Forum: Sport
Spionage in der Formel 1?

Wie sauber geht es in der Königsklasse des Motorsports zu? Mit welchen versteckten Tricks verschaffen sich die Teams Vorteile gegenüber der Konkurrenz und wie kann man Ihrer Meinung für mehr Ausgeglichenheit zwischen kleinen und großen Rennställen sorgen?

Seite 1 von 22
DJ Doena 04.07.2007, 12:51
1.

Es hätte mich eher der Fakt überrascht, dass es keine Spionage geben sollte.

Beitrag melden
amrod 04.07.2007, 15:02
2.

Zitat von DJ Doena
Es hätte mich eher der Fakt überrascht, dass es keine Spionage geben sollte.
Seh ich auch so. Ferrari hat in den letzten Jahren genauso schmutzige Tricks (und mit Sicherheit auch Spionage) angewandt, wie alle anderen Teams auch.
Die Leistungen von Mercedes mit Spionage in Verbindung zu bringen ist allerdings Blödsinn. Die hätten ihr Auto niemals so schnell mit Ferrari-Technologie aufmotzen können. Höchstens gezielte Sabotage an den Ferraris wäre eine Erklärung. Aber soweit wollte wohl selbst der Autor (offfensichtlich ein Ferrari-Fan) nicht gehen...

Beitrag melden
TommIT 04.07.2007, 15:25
3.

Zitat von amrod
Seh ich auch so. Ferrari hat in den letzten Jahren genauso schmutzige Tricks (und mit Sicherheit auch Spionage) angewandt, wie alle anderen Teams auch. Die Leistungen von Mercedes mit Spionage in Verbindung zu bringen ist allerdings Blödsinn. Die hätten ihr Auto niemals so schnell mit Ferrari-Technologie aufmotzen können. Höchstens gezielte Sabotage an den Ferraris wäre eine Erklärung. Aber soweit wollte wohl selbst der Autor (offfensichtlich ein Ferrari-Fan) nicht gehen...
Sagen sie einmal?? Bei allem Respekt warum neigen kleine Leute immer zu diese 'Ich will als Kleiner von allen gleich besch... werden Logik?
Stehen wir da drauf?
Ich nicht!

Ferrari hat beschissen Es wurde bewiesen Raus mit Ferrari aus der Saison
Mercedes hat besch... Raus mit Mercedes
Solange alle raus bis ich mit dem alten VW Käfer die Formel 1 WM gewinnen kann.

Es gibt nichts bekloppteres als der Masochistische Kleindumm Fan.Immer will er gleich aus Gerechtigkeitsgünden von allen teams angep..... werden für seine 300 Euro Gold Karte....

Wir Deutschen Fnas haben in der Hinsicht echt einen an der (Gerechtigkeits)klatsche... oder ist das etwa eine reine Präkariatsmacke?

Übrigens 70% der Verkehrstoten sind Männer...
Quotenregelung aus Gerechtigkeit?

So gut Hamilton auch sein mag als Fahrer, zur Entwicklung des F1 McLaren kann er noch nict soviel beigetragen haben!

Beitrag melden
Klo 04.07.2007, 15:41
4.

Zitat von sysop
Wie sauber geht es in der Königsklasse des Motorsports zu? Mit welchen versteckten Tricks verschaffen sich die Teams Vorteile gegenüber der Konkurrenz und wie kann man Ihrer Meinung für mehr Ausgeglichenheit zwischen kleinen und großen Rennställen sorgen?
Werksspionage ist das Doping der Formel 1. Wieso sollte es das ausgerechnet dort nicht geben?

Beitrag melden
tschoemitoe 04.07.2007, 15:51
5. schon eklatant

Ferrari war anfangs total überlegen, dann kam plötzlich ein riesen Schritt von McLaren, der zeitlich komischerweise ziemlich genau mit den dargestellten Vorwürfen passt.

Das sind natürlich keine Beweise, aber schon deutliche Indizien. Fakt ist, dass z.B. McLaren anfangs erhebliche Probleme mit den neuen Bridgestone-Reifen hatte. Diese wurden in Monaten der Vorbereitung auf die Saison nicht gelöst, dafür dann aber innerhalb weniger Wochen während der Saison?! Komischer Zufall...

