Forum: Sport
Stürmer-Star: Lewandowski kritisiert BVB-Führung
AFP

Nächster Akt im Wechseltheater um Robert Lewandowski: Der Stürmer kritisiert seinen Club Borussia Dortmund dafür, dass er nicht zum FC Bayern wechseln darf. Zudem fühlt sich der Pole beim BVB unterbezahlt.

Seite 5 von 19
wind_stopper 31.07.2013, 14:05
40. Verkaufen

leider haben Vereine da oft keine andere Moeglichkeit, als einen demotivierten (und dann auch demoralisierenden) Spieler abzuschieben. Eigentlich muesste er fuer sein Gehabe erst mal ein paar Wochen auf der Bank schmoren, was aber wiederum seinen Marktwert schwächen könnte und der Verein bei einem anstehenden Transfer deutlich an Geld verlieren würde - zumal der laufende Vertrag auslaufen wird.

Ich wuerde ich verkaufen und die Einnahmen gut investieren. Glaube nicht, dass er beim FCB eine große Rolle spielen würde und sich dort meist auf der Bank finden würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Caimann 31.07.2013, 14:05
41. Lewandowski

R L sollte endlich kapieren das er einen Vertrag hat und die sind für beide Seiten bindend. Wenn er nun meint, das er mit schlechter Stimmung zum Spiel kommt, dann schadet er sich nur selber. Im übrigen gehe ich jede Wette ein, dass seine Herren Berater ihm mal wieder einen Floh ins Ohr gesetzt haben. Wenn er gerne zu Bayern möchte, kann er bei Vertragsschluss dort evtl. auflaufen. Kann mir irgend einer sagen, warum sich Bayern bei diesem Gezeter so bedeckt hält? Vielleicht ist das Interesse erloschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goffis1 31.07.2013, 14:06
42. Noch mehr Geld?

Als Trainer würde ich ihn auf die Bank setzen und dort verhungern lassen. Spätestens in einem Jahr will kein Club der Welt mehr Lewandowski. Es wurden schon Spieler wegen kleineren Vergehen auf die Bank gesetzt . Andere Menschen sind froh 3000€ im Monat zu verdienen und dann erzählt so ein "Profi" alle sind böse zu mir und ich verdiene zu wenig? Soll sich mal nen Job suchen und sehen was er da verdient. Wahnsinn greift um sich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baconneck 31.07.2013, 14:07
43. Vertrag, ist Vertrag, ....

dass ist sicherlich so. Aber offensichtlich hat RL keine Lust mehr für den BvB zu spielen. Ich denke, seine Motivation wird in der nächsten Spielzeit nicht besonders hoch sein. Ich hätte ihn gehen lassen. Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten. Vielleicht ist er nach einer schlechten Saison nur noch die Hälfte wert. Beispiele gibts genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 31.07.2013, 14:19
44.

Zitat von wind_stopper
leider haben Vereine da oft keine andere Moeglichkeit, als einen demotivierten (und dann auch demoralisierenden) Spieler abzuschieben. Eigentlich muesste er fuer sein Gehabe erst mal ein paar Wochen auf der Bank schmoren, was aber wiederum seinen Marktwert schwächen könnte und der Verein bei einem anstehenden Transfer deutlich an Geld verlieren würde - zumal der laufende Vertrag auslaufen wird. Ich wuerde ich verkaufen und die Einnahmen gut investieren. Glaube nicht, dass er beim FCB eine große Rolle spielen würde und sich dort meist auf der Bank finden würde.
An sich eine schlüssige Argumentation und Überlegung aber Fakt ist: Dortmund wird nach dieser Saison gar keine Ablöse erhalten. Ich denke mal wenn die Bayern Lewandowski wirklich gewollt hätten oder ein anderer Verein wäre man sich mit Watzke & Co. einig geworden.

