Forum: Sport
Streit um Reus: Watzke wirft Rummenigge Heuchelei vor
DPA

Borussia Dortmund gibt im Streit um Marco Reus nicht nach: Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kritisierte erneut Äußerungen von Bayern-Chef Karl-Heinz-Rummenigge. Diese seien stillos und heuchlerisch.

Seite 1 von 7
raber 02.11.2014, 15:07
1. Hoeness Version 2.0

Ist Herr Rummenigge ein Hoeness v2.0? Weder Strafzahlung wegen Uhrenschmuggels noch Vatikanbesuch scheinen eine Besserung gebracht zu haben. Natürlich kann man die Malaise durch Transfergerüchte und Andeutungen oder Bemerkungen anheizen wie geschehen. Ob das der gute Stil ist, ist allerdings fraglich. Wenn alle Clubs anfangen würden so zu spinnen, dann hätten wir ein Riesendurcheinander, das wenig Nutzen bringen würde. Es wird weiter geheuchelt wie schon bei der Steuerbetrugsaffäre und Beibehaltung der Beteiligten im Vorstand trotz Compliance-Regeln in diesem Verein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zorin 02.11.2014, 15:19
2. Reus

wäre ein Depp, wenn er nicht zu den Bayern ginge. Selbst wenn er dort auf Kartoffelkopf Rummenigge und Knacki Hoeness trifft. Und Pep, den ollen Dopingfuchs nicht zu vergessen. Aber die sportliche Perspektive stimmt. In Lüdenscheid erwartet ihn möglicherweise sogar die 2. Liga. Und ein Haufen eitler, unselbstkritischer Laiendarsteller, die den Schuss erst hören, wenn der Gegner RB Leipzig heisst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elferkiller1234 02.11.2014, 15:20
3.

Mir als Bayern-Fan gehen diese "Spitzen" zwischen dem FCB und dem BVB von beiden Seiten gehörig auf den Senkel. Dass die Medien sich dann auch noch auf jedes Wort stürzen und es aufbauschen, macht's auch nicht besser. Es nervt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hafnafjoerdur 02.11.2014, 15:24
4. Mal wieder ein typischer Watzke

Leider wurde ihm mal wieder ein Forum geboten, unwidersprochen seine ewige Leier runterzubeten. Die Bayern wollen uns zerstören, sie fangen immer wieder Strei an, sie sind niveaulos etc. Schade, dass noch nicht mal Christian Ortlepp richtig dagegen gehalten hat. Man kann ja tatsächlich hinterfragen, warum sich Rummenigge in letzter Zeit zu Reus geäußert hat und ob das sein muss. Aber Watzke hat (mal wieder) üble Beleidigungen losgelassen, die bestimmt auch kein guter Stil sind. Außerdem tut er so, als ob der BVB niemals irgendetwas zu dem Streit beigetragen hätte. Dabei waren sie es doch, die ständig mit dem Quatsch Gut gegen Böse, Arm gegen Reich angefangen haben. Die sich teilweise übelst aufgeführt haben, als sie selbst erfolgreich waren (Beschimpfungen der Bayern-Spieler nach verschossenem Elfmeter, rassistische Beleidigungen gegen Gerald Asamoah, hämischer Jubel nach einem Glückssieg im DFB Pokal beim Zweitligisten Fürth). Und auch wenn der Watzke in üblicher Selbstgefälligkeit davon redet, sich nie bei anderen Vereinen einzumischen, ist er doch der erste, der ungefragt negative Kommentare abgibt, wenn es um Hoffenheim, Wolfsburg oder Leipzig geht, weil das ja nicht so tolle Traditionsvereine sind wie der Heja-BVB. Dazu das ewige Getue, als ob sie in Dortmund nicht ähnlich viel Geld investieren und mit dem Rest der Liga genauso verfahren, wie die Bayern . Also wenn er Rummenigge einen ganz hohen Wert auf der nach oben offenen Heuchelskala attestiert, gebürt ihm der Spitzenrang in der nach oben offenen Scheinheiligkeitsskala.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrnetto 02.11.2014, 15:44
5. zorin

dann ist es ja schön das in dem tollen Dortmunder Verein kein Spieleverschieber und ein durchgeknallter in die Hotellobbypinkler spielt. Alles normal bei euch da oben, gell. Schei.... sie doch bitte vor ihre eigene Türe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
till2010 02.11.2014, 16:09
6.

