Forum: Sport
SPIEGEL exklusiv: Hoeneß kann auf Bewährung hoffen
Bongarts/Getty Images

Bayern-Präsident Uli Hoeneß kommt in der Steueraffäre möglicherweise mit einer milden Strafe davon. Nach SPIEGEL-Informationen scheint die Staatsanwaltschaft München eine zweijährige Haftstrafe auf Bewährung beantragen zu wollen. Die Verhandlung könnte schon im September beginnen.

Seite 43 von 113
A.Beck 13.07.2013, 21:00
420. Bayern ist und bleibt Amigoland

Wo sich ein Justizskandal nach dem anderen anstellt, da ist auch für so einen tollen Menschen wie Herr Hoeneß platz am Ende der Schlange.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tento 13.07.2013, 21:01
421. die gerechtigkeit

Zitat von Bernd Buerklin
ihn aus dem oeffentlichen Leben zu entfernen würde die Stabilität der Republik und des Freistaates gefährden!
besagt in ihrer bayrischen präambel, das systemrelevante menschen nie aus dem öffentlichen leben entfernt werden dürfen.
mollath ist nicht systemrelevant, merk schon, hoeneß auch.
die präambel ist sehr geheim, aber allen entscheidungsträgern bekannt. deshalb handeln sie so, sie halten sich an das (geheim)gesetz.
und ohne gesetze, wo kämen wir dahin ? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
porstel40 13.07.2013, 21:01
422. Luft ablassen

Ja, lasst alle noch etwas Luft ab bevor ihr zum Saisonstart wieder den Bayern zujubelt und am 22.9. gemeinsam waehlen geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manitoba 13.07.2013, 21:02
423.

Zitat von politik-nein-danke
Doch die StA München wendet eine lex Hoeneß an.....der BGH hat geurteilt das bereits 50.000 Euro hinterzogene Steuern einen besonders schweren Fall der Steuerhinterziehung darstellen. Bei besonders schwerem Fall der Steuerhinterziehung beträgt die Verjährungsfrist 10 Jahre. Wie die StA München ohne Lex Hoeness bei dem 64fachen dessen was vom BGH als besonders schwere Steuerhinterziehung beurteilt wurde nur auf einfache Steuerhinterziehung kommt, muss mal erklärt werden wenns keine Lex Hoeness gibt...
Sie sollten die Urteile schon richtig lesen, bevor Sie sich darauf berufen.

Und egal, was der BGH anno 2011 formulierte: Rückwirkend darf es nicht zur Anwendung kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tapsitoertel 13.07.2013, 21:03
424.

Es gibt keine Verjährungsfrist von fünf Jahren bei Steuerhinterziehung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RuedigerP 13.07.2013, 21:03
425. Bayern Season Ticket gekuendigt

Das reicht,werde mein season ticket kuendigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 13.07.2013, 21:03
426. Man...

Zitat von sysop
Bayern-Präsident Uli Hoeneß kommt in der Steueraffäre möglicherweise mit einer milden Strafe davon. Nach SPIEGEL-Informationen scheint die Staatsanwaltschaft München eine zweijährige Haftstrafe auf Bewährung beantragen zu wollen. Die Verhandlung könnte schon im September beginnen.
Man kennt sich, man hilft sich ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich_schroeder 13.07.2013, 21:03
427. optional

Hat wirklich ein Einziger geglaubt, dass er Haft bekommt???
Die Großen kommen davon, weil ALLE unter einer Decke stecken.
Ich habe einmalig 4000€ gespart und mir auszahlen lassen. Das Ergebnis: 1400 Nachzahlung und 1400 Vorauszahlung für dieses Jahr und 1400 für nächstes Jahr.
Da kann man bei 900.000 oder mehr ruhig großzügig sein!
Sch..ßladen BRD

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammlers_gehilfe 13.07.2013, 21:04
428. optional

Aus unserer Gegend wurde letzte Woche ein Unternehmer zu 4 Jahren haft verurteilt, da er seine Fahrzeuge mit Heizöl betrieben hat. Die Steuerschuld lag bei 100tsd €. Da hat wohl einer keine guten Beziehungen gehabt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doc.burton 13.07.2013, 21:05
429.

War doch gar nicht anders zu erwarten, dass der Bayern-Hoeneß mit Samthandschuhen angefasst wird. Ein x-beliebiger Bürger würde dafür jahrelang in den Knast gehen. Aber nun geht, dieser jemand hat aller Voraussicht nach auch keine guten Beziehungen zur aktuellen Regierung, die sowas nur zu gerne durchwinkt, wie sie es ja schon seit vielen Jahren macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 43 von 113