Forum: Sport
Startverbot für ausländische Leichtathleten: Deutsche Meisterschaften nur für Deutsch
DPA

Seit 2017 dürfen Leichtathleten ohne deutschen Pass nicht mehr an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen. Ein Italiener hat dagegen vor dem EuGH geklagt. Es geht um "ein fatales Zeichen" - und um Fördermittel.

Seite 1 von 8
Rubikon_2016 06.08.2018, 19:39
1. Das Problem verstehe ich nicht,

denn für mich war eigentlich klar, daß "deutsche Meisterschaften" auch nur von Deutschen gewonnen werden können. Sonst startet der deutsche Meister in 400 m Hürden bei der Europameisterschaft für Italien und der deutsche Teilnehmer wird Europameister, ist zugleich in seinem Heimatland aber nur Vizemeister? Das wäre doch völlig sinnlos... Und zum Fußball: Hier sollte es, wie früher, eine Obergrenze für Ausländer geben, die bei max 5 Spielern pro Team liegen sollte. Es ist doch niemandem vermittelbar, wenn, wie beispielsweise in der Premier League kein einziger heimischer Spieler mehr auf dem Platz steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cdrb 06.08.2018, 19:50
2. Sehr seltsam...

Was mag sich der Normalsterbliche wohl vorstellen, wenn er den Begriff "Deutsche Meisterschaften" hört?
Meisterschaften, die zwischen italienischen, portugiesischen und kenianischen Läufern ausgetragen werden? Wohl kaum.
Er geht davon aus, dass Deutsche daran teilnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeby 06.08.2018, 19:52
3.

Ich wusste nicht, dass in der Vergangenheit Ausländer bei den deutschen Meisterschaften der Leichtathleten teilnehmen durften. Gut, dass dieses geändert wurde. Es wäre doch mehr als lächerlich, wenn ein Ausländer deutscher Meister wäre.

Ehrlich gesagt kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das EuGH damit ein Problem hat. Im Sport wird ständig nach Nationalitäten unterteilt. Das machen alle Länder. Ob man bei Olympia teilnehmen darf, hängt zum Beispiel auch sehr von der Nationalität ab. So ist die Konkurrenzsituation in einigen Länder viel größer als in anderen und jedes Land darf nicht unbegrenzt Athleten in einer Sportart nach Olympia schicken. Wenn Ausländer genauso wie Einheimische behandelt werden müssen, dann würden auf einen Schlag alle Nationalmannschaften in allen Sportarten illegal werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
itajuba 06.08.2018, 19:56
4.

Nationalismus ist im Sport nicht gut, obwohl fast alles nach Nationen ausgerichtet wird (WM, Olympische Spiele usw.). Wenn es deshalb eine deutsche Meisterschaft ist, nun, dann halt nur Deutsche, sonst ist es eben eine internationale Meisterschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeby 06.08.2018, 20:03
5.

Der Artikel erwähnt nicht den Hauptgrund für die Änderung. Zitat aus einem anderen Artikel:

„Es hat in den vergangenen Jahren immer wieder Beschwerden von Vereinen dahingehend gegeben, dass andere Vereine sich gezielt mit Ausländern verstärken, die deutsche Athleten von Spitzenplätzen verdrängen. Es ging ihnen um den Schutz und die Förderung deutscher Athleten“, sagt der scheidende DLV-Präsident Clemens Prokop.

Ich war überrascht zu hören, dass Ausländer früher an den deutschen Meisterschaften teilnehmen durften. Das macht doch gar keinen Sinn. Natürlich sollten sie nur für Deutsche sein. Ausländer können an etlichen anderen Turnieren teilnehmen, aber wenn es darum geht herauszufinden, wer der schnellste Deutsche ist auf einer Strecke, ist es kompletter Blödsinn Ausländer teilnehmen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konterspieler 06.08.2018, 20:03
6. Kein Land der Welt

leistet sich eine Förderpolitik wie Deutschland. Ein deutscher Sportler, ein deutscher Künstler, Wissenschaftler, etc. bekommt in anderen Ländern: NICHTS. (Von wenigen Ausnahmen abgesehen.)
Kein Land der Welt kann sich eine Förderpolitik wie Deutschland leisten und Deutschland auch nicht. Es sei denn, es will sich selbst ruinieren. Dies ist eine Tatsache, die weltweit gilt. Für Länder wie Frankreich, England, USA, etc., ist es selbstverständlich das dort keine Deutschen bei Landesmeisterschaften starten dürfen. Fussballvereine sind kein Vergleich, da nicht die Einzelspieler um die Meisterschaften spielen, sondern die Vereine. Und Barcelona spielt auch nicht um die deutsche, sondern die spanische Meisterschaft. Und das ist auch gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupo44 06.08.2018, 20:05
7. Deutsche Meisterschaften-sagt doch eigentlich alles.....

nicht wieder mit der Diskretisierungskeule zuschlagen.Die Satzungen des deutschen Sportes sind ja nicht erfunden worden um andere Menschen die bei uns wohnen ,arbeiten und leben aus zu schließen.
Aber ohne die deutsche Staatsangehörigkeit zu besitzen kann ich ja auch nicht an ausgeschriebene Wettkämpfe teilnehmen wo es um nationale Titel geht. Genau das sind die Themen die Menschen aufbringen.
Der Fußballverband hat diese Klause geöffnet als Manschaftssport. Dann müssen die anderen Sportverbände das gleiche tun eine andere Möglichkeit gibt es hier nicht.Oder alle Titel eines Landes werden international gewertet=internationaler deutscher Meister!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 06.08.2018, 20:08
8. Wäre toll zu wissen...

wie das denn die Leichtathletik-Verbände der andern (EU-)Staaten handbaben. Wenn das Startrecht nur an die Mitgliedschaft in einem deutschen Verein geknüpft ist und der tatsächlichje Aufenthalt in Deutschland zumindest fuer EU-Bürger sowieso nicht überprüfbar ist, dann hätten wir bei den nationalen Meisterschaften schnell die Situation, dass einige Vereine gezielt im Ausland Athleten anwerben, für die dann ein Start in Deutschland lukrativ ist. Da kann man sich die Nachwuchsförderung dann auch gleich sparen. Für Athleten ohne deutschen Pass gibts genügend überregionale Sportfeste in Deutschland, an denen sie starten dürfen. Und zudem kann man eben auch noch Internationale Deutsche Meisterschaften einführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nahatschalah 06.08.2018, 20:10
9. Natürlich wird der EuGH dies kassieren

Da kann es keinen Zweifel geben. Deutsche Meisterschaften sind nicht die Meisterschaften der Deutschen sondern die Meisterschaft der in Deutschland lebenden Menschen. Daher müssen sie ja auch bei einem deutschen Verein gemeldet sein. Es kann gar nicht anders sein oder sollten z.B. Syrer gezwungen sein bei syrischen Meisterschaften teilzunehmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8