohle' machen kann.
Das ist ja nun wirklich kein "deutsches Phänomen", so gern Sie das auch hätten. Es geht auch nicht um Sport, sondern der FIFA geht es um das Geschäft und den Funktionären um persönliche Bereicherung. Das macht doch keiner als Ehrenamt, wie es eigentlich sein sollte.

Abkassieren ist das Motto, allein abkassieren. Was sonst? Das lernt "die Jugend" in allen Ländern der Welt. Was glauben Sie denn, warum Funktionäre aus allen Ländern der Welt ihre Stimme überhaupt kaufen lassen, sich also prostituieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerVO 20.10.2015, 15:59
98.

Ich bin dafür, dass die WM2006 neu vergeben und ausgespielt wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10