Forum: Sport
SPIX-Noten: Das sind die Top-Spieler des Viertelfinals
DPA

Neue K.-o.-Runde, neue Top-Spieler: Nur ein Akteur aus der SPON11 des Achtelfinals ist auch nach dem Viertelfinale wieder dabei. Insgesamt prägen das Team ausgeschiedene Spieler und Torjäger.

widower+2 09.07.2018, 15:04
1. Wie kann das sein?

Zitat: "Aber nicht eine von ihnen hat es vier Jahre später erneut ins Halbfinale geschafft. Das gab es zuletzt in den Jahren 1962 und 1966."

Brasilien war sowohl 1958 als auch 1962 Weltmeister. Die Formulierung kann also so nicht stimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mvaugusta8 09.07.2018, 15:52
2. Grenzen des Algorithmus deutlich sichtbar

An diesen Spieltag wird wieder einmal deutlich, dass diese Bewertungsmethode viele Schwachpunkte hat. Der Algorithmus kann nur quantitativ einige Parameter bewerten, ihm fehlt die möglichkeit das Ganze qualitativ einzuordnen. Da ist ein Courtois hinter einen Lloris und Torhüter wie Alisson, Akinfeev oder Subasic werden gnadenlos abgewertet, weil sie trotz guter Leistungen bei den wenigen Torschüssen kaum Chancen hatten sich auszuzeichnen. Hinzu kommen dann bsp. ein Lindelöf, der in der schwedischen Abwehr ein Fels war oder ein Hazard, der immer wieder mit seinen unglaublichen Dribblings im Alleingang für Platz und Entlastung seiner Mannschaft gesorgt hat, welche auf verschiedenen Fachportalen Topnoten gekriegt haben und hier eher auf mittleren oder hinteren Rängen zu finden sind. Zudem sind die Positionszuteilungen der Spieler teilweise recht abenteuerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spadoni 09.07.2018, 16:13
3. De Bruyne

hat den " deutschen Bonus" weil er vorher in der Bundesliga spielte, und von daher in Deutschland bekannter ist als andere. Er ist zwar kein schlechter Spieler, aber in meinen Augen nicht der beste Stürmer, weil er bei weitem nicht in allen Spielen überzeugte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 09.07.2018, 17:14
4. Was für ein Bonus?

Zitat von spadoni
hat den " deutschen Bonus" weil er vorher in der Bundesliga spielte, und von daher in Deutschland bekannter ist als andere. Er ist zwar kein schlechter Spieler, aber in meinen Augen nicht der beste Stürmer, weil er bei weitem nicht in allen Spielen überzeugte.
Der SPIX-Algorithmus interessiert sich überhaupt nicht dafür, wo ein Spieler spielt oder gespielt hat. Anmerken könnte man allerdings, dass er kein Stürmer, sondern offensiver Mittelfeldspieler ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 09.07.2018, 17:45
5.

Zitat von mvaugusta8
Zudem sind die Positionszuteilungen der Spieler teilweise recht abenteuerlich.
Ne, die ergeben sich ganz objektiv aus den Positionen, wo der Spieler tatsächlich gespielt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
duke_van_hudde 09.07.2018, 17:47
6. KDB hat aus meiner Sicht

Zitat von spadoni
hat den " deutschen Bonus" weil er vorher in der Bundesliga spielte, und von daher in Deutschland bekannter ist als andere. Er ist zwar kein schlechter Spieler, aber in meinen Augen nicht der beste Stürmer, weil er bei weitem nicht in allen Spielen überzeugte.
zum ersten mal im Tunier im Sturm gespielt. Er war für mich in dem spiel auch ganz klar der beste Stürmer alle Spiele in der Runde.
Es gibt bei der Bewertung nur ein anderes Problem. Hazard war für mich klar der zweitbeste in der Runde. Solche Dribllings wie er dort ien paar gezeigt hat habe ich das letzte mal besser bei einer WM in so einer späten Runde von Maradona gesehen. Wobei man noch zusätzlich beachtne soll das das Hazard gegen Brasilien gemacht hat.

Das ist für mich eh eine klare Schwäche des System. Man sollte den Gegner miteinbeziehen. Hier würde sich die Elo Weltrangliste anbieten. Wo Brasielien auf Platz 1 und Belgien zusammen mit Frankreich in der Runde auf Platz 3 war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 09.07.2018, 22:03
7. Der erste Absatz

ist immer noch falsch. Wollt Ihr den vielleicht mal korrigieren? Ich leiste auch gerne meinen Beitrag zur Behebung des Fachkräftemangels im Bereich Journalismus.:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 10.07.2018, 20:11
8. De Bruyne

spielt nach Ansicht von Foristin im falschen Verein. Wäre es anstatt City eben United, dann wäre die Beurteilung anders ausgefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren