Forum: Sport
Stadtderby HSV vs. St. Pauli: Hamburg bleibt braun-weiß
DPA

Endlich wieder ein Hamburger Duell, nach siebeneinhalb Jahren Pause - und dann das: St. Pauli ist mit einem 0:0 weiter der letzte Derbysieger. Der HSV wirkt verunsichert, Lewis Holtby platzte später der Kragen.

Seite 1 von 2
tipp-ex 30.09.2018, 19:55
1. "Stadtmeisterschaft" wg. 2011?

Da hätte ich meine Zweifel, dass die beim HSV eine hohe Priorität hatte.
Das wahre Problem ist, dass (erneut) eine schwache Leistung gezeigt wurde, mit der man sich nicht als Aufstiegskandidat präsentiert hat.
Dass der Gegner dabei St.Pauli hieß hat einen gewissen Folklore-Aspekt, viel problematischer aus HSV-Sicht ist aber das nun dritte Spiel in Folge ohne Torerfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diegorivera 30.09.2018, 20:42
2. Problem

Das viel größere Problem für den HSV ist die finanzielle Situation die auf den Verein unweigerlich zurollt.
Steigen sie nicht auf, sind sie kommende Saison pleite.
Steigen sie auf, haben sie keine bundesligataugliche Mannschaft und sind auch pleite.
Die Mißwirtschaft der vergangenen Jahre holt den HSV nun ein.
Wie kann es zum Beispielsein, einen Lasogga mit einem Mondgehalt auszustatten, der auch für die 2. Liga gilt?
Wie kann es sein, einen Beiersdorfer solange gewähren zu lassen und dann noch eine fette Abfindung hinterher zu werfen?
Wie kann es sein, dass viele Spieler beim HSV nicht besser, sondern schlechter wurden?
Die vielen Trainer- und Managerwechsel taten ein Übriges, obwohl deren Entlassungen oft nurvSündenbockcharakter hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerd1973 30.09.2018, 20:48
3. Hamburg bleibt Braun-Weiß?

Die Überschrift scheint ja der Wunschdenke des Autors zu sein.Es fehlt nur der Beleg dafür.Das Spiel ist 0-0 ausgegangen, dies bedeutet Unentschieden, und somit gibt es keinen aktuellen "Stadtmeister" oder sonstige Scheintitel, die es kurioserweise auch erst seit Februar 2011 gibt, die sich ein Verein gibt, der noch nie einen Titel gewonnen hat aber dessen Fankultur angeblich so stolz darauf ist, dies gar nicht anzustreben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer82 30.09.2018, 21:36
4. #3 Gerd1973

Ich kenne zum Glück auch humorvolle HSV-Fans. Aber Sie scheinen keinen Spaß zu verstehen. Dabei ist der Punktgewinn heute doch immerhin ein kleiner Erfolg, über den Sie sich zurecht freuen könnten. Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gibmichdiekirsche 30.09.2018, 22:08
5.

Man wird in HH wohl auch (wieder) lernen müssen, dass ein Derby seine "eigenen Gesetze" hat und man vom Ausgang eines solchen nicht allzu viel ableiten sollte. Natürlich geht's dabei immer auch um "Die Nummer 1 im Revier" (oder wo auch immer), um mehr aber auch nicht.

Meine Sympathien gehören Pauli, weil ich den Verein und sein Drumherum einfach mag, ich habe auch einiges für den HSV aufgrund seiner Geschichte übrig.
Gern würde ich künftig dieses Hamburger Derby eine Etage höher sehen.
Und abgesehen von Hamburg der Effzeh gut voran marschiert, gefällt mir sowieso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abel Frühstück 30.09.2018, 22:12
6. Kein Titel?

Zitat von Gerd1973
Die Überschrift scheint ja der Wunschdenke des Autors zu sein.Es fehlt nur der Beleg dafür.Das Spiel ist 0-0 ausgegangen, dies bedeutet Unentschieden, und somit gibt es keinen aktuellen "Stadtmeister" oder sonstige Scheintitel, die es kurioserweise auch erst seit Februar 2011 gibt, die sich ein Verein gibt, der noch nie einen Titel gewonnen hat aber dessen Fankultur angeblich so stolz darauf ist, dies gar nicht anzustreben.
St. Pauli ist seit 2002 seit dem Spiel gegen den FCB sogar Weltpokalsiegerbesieger. Und stolz drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 30.09.2018, 22:26
7.

Zitat von Gerd1973
Die Überschrift scheint ja der Wunschdenke des Autors zu sein.Es fehlt nur der Beleg dafür.Das Spiel ist 0-0 ausgegangen, dies bedeutet Unentschieden, und somit gibt es keinen aktuellen "Stadtmeister" oder sonstige Scheintitel, die es kurioserweise auch erst seit Februar 2011 gibt, die sich ein Verein gibt, der noch nie einen Titel gewonnen hat aber dessen Fankultur angeblich so stolz darauf ist, dies gar nicht anzustreben.
Natürlich führt St. Pauli! Die sind Auswärts angetreten, da zählen die Tore doppelt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zecken 30.09.2018, 22:28
8.

Leider scheint der Autor etwas zu parteiisch zu sein. Pauli war grottenschlecht und nur auf einen Glückstreffer aus. In der Form droht eher Liga 3 und ein Derby mit Hansa. Das Ostseestadion ist dann nochmal ne andere Nummer. Nur der HSV!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
starboy 01.10.2018, 02:46
9. Beim letzten Konter

Wenn Sahin nicht so eigensinnig gewesen wäre, ja dann hätten die HSV Fans hier nix mehr zu melden und Titz keinen Job mehr.
Einmal auf den Ball treten Kopf hoch nehmen, der freie Mann ist mitgelaufen, diesen anspielen und dann Hamburg ins Chaos stürzen.
Pauli hat destruktiv gespielt weil die es so wollten, Hamburg hat destruktiv gespielt weil die es nicht besser konnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2