Forum: Sport
Streit um Dopingberichterstattung: Scholl boykottierte ARD-Sendungen
imago/ Michael Weber

Seit Jahren steht Mehmet Scholl als Fußballexperte vor der ARD-Kamera. Nun ist es zum Krach gekommen: Scholl ließ zwei Sendungen ausfallen - offenbar passte ihm nicht, dass der Sender über Dopingvorwürfe berichten wollte.

Seite 20 von 23
smsderfflinger 05.07.2017, 19:26
190.

Zitat von moabitmoe
Wenn das das Selbstverständnis des Herrn Scholl ist, ist er bei einem durch Zwangsgebühren finanzierten und der umfassenden Information verpflichteten Sender untragbar.
Und warum?
Scholl ist als Fussball- und nicht als Dopingexperte bei der ARD tätig. Es ist schon schlimm genug, dass man zu vielen Themen in Funk und Fernsehen oft ausgesprochene Dünnbrettbohrer präsentiert bekommt: der Verteidigungsexperte XY der Patei Z.
Experte definiert Wiki so:
"Ein Experte (vom französisch expert, „sachkundig, erfahren“, zu lateinisch expertus „erfahren, kundig, erprobt“[1]), auch Fachmann/Fachfrau (Plural Fachleute), Fach- oder Sachkundiger oder Spezialist, ist eine Person, die über überdurchschnittlich umfangreiches Wissen auf einem Fachgebiet oder mehreren bestimmten Sacherschließungen oder über spezielle Fähigkeiten verfügt. Neben dem theoretischen Wissen kann eine kompetente Anwendung desselben, also praktisches Handlungswissen, für einen Experten kennzeichnend sein."
Wiki weisst aber daraufhin, dass der Begriff nicht rechtlich geschützt,
weshalb man dem geneigten Publikum solche Schwachmaten problemlos vorsetzen kann...
D

Beitrag melden
smsderfflinger 05.07.2017, 19:36
191.

Zitat von Walther Kempinski
Dass die Russen dopen und es gar zur Staatsdoktrie erheben, sollten User wie Sachse78 die ja durch die Sowjets "profitiert" haben (auch ökonomisch höhö) eigentlich am besten wissen. In der DDR wurde kübelweise gedopt. Es galt den glorreichen Kommunismus zu pushen im Ansehen der Weltöffentlichkeit. Unter Putin ist das nicht viel anders. Die Putin-Regierung kennt nirgendwo Skrupel. Wieso sollten sie welchen beim Sport an den Tag legen? Die Beweise durch Whsitleblower und andere harten Fakten bei Olympia liegen aufm Tisch. Man muss einfach nur mal die Äuglein öffnen und aufhören zu relativieren.
Warum spekulieren Sie dann nicht über Doping im dt. Fussball? Das U21 - Spiel gegen Spanien gesehen? Unsere Jungs sind gelaufen, als wenn's kein Morgen gäbe, vermuten Sie auch da Doping?
D

Beitrag melden
smsderfflinger 05.07.2017, 19:39
192.

Zitat von peter-11
... wen sie da verpflichtet. Jedenfalls ist Herr Scholl einer der wenigen sogenannten Experten der nicht langweilt. Eben ein cooler, offener Typ.
Stimme Ihnen zu, allerdings ist Scholl kein "sogenannter" Experte, sondern ein richtiger: praktische Erfahrung und fachspezifische Weiterbildung. Die "sogenannten" Experten finden Sie in der Politik...
D

Beitrag melden
walter_e._kurtz 05.07.2017, 20:11
193. gähn

Zitat von TiloS
Herr Scholl ist mir mit Abstand der liebste Experte. Alle anderen sind irgendwie austauschbar. Er gibt auch mal kontra und ist eben nicht so angepasst wie andere. Es ging ihm auch nicht darum, Doping herunterzuspielen und auch nicht um Russlandfreundlichkeit. Es geht darum, dass Sport (wie übrigens auch viele andere Teile des Fernsehens) nicht für Politik missbraucht bzw. überladen werden. Das hängt nämlich nicht nur Scholl zum Halse raus.
Der Sport soll nicht für Politik missbraucht werden?

