Forum: Sport
Streit über Ski-Legende: Alte Sailerschaften
dpa/dpaweb

Skistar Toni Sailer ist Österreichs Jahrhundertsportler. Nun werfen Recherchen über ein mutmaßliches Verbrechen einen Schatten auf sein Andenken. In seiner Heimat wollen das viele nicht wahrhaben.

Seite 1 von 4
nadennmallos 06.02.2018, 18:33
1. Es bleibt so wie es ist: Schwamm drüber!

Natürlich, es heißt "Über Tote nur Gutes" und ich weiß nicht so recht, welchen Sinn diese Enthüllung haben soll? Wenn überhaupt, dann nur, dass wir unserer sogenannten Helden kritischer betrachten sollen, vielleicht werden diese dann "a bisserl" vorsichtiger. Aber will der Fan das überhaupt, will er sein Idol auf Normalniveau geschrumpft haben? Sagt er sich nicht eher: "Jo mei, der Toni, des woa halt a Hund"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe.micoud 06.02.2018, 18:55
2.

Da kommt der typische, österreichische Minderwertigkeitskomplex durch. Da hat man schon mal eine große Persönlichkeit und dann darf die nicht vom Sockel gestürzt werden. Egal ob zurecht oder nicht. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardeenetwork 06.02.2018, 19:34
3. Was nicht sein soll..

Kann nicht sein. So einfach ist das. Aber Scheinheiligkeit hat auch ein Verfallsdatum und die Wahrheit wird lauter und lauter. Es ist gut, dass die "MeToo" Debatte die bösen Dinge der Zeit in die Öffentlichkeit tragen. Auch wenn es manchem "Scheinheiligen" nicht passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harry_buttle 06.02.2018, 21:36
4.

Zitat von nadennmallos
Natürlich, es heißt "Über Tote nur Gutes" und ich weiß nicht so recht, welchen Sinn diese Enthüllung haben soll? Wenn überhaupt, dann nur, dass wir unserer sogenannten Helden kritischer betrachten sollen, vielleicht werden diese dann "a bisserl" vorsichtiger. Aber will der Fan das überhaupt, will er sein Idol auf Normalniveau geschrumpft haben? Sagt er sich nicht eher: "Jo mei, der Toni, des woa halt a Hund"
Zum Einen haben Sie es erfasst, genau um diese Haltung (die keine Haltung im positiven Sinne ist) geht es: "Jo mei, der Toni, des woa halt a Hund."

Welchen Sinn die späte Enthüllung hat, erschliesst sich einem eigentlich ganz schnell. Dem Sailer Toni kann keiner mehr was, aber die Haltung zu solchen Dingen muss sich ändern.

Weggucken, mauscheln, dem Täter noch 'nen "Pfundskerl-Orden" verleihen, das muss aufhören. Egal ob der Täter ein Held ist oder nicht. Wenn er ein Held ist/war, hat er seinen Heldenbonus verspielt. Alle Nicht-Helden haben erst gar keinen.

Wenn der Vorwurf stimmt, muss das Verhalten verurteit werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Draw2001 06.02.2018, 21:39
5. Je stärker das Dementi......

desto eher glaubt man der scheinbar versteckten Wahrheit. Es ist der "Schutz" der Stars, der sie davonkommen lässt. Aber nicht für immer. Irgendwann kommt alles ans Licht. Das klingt zwar lapidar, aber das passiert immer wieder. Meistens dann, wenn alle alles vergessen haben oder vergessen wollten. Damals gab es natürlich kaum Möglichkeiten etwas über alle Grenzen hinweg sehr schnell publik zu machen. Daran scheiterten auch viele Aufklärungen über solche Sachverhalte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alkman 06.02.2018, 22:44
6. De mortuis nihil nisi bene

Toni Sailer kann sich nicht mehr wehren, laßt ihn in Ruhe. Er war einer der größten Skifahrer, das Idol seiner Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer82 07.02.2018, 00:08
7. Was Sailer für Österreich ist,

das ist Beckenbauer für Deutschland: erst Wintermärchen- Erfinder und inzwischen offensichtlich gewissenloser Betrüger, zumindest dämlicher und leichtfertiger Hasardeur mit Größenwahnattitüde. Was lernen wir daraus: Nationaler Heldenverehrung sollte ein gesundes Misstrauen und eine genaue Recherche vorausgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cicero666 07.02.2018, 01:26
8. Beweise?

Also mit der aktuellen Debatte hat dieser Fall wenig gemeinsam: Wo ist die Frau? Wer ist die Frau? Lebt sie noch?
Wie kam es zum Streit mit der Prostituierten? Warum hat er sie nicht einfach bezahlt? Oder: Warum wollte die Frau plötzlich ihre Dienstleistungen nicht mehr anbieten? Wie kam die Frau in Kontakt zu Sailer?
Wer sind die Zeugen? Was sagen die heute? Arbeiteten sie für den Geheimdienst?
Viele Fragen! Aber der Autor tut so als wären es eine Tatsache, dass Sailer die Frau vergewaltigt hat! Nur weil in einem damals kommunistischen Land eine Anzeige gegen einen prominenten Sportler getätigt wurde!
Tatsache aber scheint vielmehr: Es gibt genauso viele Beweise für die Vergewaltigung wie dagegen! Nämlich keine!
Tatsächlich gingen kommunistische Geheimdienste nicht selten genauso vor, um westliche Prominente unter Druck zu setzen oder zu diskreditieren! Zuzutrauen wäre es Ihnen ohnehin! Schließlich brachte die Stasi den Fußballspieler Lutz Eigendorf durch einen fingierten Unfall um!
Wurde der Täter eigentlich ermittelt und bestraft? Das wäre doch mal was für die Spiegel Redaktion!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bmvjr 07.02.2018, 02:42
9. Unsere Perspektive

ist es, die jemanden in den Status eines Stars erhebt. Da sieht jemand "toll"aus, singt oder tanzt, oder bolzt oder malt oder schafft etwas Aussergewoehnliches und schwupp - wir verleihen den Starstatus, egal ob erwuenscht oder willkommen, der Star selbst hat da keinen Einfluss mehr. Der Star kann nun dieses Image pflegen und wirtschaftlich fuer sich nutzen, oder sich einfach massiv daneben benehmen und in den Niederungen der Normalsterblichen verblassen. Die Stars stellen sich nicht selbst auf den gueldenen Sockel im Rampenlicht sondern wir befoerdern sie dahin. Dort sollen sie schoen in Pose anzuhimmeln sein und sich nicht herausnehmen, sich wie normale Menschen zu verhalten, das ist uns Nobodies vorbehalten. Vergessen wird dabei immer, dass auch die Stars in der Nase bohren, furzen, schwitzen, versagen, luegen, Fusspilz bekommen koennen, teilweise nackt ganz furchtbar aussehen und natuerlich mit allen Schwaechen, Versuchungen und Fehlern konfrontiert sind wie jeder von uns auch. Kein Wunder, dass ein von uns zu Ueber-Lebensgroesse aufgeblasenes Idol irgendwann wie ein Ballon platzt und dann nur unansehnliche Ueberreste hinterlaesst. Da wird dann getrauert aber auch insgeheim festgestellt: ach, das war auch nur ein Mensch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4