Watzke schlägt schon wieder Alarm obwohl sein Verein noch nicht mal in Verhandlungen mit Reuß getreten ist . Bezeichnend für den Umgang mit Spielern in Dortmund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
john923 02.11.2014, 16:09
7.

was ich nicht verstehe.....Watzke sagte auch im DoPa, Reus ginge es nicht ums Geld...wenn er also am BVB und der Stadt hängt, wieso verlängert er nicht einfach seinen Vertrag zu besseren bezügen (ein Angebot vom BVB liegt ja anscheinend vor) und meldet sich einfach selbst mal zu Wort, z.B. um die Toten Hosen zu zitieren "ich würde nie zum FC Bayern gehen"....
Dann wäre Rummenigge düpiert, das thema ein für allemal erledigt, ende aus.

Aber nein, stattdessen schwurbelt er irgendeinen Mist auf Facebook, hält sich nach dem Tor die Ohren zu usw....was soll das?

Der BVB schafft es nicht einen Vertrag zu verlängern...soll vorkommen, mussten die Bayern mit Kroos auch erleben....
Als der FCB Götze Aufgrund dessen Klausel aus dem Vertrag mit dem BVB rauskaufen konnte, da gab es von Bayernseite davor nicht einen ton gegenüber irgendjemanden....das war allerdings weder dem BVB noch dessen Fans recht....nun redet Rummenigge drüber...auch nicht recht....

Wäre ich Reus, und würde ich es scheisse finden dass ein anderer Verein ständig über mich und meinen Vetrag redet, dann würde ich halt mal klarstellen dass ich da eh nicht hingehe....Reus hat ja auch noch andere Optionen, halb Europa leckt sich die Finger nach dem...

Die Tatsache dass Reus das nicht macht lässt doch tief blicken....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iNSBunny 02.11.2014, 16:43
8.

Zitat von john923
was ich nicht verstehe.....Watzke sagte auch im DoPa, Reus ginge es nicht ums Geld...wenn er also am BVB und der Stadt hängt, wieso verlängert er nicht einfach seinen Vertrag zu besseren bezügen (ein Angebot vom BVB liegt ja anscheinend vor) und meldet sich einfach selbst mal zu Wort, z.B. um die Toten Hosen zu zitieren "ich würde nie zum FC Bayern gehen".... Dann wäre Rummenigge düpiert, das thema ein für allemal erledigt, ende aus. Aber nein, stattdessen schwurbelt er irgendeinen Mist auf Facebook, hält sich nach dem Tor die Ohren zu usw....was soll das? Der BVB schafft es nicht einen Vertrag zu verlängern...soll vorkommen, mussten die Bayern mit Kroos auch erleben.... Als der FCB Götze Aufgrund dessen Klausel aus dem Vertrag mit dem BVB rauskaufen konnte, da gab es von Bayernseite davor nicht einen ton gegenüber irgendjemanden....das war allerdings weder dem BVB noch dessen Fans recht....nun redet Rummenigge drüber...auch nicht recht.... Wäre ich Reus, und würde ich es scheisse finden dass ein anderer Verein ständig über mich und meinen Vetrag redet, dann würde ich halt mal klarstellen dass ich da eh nicht hingehe....Reus hat ja auch noch andere Optionen, halb Europa leckt sich die Finger nach dem... Die Tatsache dass Reus das nicht macht lässt doch tief blicken....
Gestern im sportstudio wurde ein interview mit götze gezeigt, wo ihm gefragt wurde ob er mehr wüsste. Als antwort kam ein ich weiß nichts und ein fettes grinsen hinterher ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.meyer79 02.11.2014, 17:49
9. Natürlich wollen die Bayern

die Dortmunder platt machen. Schließlich haben die Dortmunder die Bayern zwei Saisons ziemlich provoziert. Auch wenn ich kein Bayernfan bin muss man neidlos anerkennen, dass die Bayern ihre Kohle erwirtschaftet haben und es doch legitim ist Dortmund die Spieler (Lewandowski war ja ablösefrei) abzukaufen. Mir geht die Dortmunder Heulerei zienlich auf den Senkel, da ja Herr Ginter aus Freiburg kam und Herr Reus aus Gladbach. Deshalb ist Herr Watzke genauso heuchlerisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7