OK, keine Politiker mehr ins Stadion.
Weder auf die Tribüne, wo sie dann ganz patriotisch ihre Athleten anfeuern, nicht in die Kabine für tolle Aufnahmen, noch bei der Siegerehrung, wo sie wieder ihren Rüssel grossformatig in die Kameras halten.
Sportliche Großereignisse wurden noch immer politisch ausgeschlachtet.

Beitrag melden
Criticz 05.07.2017, 20:20
194. Bitte zwei Dinge nicht durcheinanderbringen

Scholl hat in keinster Weise sich irgendwie pro Doping ausgesprochen.

Er hat - und dafür Hut ab - nur gemeint, dass es hier nicht passt.

Wir brauchen mehr von solchen Menschen die nicht einfach permanent mitschwimmen, sondern mal einen eigenen Kopf haben.
Das ist mutig.

Hitzelsberger durfte dann ja schon aufsagen was er sagen sollte...peinlich.

Und Russland (obwohl es bislang keine klaren Beweise gibt) angreifen dürfen dann gerne wieder all die üblichen Empörten.

Beitrag melden
walter_e._kurtz 05.07.2017, 20:21
195. nicht nur das

Zitat von mr-mucki
Im Spiel bringt es eher weniger, da es eine komplexe Sportart ist und doping fuer ein Ziel eingesetzt werden kann, dadurch aber eine andere Fähigkeit darunter leidet. Bsp. Mehr sprintfähigkeit heisst mehr Muskelmasse. Durch mehr Muskelmasse leidet die Ausdauer, darum sind Sprinter Muskulös und Marathonläufer dünn. Wo Doping allerdings im Fussball hilft ist während der Regeneration und der Rehabilitation. Und das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass hier viele Mittel gegeben werden
Jeder, der schon mal selbst Fussball gespielt hat, kennt doch die Situationen:
Atmung und Puls am Anschlag, dem Gegner gerade per Zwischensprint von 15m einen Meter abgenommen, jetzt sollte der präzise Pass kommen - sch...e, völlig versemmelt, Konter

Gleiche Situation mit dem gedopten Spieler; 10% niedrigerer Puls, bei weitem nicht so ermüdet, der Pass sitzt, geile Torchance

Diese zahlreichen Kleinigkeiten machen Doping im Fußball richtig effektiv, weil man körperlich und geistig frischer ist.
5% bessere Spintfähigkeit und bessere Ausdauer wächst sich - bezogen bsplw. auf angekommene Pässe, abgelaufene gegnerische Pässe, Zweikampfverhalten mit Sicherheit exponentiell aus.

Beitrag melden
cave68 05.07.2017, 20:22
196.

Zitat von thomas.kistler
... das Doping im Fussball nichts bringt. Und dann hab ich mal bei der Konkurrenz diesen Artikel/Interview gelesen. http://www.zeit.de/2015/44/doping-amateursport/seite-2 Wenn das schon in der Bezirksklasse was bringt (besseres Reaktionsvermögen, Spritzigkeit) und die sogar dprt schon bereit sind, evtl Nebenwirkungen zu akzeptieren, was wenn erst um richtig viel Geld und Ruhm geht? In fand Mehmet immer toll, aber hier hat er die falsche Einstellung.
ich sage nicht,dass es keinerlei Doping im Fussball gibt aber ausdauerfördernde Substanzen halte ich für Unfug,da Fussball kein reiner Ausdauersport wie Langstreckenlauf ,Triathlon oder Radsport ist.
Was diesen Zeit-Bericht betrifft:Es wird sich bei dem betreffenden Bezirksliga-Kicker wohl um ein Medikament handeln,was in die Kategorie Amphetamine geht ...und da beschreibt er ja selbst die Nebenwirkungen wie Herzrasen.Da dürfte jedem auch klar sein,dass solche Medis auch massive Schlafprobleme nach sich ziehen.
Diese Nebenwirkung mag bei Amateuren noch nicht so eklatant wirken aber bei Profis die nahezu jeden Tag trainieren halte ich diese Nebenwirkungen für sehr kontraproduktiv....und das ist das Problem:Wann wird eigentlich mal erwähnt welche Stoff- und Medikamentengruppe bei der russischen Mannschaft eigentlich eingesetzt wurde???