Das Dilemma ist, wir alle wissen nicht was im Hintergrund alles passiert ist. Welche Rolle spielten die Berater von Lewandowski, welche das Präsidium des FCB und welche Rolle spielte Herr Watzke. Daher können wir lediglich spekulieren und so wie es für mich aussieht, ist das Problem bei den Beratern von RL zu finden. Gab es damals beim Wechsel von Posen zu Dortmund nicht auch so ein Hickhack?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunkelmerkel 31.07.2013, 14:20
45. Mein Gott

Woher kommt dieser immense Drang, immer zu den Bayern gehen zu müssen? Er ist in einem Top-Verein. Warum will er da weg? Ich sag nur 4:2. Ich habe das schon beim Götze nicht verstanden. Was wollt ihr alle bei den Bayern? Ist dort das Toilettenpapier 4-lagig? Gibt es dort mehr Nachtisch? Duftet der Rasen dort besser? Ich würde es diesen krampfhaften Ich-muss-wechseln-Kandidaten echt mal wünschen, dass sie dort die ganze Zeit auf der Bank sitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasistdasende 31.07.2013, 14:22
46. Hätten ihn besser verkauft.

Der BvB hätte ihn besser verkauft. Aber nun ist zu spät.
Allerdings glaube ich auch nicht an eine Zukunft von. L. beim FCB. Pep sucht nicht wirklich klassische Stürmer. Gomez ist gegangen und die Neueinkäufe von Pep sind nun auch nicht wirklich Spieler die auf eine Stürmerrolle festgelegt sind.

L. sollte lieber schauen, dass er wieder bessere Leistungen bringt. Beim Supercup waren eher Reus/Gündogan/Weidenfeller die entscheidenden Spieler bem BvB. Ansonsten wird das nichts mit einem Gehaltssprung nächstes Jahr. Bei welchem Verein auch immer.
Evtl. sollte er mal weniger mit seinem Berater über Geld quatschen und lieber trainieren und sich auf den Sport konzentrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diamant755 31.07.2013, 14:23
47. endlich

Zitat von roppel
....sagt es sei klar das Lewandowski es an seiner Person festmache, dann waren die ganzen Stories über die angebliche börsenrechtliche Notwendigkeit eines schriftlichen Angebots wohl doch nur vorgeschoben. Er hat sein Wort gebrochen und den schwarzen Peter öffentlich wieder den bösen Bayern zugeschoben. Ist ja nicht das erste mal....
ahhh die verletzte Bayernseele, bei euch weiß man nie Fan oder PR Manager auch im Stadion, mehr als ein süffisantes Grinsen ist euch ja kaum noch abzugewinnen und sobald es Kritik gibt sind die anderen Schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chavezding 31.07.2013, 14:24
48. optional

Lewandowski sollte sich lieber mal daran erinnern, woher er kommt und was er durchgemacht hat. Früher hat er beste Chancen versiebt und trotzdem seine Kohle bekommen. Der Trainer hat an ihn geglaubt und jetzt schießt er den BVB ins CL Finale. Er bekommt immer noch das gleiche Geld. Aber als er den Vertrag bis 2014 abgeschlossen hat, muss ihm doch das klar gewesen sein.

Und ich frage mich ernsthaft noch was er denn bei den Bayern will die so ziemlich jeden Midfielder als falsche Neun auflaufen lassen könnten. Die haben noch den Mandzukic, dahinter lauert Pizarro auf ein paar Dreierpacks gegen unschuldige Hamburger...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stinksocken 31.07.2013, 14:26
49.

Borussia sollte RL dieses Jahr an Bayern abgeben. Mitten in den großen Haufen erfolgreicher Nationalspieler reinwerfen. Und dann Guardiola weiter würfeln lassen. Guardiola wird sein System Bayern nicht einpflanzen können. Da müssten zuviele über die Klinge springen, die seit Jahren Bayern oben halten. Barcelona ist auch eine ganz andere Mannschaft gewesen. Die war von der Jugend aus gewachsen mit dem System. Schweinsteiger, Lahm sind schon 30. Ob die an dieser Würfelei noch Lust haben ? Zudem wird die Spanien Fraktion jetzt stark werden und Müller, Kroos und viele andere werden auf der Kippe stehen. Da passiert noch ordentlich was dieses Jahr. Wenn der Hype um Guardiola vorbei ist, werden die Nationalspieler, die auf der Bank sitzen und bei entscheidenden Spielen nur zugucken werden, Probleme mit ihren Marktwerten bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 19