Forum: Sport
Stuttgarts Sieg über Freiburg: "Wir können alles, auch Berlin"
DPA

Die Erleichterung ist riesig in Stuttgart. Aber wie so oft jubeln im Club diejenigen am lautesten über den Einzug ins Pokalfinale, die der Mannschaft lange jede Unterstützung versagt haben. Trotz des Erfolgs ließ Trainer Labbadia seinem Ärger freien Lauf.

Seite 1 von 6
joe_f 18.04.2013, 10:09
1. VFB schwach

Dass der VFB ins Finale eingezogen ist, darf nicht über die Umstände hinwegtäuschen. Spielerisch und konzeptuell ist beim VFB nix los. Die Tore sind aus Freiburger Stellungsfehlern entsprungen. Wenn man die Spielanlage der Mannen von Christian Streich betrachtet (gepflegtes Kurzpassspiel), sieht man die Tabellensituation gut abgebildet. Leider ist der SCF an der eigenen Nervosität gescheitert. Aber es ist ganz hoch einzuschätzen, sich die EL-Qualifikation über eine komplette Saison - und nicht über einige wenige Pokalspiele wie der VFB - zu erspielen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ADie 18.04.2013, 10:14
2. Die können nicht Berlin und erst recht nicht Bayern

Gestern hat die falsche weil spielerisch schwächere Mannschaft gewonnen. Gegen Bayern haben die nicht den leisesten Hauch einer Chance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marzus111 18.04.2013, 10:14
3. Labbadia

Der Autor bringt hier einiges durcheinander. Nicht die Mannschaft ist zu schwach, der Trainer kann den Spielern offenbar nichts beibringen. Es gibt genug aktuelle Beispiele von Mannschaften, deren Kader deutlich schwaecher ist, denen es aber gelingt, attraktiv und erfolgreich zu spielen: Freiburg, Frankfurt, oder im letzten Jahr Gladbach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
665g 18.04.2013, 10:26
4. Unsympathisch

Keine Ahnung warum, irgendwie sind mir Bobic, Labbadia und große Teile der Mannschaft unsympathisch. Aber unverdient war der Sieg gestern nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erweller 18.04.2013, 10:26
5.

Zitat von Marzus111
Der Autor bringt hier einiges durcheinander. Nicht die Mannschaft ist zu schwach, der Trainer kann den Spielern offenbar nichts beibringen. Es gibt genug aktuelle Beispiele von Mannschaften, deren Kader deutlich schwaecher ist, denen es aber gelingt, attraktiv und erfolgreich zu spielen: Freiburg, Frankfurt, oder im letzten Jahr Gladbach.
Naja, wenn man die Freiburger Spieler und Herrn Streich gehört hat, dann hat man erfahren, wieso Stuttgart weiter ist ("wir waren heute zu schlecht").

Mit einer besseren Torausbeute in der ersten halben Stunde hätte das Spiel viel früher durch sein müssen.

Trotzdem: von Freiburg eine super Runde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saxae 18.04.2013, 10:35
6.

Es ist fast rührselig, wie Labbadia und der Autor dieses Artikels Stutttgart als den kleinen Underdog darstellen wollen.
Dem VfB Stuttgart aus Schwabenland wohlgemerkt!!!!! Wo Geld und Wein fließt wie beinahe nirgends auf der Welt!

Haben Sie also gestern den Rekordmeister und haushohen Favoriten SC Freiburg weggeputzt....

Ich tendiere zu einer anderen Schlussfolgerung. Die gutbezahlten, über die gesamte Saison nicht ihres Geldes werte Mannschaft hat erkannt, dass sie mit dem gestrigen Spiel von der ganzen verkorksten Saison ablenken kann. Ganz einfach. Daher auch der unbedingte Einsatz und Siegeswille, der sonst nie da war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wutentbrannt 18.04.2013, 10:35
7.

Zitat von ADie
Gestern hat die falsche weil spielerisch schwächere Mannschaft gewonnen. Gegen Bayern haben die nicht den leisesten Hauch einer Chance.
Mit dieser Meinung stehen Sie zum Glück alleine da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andr.e 18.04.2013, 10:36
8.

Zitat von joe_f
Aber es ist ganz hoch einzuschätzen, sich die EL-Qualifikation über eine komplette Saison - und nicht über einige wenige Pokalspiele wie der VFB - zu erspielen!
Das ist doch Quatsch. Natürlich ist die Leistung über die Saison gesehen der wahre Gradmesser für die aktuelle Stärke eines Teams. Aber das macht "einige wenige Pokalspiele" doch nicht unwichtiger oder wollen Sie behaupten, die Meisterschaft der Bayern ist sehr viel wertvoller als ein evtl. Titelgewinn in der CL? Stuttgart ist im Endspiel und das nicht ganz unverdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasistdasende 18.04.2013, 10:39
9. Schade

Schade für Freiburg. Aber ich drück Ihnen die Daumen das sie einen EL Platz erreichen. Sieht ja gut aus und drauf haben sie das alle mal. Mit einem Mini Budget (verglichen mit den Grossen) es zu schaffen sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen verdient schon Anerkennung.

Für den VfB ist die Saison quasi gelaufen. Nach oben/unten in der BuLi geht nicht mehr wirklich was. Bleibt das Pokalendspiel. Wer glaubt an einen Stuttgarter Sieg ? Wenn sie schlau sind versuchen sie nicht unterzugehen. Dann kommen sie evtl. mit einem 0:3 oder so davon. Wenn sie versuchen mitzuspielen wird es eine üble Klatsche. Trotzdem werde ich Ihnen als Underdog die Daumen drücken, aber da braucht es schon mehr als nur ein Wunder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6