Beitrag melden
walter_e._kurtz 05.07.2017, 20:30
197. nicht nur der dt. michel ist ne trübe kanne wenn´s um fussball geht

Zitat von jueho47
Ach...der Michel mal wieder. Ich nehme an, alle anderen sind "dt. Michel" - nur sie nicht. Sie haben natürlich alles bereits durchschaut, anders als der "dt. Michel", oder?
Der dt. Michel - aber auch der italienische Guiseppe, oder der span. Pepe - sollte sich mal folgenden Artikel durchlesen, vllt. gehen ihm dann die Augen auf:
http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/doping-im-fussball-die-wollen-doch-nur-spielen-14281989.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Da hat zivcoedge schon ganz recht, wenn er (sinngemäß) schreibt, eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus - und es geht um richtig, richtig viel Geld bei den Akteuren. Und schöne Bilder für Funktionäre und Politik.
Da läßt man gerne den ein oder anderen Skrupel hinter sich.
Omerta!

Beitrag melden
Vex 05.07.2017, 20:33
198.

Zitat von cave68
nun ja in der Leichtathletik entscheiden ein paar Sekunden oder beim Sprint gar Hundertstel ob man Multimilionär oder eben nur nationaler Meister wird....beim Fussball wird man durch ein paar Hundertstel nicht automatisch vom Durchschnittsspieler zum Star....ob man dafür anabole Schrumpfhoden rikieren soll?Ich weiss nicht. Was die Ausdauer betrifft:Es ist beim Fussball nicht so,dass der Sportler bis zur völligen Erschöpfung läuft (wie es beim 10000Meter oder Marathonläufer der Fall ist)....wäre ja auch schlecht,da man dann beim nächsten Sprint vor lauter "blau sein" überlaufen wird und somit seiner Mannschaft eventuell schadet...was ich damit sagen will:ausdauerfördernde Medikamente wirken doch meist nur,wenn man eben bis an seine Grenze geht....also will man da wirklich eine gefährliche Nebenwirkung riskieren nur um einen Sprint mehr machen zu können?
Das stimmt so nicht Doppingmittel können ihnen zB helfen schneller einen bestimmten Fitnessgrad zu erreichen als es ohne Hilfe möglich wäre. Es hat auch Auswirkung auf Amateursportler klar wird man dann nicht zum Spitzensportler allein durch Doping aber es macht einen besser.
Der Punkt ist sie sind mit Doping immer besser als ohne und das ist im Fussball auch so ... alleine schon ein konzentrationssteigerndes Mittel kann enorm helfen besser Fussball zu spielen. Man darf auch nicht vergessen es geht gerade im Fussball um Millionen da sind auch viele mal bereit ein Risiko einzugehen um bei nächsten Vertag nochmal 10% mehr rauszuholen. Gerade in der 90ten Minute nochmal einen Sprint drinnen zu haben oder nicht kann viel Geld bedeuten.

Beitrag melden
Vex 05.07.2017, 20:37
199.

Zitat von cave68
ich sage nicht,dass es keinerlei Doping im Fussball gibt aber ausdauerfördernde Substanzen halte ich für Unfug,da Fussball kein reiner Ausdauersport wie Langstreckenlauf ,Triathlon oder Radsport ist. Was diesen Zeit-Bericht betrifft:Es wird sich bei dem betreffenden Bezirksliga-Kicker wohl um ein Medikament handeln,was in die Kategorie Amphetamine geht ...und da beschreibt er ja selbst die Nebenwirkungen wie Herzrasen.Da dürfte jedem auch klar sein,dass solche Medis auch massive Schlafprobleme nach sich ziehen. Diese Nebenwirkung mag bei Amateuren noch nicht so eklatant wirken aber bei Profis die nahezu jeden Tag trainieren halte ich diese Nebenwirkungen für sehr kontraproduktiv....und das ist das Problem:Wann wird eigentlich mal erwähnt welche Stoff- und Medikamentengruppe bei der russischen Mannschaft eigentlich eingesetzt wurde???
Wie gesagt Ausdauer dopen ist nur eine Möglichkeit sie können aber auch Regeneration und Konzentration dopen ....

Beitrag melden
Seite 20 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!