Forum: Sport
Streit zwischen Guardiola und Müller-Wohlfahrt: Gezofft, bis der Arzt geht
AP/dpa

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hört von einem Tag auf den anderen als Mannschaftsarzt des FC Bayern München auf. Sein Verhältnis zu Trainer Pep Guardiola war seit langem angespannt.

Seite 1 von 38
Alfred Ahrens 17.04.2015, 01:13
1. Schon verwunderlich mit 72 Jahren noch Mannschaftsarzt zu sein !

Herr Doktor und sein Team werden ihre Gründe haben und vielleicht ist es besser so. Was viel schlimmer ist, sind die Ausraster von Herrn Guardiola, die sicherlich nicht positiv zur Steigerung der Moral des Klubs beitragen. Da sollte man mal ansetzen, bevor es zu spät ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxticoxx 17.04.2015, 01:23
2. Guardiola zu Barcelona

Er provoziert seinen Rausschmiss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thegambler 17.04.2015, 01:40
3.

Wow, ich glaube dran wird sich Gardiola verheben. Ich habe jetzt zwar nicht so die Ahnung von Medizin, aber was Müller-Wohlfahrt gemacht haben, erschien mir immer als gut. Auch haben sie Spieler wieder gut hinbekommen und auch so aufgebaut, dass sie nicht so häufig wie früher ausfielen, siehe Robben. Der ist zwar immer noch anfällig, aber bei weitem nicht mehr so schlimm, wie in der Anfangszeit beim FCB. Ich als Bremenfan hat immer großen Respekt vor der medizinischen Abteilung Bayerns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1266746478824 17.04.2015, 01:50
4. ein Arzt tritt nicht einfach seine Patienten aus der Praxis

Nach fast 40 Jahren muss man sich fragen wie loyal dieser Mann eigentlich ist. Nur weil er den Trainer nicht mag, und sich falsch behandelt fühlt, schmeißt er 6 Wochen vor Saisonende als hin.
1. Super unprofessionell
2. Völlig inakzeptabel seinen Patienten gegenüber
3. Und das einen Klub der sein Stargehabe 40 Jahre ertragen musste

Also, da scheint Guardiola recht zu haben. Dieser Doktor ist nicht mehr zeitgemäß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
womo88 17.04.2015, 01:57
5. Müller-Wohlfahrt

hat in seinem Alter den Ruhestand verdient.
Lasst ihn gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wanniii 17.04.2015, 02:26
6. Guardiola...

wird seien Vertag nicht verlängert beokommen und evtl. schon Ende der Saisen die Bayern verlassen.
Emotionen sind wichtig, doch sollten diese unter Kontrolle gehalten werden. Müller-Wohlfahrt ist Arzt, der Kranke behandelt, Guradiola ein Trainer, der ein Team zusammen- und aufstellt, die Taktik für das Spiel vorgibt. Klopp steht ja bereit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stak74 17.04.2015, 03:55
7. na dann los.

Dann kann ja nun noch ein spanier nach minga kommen- diesmal als arzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausindo 17.04.2015, 04:50
8. Neuer Arzt gesucht...

da gibt es doch diesen Spanischen Arzt der die Radfahrer immer fit gemacht hat. Vielleicht sollte man ihn nach Muenchen holen. :) Ich glaube das dass Training nicht optimal ist sonst wuerden nicht so viele Spieler verletzt sein. Wenn Pep 2016 das Handtuch schmeisst und Rummelfliege "International" taetig wird kann der neue Trainer das Krankenlager uebernehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 38