Forum: Sport
Sportler-Ehrung: Schweinsteiger ist der Fußballer des Jahres
Getty Images

Der FC Bayern München regiert: Bastian Schweinsteiger ist zum Fußballer des Jahres gewählt worden, seine Teamkollegen Franck Ribéry und Thomas Müller kamen auf die nächsten Plätze. Und auch die Trainerwahl wurde vom Meistermacher des FC Bayern entschieden.

Seite 1 von 3
Munster 28.07.2013, 11:57
1.

Schweinsteiger zu Recht gewählt! Herzlichen Glückwunsch an den derzeit vielleicht besten Miitelfeld-Akteur der Welt! Würde ihm auch den Ballon d'Or wünschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1076266423 28.07.2013, 12:08
2. Schweini

Der wohl überschätzteste Spieler in der ganzen Bundesliga. Besonders bei großen Spielen nahezu keine Leistung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltetdendieb 28.07.2013, 12:13
3. Ribery wäre die richtige Wahl

So wenig ich auch diesen Spieler mag. Aber Ribery oder auch Robben waren viel effektiver als "Schweini". Und das sage ich als überzeugter Deutscher. Ribery hat dermaßen viel bewegt, und das in der ganzen langen Saison. Und Robben hat immer im richtigen Augenblick seinen Fuß hingehalten.

Aber Schweinsteiger, na gut, da kann ich dann auch mit leben, obwohl....s.o..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 28.07.2013, 12:22
4.

Zitat von haltetdendieb
So wenig ich auch diesen Spieler mag. Aber Ribery oder auch Robben waren viel effektiver als "Schweini". Und das sage ich als überzeugter Deutscher. Ribery hat dermaßen viel bewegt, und das in der ganzen langen Saison. Und Robben hat immer im richtigen Augenblick seinen Fuß hingehalten. Aber Schweinsteiger, na gut, da kann ich dann auch mit leben, obwohl....s.o..
Selbst als Bayernfan hätte ich Robben mal so gar nicht verstehen können. Er hat viele wichtige Tore gemacht, ohne Frage aber er hat nur sehr weige Spiele in der letzten Saison gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ollux 28.07.2013, 12:28
5. manchmal

habe ich nun den Eindruck, dass ich meistens ein anderes Spiel ohne " Schweini" gesehen haben muss.. Schweinsteiger ist keinesfalls zu recht Fussballer des Jahres. bei mir läuft er unter : " ... ferner liefen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fckw23 28.07.2013, 12:31
6. optional

Diese "von Spieler XY hat man gar nichts gesehen, so ein Pfeife!"-Sprüche kommen stets von denen, die zwar behaupten "Ich gucke Fussball!!" aber nicht so wirklich ... naja, das Spiel komplett verstehen. Es gibt nunmal Positionen und Aufgaben in dieser Teamsportart, bei denen ein Spieler auch absolut unauffällig sein kann und trotzdem ein überragendes Spiel macht... Räume dicht macht, etc. (siehe auch: Spiel ohne Ball).
Und oh Zufall: Schweinsteiger spielt auf so einer Position. Das andere Positionen mehr Aufmerksamkeit erregen ist klar....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirror-online 28.07.2013, 12:32
7. Es bleiben Fragen offen!

Gab es wirklich keinen bessern Spieler in dieser Saison?
Es ehrt Bastian Schweinsteiger in meinen Augen, wenn er als Gewählter selbst eigene Zweifel an dem Ergebnis hegt. Dass er ein großer Fußballer ist steht selbstverständlich außer Frage.
Dass Jupp Heinkes Hervorragendes und Außergewönliches geleistet und dabei menschlich nie die Bodenhaftung verloren hat, macht ihn auch in meinen Augen zum verdienten und unantastbaren Sieger dieser Wahl zum Trainer des Jahres.
Dass man aber einen Jürgen Klopp punktemäßig so weit nach hinten plaziert, hat schon ein "Gschmäckle". Wenn es ihn und seine Mannschaft nicht gegeben hätte, wäre die Bundesliga zum Langweiler verkommen. Einen Trainer, der mit seiner hervorragenden und mitreißenden Mannschaft das Campions Leguage-Finale erreicht und dadurch der gesamten Fußballwelt eine so spannende Saison beschert hat, hätte in meinen Augen mehr Dank verdient.
Aber so ist es halt, wenn man einen gefürchteten Gegner sportlich nicht dominieren kann, dann muss man ihn eben kleinreden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
namor43 28.07.2013, 12:40
8.

Die Wahl von Heynkes mit dieser Stimmenzahl!
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Abschiedsgeschenk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M.Schneider 28.07.2013, 12:48
9.

Zitat von Greg84
Selbst als Bayernfan hätte ich Robben mal so gar nicht verstehen können. Er hat viele wichtige Tore gemacht, ohne Frage aber er hat nur sehr weige Spiele in der letzten Saison gemacht.
Verstehe ich nicht , Robben oder Ribery hätten es verdient gehabt.Schweinsteiger hat wohl ein Mitleidsbonus vom Kicker bekommen,vom Spielgestalter kann ja keine Rede sein.

Sicher hat Robben weniger Spiele gemacht , was aber daran lag das Don Jupp auf Kroos gesetzt hat (verstehe ich heute noch nicht) und erst nach dem Ausfall Spielte Robben regelmässig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3