Forum: Sport
Stürmerstar des FC Liverpool: Generation Salah
REUTERS

Für Millionen Araber und Muslime ist Mohamed Salah der größte Held dieser Zeit. Das sagt jedoch mehr über den Zustand des Nahen Ostens als über den Star des FC Liverpool.

Seite 1 von 2
Lontrax 25.05.2018, 15:16
1. Hala Madrid!

Mag sein. Ich bin trotzdem für Real.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopfball123 25.05.2018, 15:16
2. Ob auch Salah diesen Heldenstatus will?

Ich denke nicht und es könnte durchaus passieren, dass zu viele Hoffnungen auf ihm ruhen und er an der Last irgendwann einbricht.

Er ist sicherlich ein sehr guter Fußballer, hat nun aber erst EINE extrem gute Saison gespielt. Was zu großer Hype mit einem Fußballer machen kann hat man zuletzt an Götze gesehen, davor gab es aber auch schon große Ausnahmetalente die plötzlich weg vom Fenster waren als sie plötzlich nicht mehr so unbekümmert aufgespielt haben wie zuvor und dann letztendlich die sportlichen Erfolge gefehlt haben. Ohne sportlichen Erfolg gibt es auch keinen Hype.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marialeidenberg 25.05.2018, 16:15
3. Ramadan?

Wie hält der Gute es mit dem Ramadan? Keine Frage, dass das tägliche Fasten und das abendliche Fastenbrechen die Leistungsfähigkeit herabsetzt. Ob Euphorie und Motivation durch Kloppo die Physiologie überlisten können wird er heute zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mvmvmvm 25.05.2018, 16:50
4. Schade...

.... dass ich aus diesem Artikel rein gar nichts Persönliches über den Spieler erfahre. Was ist er für ein Charakter? Welche Rolle spielt er im Mannschaftsgefüge? Äußert er sich gelegentlich zu seiner Herkunft, zum Islam, zur Situation junger Muslime in arabischen Ländern? Gründet sich seine Popularität ausschließlich auf Tore oder gibt er auch mal abseits des Platzes Inspirierendes von sich? Das wären doch interessante Punkte in so einem Text.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 25.05.2018, 17:05
5. Ramadan

Zitat von marialeidenberg
Wie hält der Gute es mit dem Ramadan? Keine Frage, dass das tägliche Fasten und das abendliche Fastenbrechen die Leistungsfähigkeit herabsetzt. Ob Euphorie und Motivation durch Kloppo die Physiologie überlisten können wird er heute zeigen.
Salah und auch Sadio Mané haben angekündigt, sich auch am Spieltag an die Fastenregeln halten zu wollen, was ich sehr bedauere, da es eine erhebliche Schwächung Liverpools bedeuten könnte.

Dabei wäre das gar nicht nötig, da diverse islamische Gelehrte für solche Fälle Ausnahmen für zulässig halten. So müssen Reisende zum Beispiel nicht fasten und das Spiel findet in Kiew statt.

Angesichts seines Status als Idol in der islamischen Welt ist es aber auch möglich, dass das tatsächliche Verhalten von den öffentlichen Bekundungen abweicht. Ich hoffe es! YNWA!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimoun74 25.05.2018, 17:18
6. Finale am Samstag

Zitat von marialeidenberg
Wie hält der Gute es mit dem Ramadan? Keine Frage, dass das tägliche Fasten und das abendliche Fastenbrechen die Leistungsfähigkeit herabsetzt. Ob Euphorie und Motivation durch Kloppo die Physiologie überlisten können wird er heute zeigen.
Das Finale findet erst morgen statt.
Was den Ramadan angeht hat er sich schon geäußert.
Er ist praktizierender Muslim und fastet den gesamten Ramadan ganz normal wie alle praktizierenden Muslime weltweit.
Übrigens auch sein Mannschaftskollege im Sturm Sadio Mane und bei Real Karim Benzema.
Sonnenuntergang in Kiew ist ca. 30 Minuten vor Spielbeginn,d.h.es bleibt genug Zeit um Flüssigkeit und etwas energiehaltiges zu sich zu nehmen. Im dringenden Notfall gäbe es auch die Möglichkeit den Tag nicht zu fasten und ihn nach dem Ramadan nachzuholen, so flexibel ist der Islam schon.

