Forum: Sport
St. Pauli-Profi: Cenk Sahin nach Solidaritätsbekundung mit türkischem Militär freiges
Christian Charisius/DPA

Cenk Sahin ist vom FC St. Pauli freigestellt worden. Der ehemalige U-Nationalspieler der Türkei hatte sich zuvor mit dem türkischen Militäreinsatz in Nordsyrien solidarisiert.

Seite 1 von 18
wiesenflitzer 14.10.2019, 16:53
1. Vielen Dank FC St. Pauli

Gute und schnelle und schnörkellose Entscheidung!

Beitrag melden
moev 14.10.2019, 17:00
2.

Sorry, aber das geht gar nicht. Da tobt andererseits ein Shitstorm gegen Blizzard weil ein Hearthstone Profi nach Pro-HongKong Äußerung gebannt wird und hier wir das gleiche in Grün bejubelt.

Beitrag melden
tatsachenentscheidung 14.10.2019, 17:01
3. Und jetzt passiert folgendes:

Massive Beschwerden bis hin zu Beschimpfungen türkischer Seite mit umgehenden unterwürfigen Entschuldigungen deutscher Politiker.

Beitrag melden
holger123!!! 14.10.2019, 17:03
4. Richtig so !

Kante zeigen. Vermisst man bei der Politik.

Beitrag melden
mikehtl 14.10.2019, 17:09
5. Supi FCSP!!!!

So etwas wäre beim FC Bayern nicht passiert!!

Beitrag melden
blueeye2001 14.10.2019, 17:10
6.

Eine mehr als richtige Entscheidung!
Hoffentlich ein Wegweiser für andere Verein

Beitrag melden
Niteftef 14.10.2019, 17:10
7. St Pauli regelt

Man darf hier zwar alles sagen - aber muss eben auch die Reaktionen der Mitmenschen aushalten.
Wer einen Angriffskrieg unterstützt, hat keinen Job und keine Fans verdient.
Hoffentlich zeigen alle Vereine so viel Haltung.

Beitrag melden
zauberer2112 14.10.2019, 17:14
8. Der einzige Verein mit Rückgrat

Alles andere ist nur blabla. Dieses Rumgeeier mit Gündogan (der schon nach dem Foto mit Erdogan unerträglich war) ist doch eine einzige Farce.

Beitrag melden
miggelbauer 14.10.2019, 17:17
9. Brainwashing

im Tagesspiegel ist heute ein Bericht, wie die türkische Regierung seit Jahren Koranschulen und "Nachhilfeunterricht" (also türkische Staatskunde) für ihre im Ausland, insbesondere in Deutschland lebenden Bürger finanziert. Und diese Angebot ist zunehmend populärer und erfolgreicher, gerade bei Kindern und Jugendlichen. Mit anderen Worten, die in der Bundesrepublik lebenen Türken sind seit Ewigkeiten einem Erdogan und den Islam glorifizierenden brainwashing ausgesetzt, ohne das unsere Regierung das überhaupt mitbekommt. Geschweige denn, was dagen tut. So ist das am Ende kein Wunder, dass auch in Schalke oder Köln-Nippes geborene Kinder türkischer Abstammung emotional näher an die Türkei und ihren großen Führer gebunden sind. Mit der Integration wird das nur leider so nix......

Beitrag melden
Seite 1 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!