Forum: Sport
Stimmen zum BVB-Pokalsieg: "Das ist unglaublich"
Getty Images

Jubel in Schwarz-Gelb: Nach dem Pokaltriumph zeigten sich die Dortmunder euphorisch - und kündigen eine lange Feier an. Bei den Bayern mischten sich Enttäuschung und Ratlosigkeit. Jupp Heynckes sprach von einem katastrophalen Defensivverhalten.

Seite 1 von 6
Whitejack 13.05.2012, 00:08
1. optional

Das könnte für Bayern dieses Jahr eine echte Leverkusen-Saison werden. Zweiter in der Meisterschaft, Zweiter im Pokal, möglicherweise auch Zweiter in der Champions-League - und wenn dann die Bayern-Spieler mit der deutschen Nationalmannschaft noch ins EM-Endspiel kommen und dort verlieren, dann ist die Reminiszenz an 2002 perfekt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
XXYYZZ 13.05.2012, 00:22
2. Realitätsverlust?

"Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft", sagt Philipp Lahm. Herr Lahm, bei allem Respekt, aber bis auf die Phase in der ersten Halbzeit zwischen dem 1:1 und dem 2:1 war Dortmundern die klar bessere Mannschaft. Es scheint, als ob Sie jetzt im fortgeschritteneren Alter Ihre frühere, inmitten all der "mia-san-per-se-die-besten" Bayernspieler so wohltuend objektive Perspektive verlassen und sich die Welt schön malen. Erkennen Sie doch einfach mal an, daß es Mannschaften gibt, die in einer Partie besser spielen als Sie und dann auch verdient gewinnen! Die Zeiten der Alleinherrschaft im deutschen Fußball sind Gott sein Dank vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derjo201 13.05.2012, 00:37
3.

Philipp Lahm: "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft, aber wir laden den Gegner durch unsere Fehler immer wieder ein. Nächste Woche dürfen wir uns solche Fehler nicht erlauben."

Über diese Aussage mag man denken, wie man möchte. Nicht nur im schwarz-gelben Lager wird Philippo dafür aber doch einigen Spott ertragen müssen.

Nach der verlorenen Meisterschaft haben die Bayern gegen Real großen Sportsgeist bewiesen. Ein Sieg, und die Saison wäre mehr als gerettet. Ich drück die Daumen. So wäre auch der dunkle Fleck, den die Borussen in dieser CL-Saison hinterlassen haben, schneller vergessen.

National sind die Fronten aber jetzt (für ein paar Monate zumindest) geklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 13.05.2012, 00:44
4.

Philipp Lahm: "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft«

Nach seinen Äußerungen über die Ukraine haben einige ja gemeint, der Typ solle lieber nur über Dinge reden, von denen er was verstehe. Nach dem obigen Zitat bezweifle ich, dass Fußball dazugehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Putzer 13.05.2012, 00:55
5.

Philipp Lahm: "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft, aber wir laden den Gegner durch unsere Fehler immer wieder ein ..."

Leidet der kleine Phillip an Realitätsverlust? Offenbar kann nicht sein, was nicht sein darf. Ok, dann sind die Bayern eben von der unterlegenen Mannschaft mit 5:2 aus dem Stadion geprügelt worden. Lahm würde vermutlich nicht einmal bei einem 2:10 zugeben, dass der BVB schlicht und ergreifend das bessere Team war.

Naja, was will man auch von einer Mannschaft erwarten, die bereits vor dem Pokalfinale 4x mit dem Kopf vor eine schwarzgelbe Wand gerannt war und tatsächlich beim 5. Anlauf glaubte, diesmal würde etwas anderes als Beulen herauskommen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emuxman 13.05.2012, 01:27
6. optional

Ich weiß ja nicht in was für einem Spiel der Herr Lahm mitgespielt hat, aber ich habe nicht mal 5 Minuten überlegene Bayern gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micha-mille 13.05.2012, 01:32
7.

Zitat von sysop
Jubel in Schwarz-Gelb: Nach dem Pokaltriumph zeigten sich die Dortmunder euphorisch - und kündigen eine lange Feier an. Bei den Bayern mischten sich Enttäuschung und Ratlosigkeit. Jupp Heynckes sprach von einem katastrophalen Defensivverhalten.
In unserer Kneipe (in Bayern) gab es brüllendes Gelächter, als Lahm erklärte die Bayern wären 90 Minuten die bessere Mannschaft gewesen. Unglaubliche Arroganz. Da braucht man sich nicht zu wundern, warum Dortmund deutlich mehr Herzen zufliegen, als den Bayern, denen Fairness und Sportsgeist abzugehen scheinen. Hochmut kommt vor dem Fall (in diesem Fall auch umgekehrt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dadanchali 13.05.2012, 01:40
8. nee

Zitat von sysop
Jubel in Schwarz-Gelb: Nach dem Pokaltriumph zeigten sich die Dortmunder euphorisch - und kündigen eine lange Feier an. Bei den Bayern mischten sich Enttäuschung und Ratlosigkeit. Jupp Heynckes sprach von einem katastrophalen Defensivverhalten.
Einfach nur peinlich wie, ausgenommen Heynckes, Bayern das Spiel beschreiben.
Ein Spiel gewinnt nicht wer öfter oder länger den Ball hält.
Ein Spiel gewinnt nicht wer ohne Phantasie, einfältig und berechenbar spielt.
Ein Spiel gewinnt nicht wer die Leistung des Gegners nicht anerkennt.
Ein Spiel gewinnt, zumindest am Samstag, das inspirierende, brennende, wollende Team, und das war Dortmund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alles bestens 13.05.2012, 02:29
9. Bewusstseinsänderung

Wenn Lahm gegen Chelsea gewinnen will, dann muss er zunächst mal einsehen, dass er gegen Dortmund nicht zufällig verloren hat, obwohl er bei der "besseren Mannschaft" war. Man kann unglücklich 2:1 oder 1:0 verlieren, aber nicht 5:2. Da waren dann schon die anderen besser. Interessant, dass Heynckes das auch ganz klar so sieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6