Ob Ferrari oder wer auch immer auch schon mal betrogen hat, spielt doch gar keine Rolle. Von Spionage wurde in den letzten Jahren immer mal wieder gesprochen, aber als Primus hatte es Ferrari wohl nicht nötig, selbst zu spionieren. Toyota wurde beschuldigt, bei Ferrari spioniert zu haben, jetzt McLaren.

Ich denke auch, dass diese Form der Industriespionage durchaus üblich ist. Dennoch eher unangenehm, wenn sowas ans Licht kommt...

Ferrari hat sich den Mitarbeiter selbst zum Feind gemacht, daher war soetwas eigentlich absehbar. Genauso glaube ich es nicht, wenn McLaren behauptet, die erhaltenen Informationen nicht verwendet zu haben...

Beitrag melden
unicoma 04.07.2007, 16:10
6.

Zitat von sysop
Wie sauber geht es in der Königsklasse des Motorsports zu?
nicht sehr sauber. warum? weil es um dreistellige mio-beträge geht (bei den spitzenteams) und sponsoren wollen nun mal siege, da sind die mittel (fast) egal. da gleichen sich radsport, f1 u.a. sportarten einander an - der zweck heiligt die mittel.

Beitrag melden
greeper 04.07.2007, 16:12
7.

Zitat von TommIT
Sagen sie einmal?? Bei allem Respekt warum neigen kleine Leute immer zu diese 'Ich will als Kleiner von allen gleich besch... werden Logik? Stehen wir da drauf? Ich nicht! Ferrari hat beschissen Es wurde bewiesen Raus mit Ferrari aus der Saison Mercedes hat besch... Raus mit Mercedes Solange alle raus bis ich mit dem alten VW Käfer die Formel 1 WM gewinnen kann. Es gibt nichts bekloppteres als der Masochistische Kleindumm Fan.Immer will er gleich aus Gerechtigkeitsgünden von allen teams angep..... werden für seine 300 Euro Gold Karte.... Wir Deutschen Fnas haben in der Hinsicht echt einen an der (Gerechtigkeits)klatsche... oder ist das etwa eine reine Präkariatsmacke? Übrigens 70% der Verkehrstoten sind Männer... Quotenregelung aus Gerechtigkeit? So gut Hamilton auch sein mag als Fahrer, zur Entwicklung des F1 McLaren kann er noch nict soviel beigetragen haben!


Vielleicht sollten sie auf das Benutzen eines öffentlichen Forums verzichten, solange Sie ganz offensichtlich unter Alkoholeinfluß stehen.

Beitrag melden
NathanderWeise2007 04.07.2007, 16:19
8. Ja und?

Hoffentlich hat Mercedes alle Daten bekommen, die sie brauchen.
Bei Ferari spionioeren gehen, endlich zeigt meil ein deutsches Team wie man den Spies umdreht.
Hervorragend gemacht!

Beitrag melden
m2d2 04.07.2007, 16:23
9.

Die Schlagzeile "Mercedes soll Ferrari auspioniert haben" mit dem Hinweis >Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung< ist ja zum heulen. Ich versteh einfach nicht wie der Autor sich zu so einer Aussage hinreissen lassen konnte. Das ist doch Stimmungsmache ala BILD und wird zumindest in deren Online Ausgabe nicht mal ansatzweise so wiedergegeben. Es geht doch nur um einen, zugegebener Maßen wichtigen, einzelnen Ingeneur. Das dabei direkt McLaren-Mercedes die Finger im Spiel, oder gar Mercedes alleine eine Beteiligung daran hat, ist doch völlig aus der Luft gegriffen zu diesem Zeitpunkt. SPON macht sich mit solchen Schlagzeilen, meiner bescheidenen Meinung nach, selbst keinen Gefallen. Hier sollte vllt. einfach mal besser recherchiert, sonst fällt das Niveau bald noch unter jenes der BILD. Das man sich hier überhaupt soweit herablässt diese zu zitieren, ohne die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, das daran nichts dran ist - das hinterlässt bei mir einen bitteren Nachgeschmack.

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!