Warum Salah so beliebt in der islamischen Welt ist,liegt nicht nur am Tore schießen, sondern an seinem Charakter.
Er ist bescheiden, höflich und sehr sozial eingestellt und daher ein Vorbild nicht nur für die Jugend.
So hat er mehrere teure Geschenke (darunter ein Haus) von Politikern oder reichen Geschäftsleuten abgelehnt und darauf verwiesen das es besser wäre den Gegenwert der Armutsbekämpfung zu spenden.
Woher der Autor nimmt das der Saudische Kronprinz Salam beliebt wäre in der arabischen welt ist mir schleierhaft, eher das Gegenteil ist der Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oalos 25.05.2018, 17:29
7. Uninteressant.

Zitat von mvmvmvm
.... dass ich aus diesem Artikel rein gar nichts Persönliches über den Spieler erfahre. Was ist er für ein Charakter? Welche Rolle spielt er im Mannschaftsgefüge? Äußert er sich gelegentlich zu seiner Herkunft, zum Islam, zur Situation junger Muslime in arabischen Ländern? Gründet sich seine Popularität ausschließlich auf Tore oder gibt er auch mal abseits des Platzes Inspirierendes von sich? Das wären doch interessante Punkte in so einem Text.
Der Schuster bleibt bei seinen Leisten. Besser so oder fragen Sie sich auch z.B.: Betreibt F.W. Steinmeier Sport und welchen, wo geht er hin, wo kommt er her oder äußert er sich zu seiner Tätigkeit als Chef der deutschen Geheimdienste seinerzeit ? na gut, einiges steht sicher in DIE BUNTE.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oalos 25.05.2018, 17:34
8. Freitags gibts Fisch.

Zitat von marialeidenberg
Wie hält der Gute es mit dem Ramadan? Keine Frage, dass das tägliche Fasten und das abendliche Fastenbrechen die Leistungsfähigkeit herabsetzt. Ob Euphorie und Motivation durch Kloppo die Physiologie überlisten können wird er heute zeigen.
Zwischen DO und SA gibt's immer noch FR, auch wenn die Vorfreude auf das Finale groß sein mag...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 25.05.2018, 17:42
9. Mit Verlaub

Zitat von brandon.turnerl
"Salah hat genau das geschafft - und trotzdem seine Wurzeln nicht vergessen. Das macht ihn so einzigartig." Seine Wurzeln nicht zu vergessen - da sind Muslime doch wahre Weltmeister, sie wollen ihre Wurzeln behalten und aggressiv in einem anderen Land ausleben, auch wenn SPON wie gewöhnlich es nicht wahr haben will, siehe hohe Anzahl an Erdoganwählern hier in Deutschland. Salah lebt nur von seiner Schnelligkeit, kein Vergleich zu den Größten der Szene, aber diese Hochjubelei ist gerade zu typisch und nach nur einer guten Saison ist noch nie jemand Fußballer des Jahres geworden.
Ich stehe allen Religionen durchaus kritisch gegenüber, kann aber nicht erkennen, inwiefern Salah (um den geht es hier) irgendetwas "aggressiv" auslebt. Das müssten Sie genauer erläutern.

Wenn man nur mit Schnelligkeit ein solch überragender Torjäger werden könnte, hätte Dortmund mit Bolt wohl nicht nur einen Werbegag veranstaltet, sondern diesen tatsächlich verpflichtet. Wenn Sie Salah auf seine hohe, aber keineswegs alles überragende Schnelligkeit reduzieren, zeigt das vor allem Folgendes: Sie wollen auch in einem Fußballforum Ihre Islamphobie ausleben und haben von Fußball so viel Ahnung wie eine Kuh vom Seiltanzen. Schönen Tag noch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2