Forum: Sport
Sprintlegende Bolt: Und jetzt?
REUTERS

Usain Bolt ist das "Double-Triple" gelungen, zweimal hintereinander gewann er drei Sprint-Goldmedaillen bei Olympischen Sommerspielen. Der 25-Jährige hat sich selbst Legenden-Status verliehen. Nun muss er entscheiden, ob und wie er weiter macht.

Seite 3 von 4
ichliebeeuchdochalle 12.08.2012, 14:49
20. Wirkliche Leichtathletik Legenden

Wirkliche Leichtathletik Legenden könnten sein:

►AL Oerter ... vier mal Gold in Serie ... Diskuswurf
►Carl Lewis ... vier mal Gold in Serie ... Weitsprung
►Wiktor Sanejew ... dreimal Gold in Serie, danach noch mal Silber ... Weitsprung

Tja, wenn sie nicht gedopt gewesen sein sollten ... da fällt Carl schon mal raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uwe koschnick 12.08.2012, 14:52
21. Armin Hary

Zitat von Meerkönig
Die Leistungen sind natürlich ausgezeichnet. Auch an dem Auftreten von Usain Bolt ist nichts auszusetzen, es mach Spaß ihm zuzusehen. . Aber warum heute schon Legende? Die einzige Legende des 100 Meter-Sprints die es gibt, ist ein Nachkriegs- Deutscher, nämlich Armin Harry. Der lief in den 60-iger Jahren die 100 Meter in 9,5 Sekunden, ohne Trainer, ohne Betreuer stab und ohne Müller-Wohlfahrt, daran hat auch Bolt nichts verbessert! Gerade deshalb muss Harry bis heute totgeschwiegen werden, weil er nicht in das Schema der Reporter, insbesondere der BILD-Reporter passte, denn auch ein Supermensch hat den Funktionären hörig zu sein!
Ein paar kleine Korrekturen:
Der Herr heißt Hary, nicht Harry.
Er ist ein rechtskräftig verurteilter Betrüger.
Er war für den Pharma - Verein Bayer 04 tätig und hatte dort Betreuung und einen Trainer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 12.08.2012, 14:54
22. Korrektur

Zitat von ichliebeeuchdochalle
... ►Wiktor Sanejew ... dreimal Gold in Serie, danach noch mal Silber ... Weitsprung
Korrektur: natürlich im Dreisprung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meerkönig 12.08.2012, 14:55
23. Eine Legende setzt Einmaligkeit voraus

Zitat von panzerknacker51
Der Mann hieß Hary und hat die 100m nie schneller als 10.0 gelaufen.
Hary ist richtig! Die Zeiten unter 10,0 wurden nie anerkannt, nur mit der Begründung, das kann nicht sein. Erstaunlich war, dass er nach einem zu Unrecht aberkannten 10 Sekunden Lauf sich umdrehte und die 10 Sekunden, nun anerkannt, erneut lief, tatsächlich lief er aber unter 10 S. Einmalig ist und wird es immer bleiben, dass er als einzigster Mensch bis dahin auf dem Globus die 10 S. überhaupt lief . Nur das zählt für eine Legendenbildung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nurich666 12.08.2012, 14:58
24.

Schon toll wie man heute eine Legende werden kann. Man kann schnell laufen, oder im Falle von Phelps schnell schwimmen und schon ist man eine Legende, geil. Und ob der jetzt bei die Müllabfuhr geht oder Fussballer wird, wer soll sich denn dafür interessieren? Allgemein bin ich am Rätseln, was Profisport allegemein bringen soll, ausser den direkt Beteiligten und den Sportfirmen?

Wenn man sich heute an Mark Spitz oder Ali erinnert kommen mir immer die Lachtränen, habe die irgendwas erreicht was für die Nachwelt wichtig ist? Man kann persönlich Respekt für die Leistung aufbringen aber Legenden? Was unterscheidet sie von Leuten die extrem weit Spucken können? Genau, das Interesse, sonst nix. Eventuell dopen die Weitspucken vielleicht weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meerkönig 12.08.2012, 14:58
25.

Zitat von uwe koschnick
Ein paar kleine Korrekturen: Der Herr heißt Hary, nicht Harry. Er ist ein rechtskräftig verurteilter Betrüger. Er war für den Pharma - Verein Bayer 04 tätig und hatte dort Betreuung und einen Trainer.
Betrüger, weil er mit dem Zug fuhr und nicht mit dem Auto und dafür 70,-DM abrechnete. Er war seiner Zeit eben voraus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WHO23 12.08.2012, 15:05
26. 111

Zitat von Meerkönig
Betrüger, weil er mit dem Zug fuhr und nicht mit dem Auto und dafür 70,-DM abrechnete. Er war seiner Zeit eben voraus
Da ging es um ca. 3.000.000 Mark.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Guderian 12.08.2012, 15:05
27.

Zitat von sysop
Der 25-Jährige hat sich selbst Legenden-Status verliehen.
Wer den Weltrekord über 100m und 200m knackt und schneller läuft als je ein Mensch zuvor in hundert Jahren sportlicher Zeitmessung, der hat sich nicht selbst Legenden-Status verliehen. Die Uhr machte Usain Bolt zur Legende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
multi_io 12.08.2012, 15:23
28. Weitsprung!

Er sollte Weitsprung machen! Das wird echt geil. Ich glaube, wenn der einfach nur schnell rennt (kann er ja gut) und dann so doll hopst, wie er kann, sind's schon 8.50 m oder sowas. Wenn er sich dann noch einen Techniktrainer nimmt (Mike Powell hat sich ja schonmal angeboten), dann springt er 9.20m. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hythlodaeus 12.08.2012, 15:25
29. Hat er

schon die Dopingprobe hinter sich und gibt es Interessierte, die seine Leistung anzweifeln? Erst dann sollte er überlegen, wie er zukünftig zu Geld kommen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4