Forum: Sport
Super-Bowl-Finale: Jungstar Goff fordert Oldie Brady heraus
AFP

Mit 41 Jahren erlebt Tom Brady noch einmal ein Super-Bowl-Finale. Die New England Patriots und er machen das dritte Endspiel in Folge perfekt. Als Gegner stehen die Los Angeles Rams fest.

Seite 1 von 4
isoprano 21.01.2019, 06:34
1.

Das waren definitiv die stärksten vier Teams, der vergangenen Saison, die sich im Halbfinale getroffen haben. Egal welche Konstellation es in den SB geschafft hätte: Es wird ein gutes Spiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanreuther 21.01.2019, 07:15
2. Was soll man da sagen....

.... die ewigen Patriots.
Fast schon die Bayern der USA ha ha ha
Da hat man einen Grund für LA zu halten :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polza_mancini 21.01.2019, 07:26
3. Danke,

dass die Spiele überhaupt Erwähnung finden, aber im Ernst: keine Zeile beim Rams-Spiel über den krassesten Schiri-Fehler seit Menschengedenken? Da wurde den Saints mal eben die SuperBowl-Teilnahme geklaut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kodu 21.01.2019, 07:29
4. Bliebe zu erwähnen...

...daß der knappe Sieg der Rams in New Orleans durch eine schlimme Fehlentscheidung (offenbar ein absichtliches Wegschauen der Referees bei einer "pass interference" ca. 100 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit) ermöglicht wurde. Solche Dinge sind immer wieder erstaunlich, zumal, wenn sie in einem so wichtigen Spiel passieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
renewallich 21.01.2019, 07:40
5. Schiedsrichter Fehlentscheidung

Man sollte unbedingt erwähnen, dass es kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit eine krasse Fehlentscheidung der Schiedsrichter gab. Sonst hätten die Saints das Spiel gewonnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mike1108 21.01.2019, 07:45
6. Pass interference

Das die Rams im Superbowl sind, verdanken sie in erster Linie den Schiedsrichtern. Selten so eine klare "pass interference" in spielentscheidender Situation gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malexe 21.01.2019, 08:09
7. Pass interference

Man muss diese Fehlleistung der Refs im Zusammenhang sehen. Die NFL wollte ein Team auf dem zweitgrößten Markt der USA platzieren. Und wenn dann so kurz nach dem Umzug der Rams von St.Louis nach LA auch noch die Meisterschaft in der Stadt der Engel landet, dann rollt der Rubel gleich doppelt und dreifach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kodu 21.01.2019, 08:22
8. So muss man es wohl sehen...

Zitat von malexe
Man muss diese Fehlleistung der Refs im Zusammenhang sehen. Die NFL wollte ein Team auf dem zweitgrößten Markt der USA platzieren. Und wenn dann so kurz nach dem Umzug....
...allerdings hätte ich die Kontrollkräfte in der NFL für stärker gehalten. Wenn so etwas möglich ist, ist meine ursprüngliche Begeisterung für das Spiel schon sehr angekratzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treime 21.01.2019, 08:26
9. Schade.

Die Saints wurden betrogen und denen hätte ich es am ehesten zugetraut, die Pats zu schlagen. Goff ist zu grün hinter den Ohren, die Defense trotz A. Donald zu schwach, um diese flexible Offense der Pats zu stoppen.

Wird langweilig der SB. Aber trotzdem ein Grund Montag frei zu nehmen und es sich anzuschauen. Die Amis können sowas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4