Forum: Sport
Super-Bowl-Finale: Jungstar Goff fordert Oldie Brady heraus
AFP

Mit 41 Jahren erlebt Tom Brady noch einmal ein Super-Bowl-Finale. Die New England Patriots und er machen das dritte Endspiel in Folge perfekt. Als Gegner stehen die Los Angeles Rams fest.

Seite 4 von 4
achilles2017 21.01.2019, 12:47
30. Na ja, war voraus zusehen..

Das NE das Spielfeld als Sieger verlässt, spätestens beim lächerlichen "roughing the Passer" im letzten Viertel beim 3. Versuch und 8 yards. Bei den 2 strittigen Situationen(Punt Return / complette Pass) "under Review " ohne 100% erkennen zu können wurden beide Entscheidungen für NE gegeben. Fader Beigeschmack wie letztes Jahr gegen die Jaguars im Championship Game. Na ja so stehen 2 Mannschaften im SB die so nicht ohne fremde Hilfe dort stehen würden. Egal. Hab für keine Mannschaft Sympathie übrig, also werde ich entspannt den SB genießen und auf ein spannendes Spiel hoffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schattengott 22.01.2019, 11:05
31. Regeln bekannt?

Die Regeln kennen Sie aber schon? Der Catch von Hogan war nach den neuen Regeln dieser Saison definitiv complete, weil es (im Gegensatz zur letzten Saison) gar nicht mehr darauf ankommt, nach dem Bodenkontakt Kontrolle zu haben. Und vorher hatte er die Kontrolle ja ohne Zweifel - mit anderen Worten war es einfach nur ein großartiger Catch.
Beim Puntreturn war auch aus 100 Winkeln nicht sicher zu sehen, ob Edelman dran ist, also ist es völlig korrekt nicht zu revidieren, da man dazu einen klaren Beweis braucht.
Roughing th epasser hätte man auch laufen lassen könne, aber auch da bleibt festzuhalten, dass ein Kontakt zur Maske von Brady da war. Insofern ist das ein kann/muss aber nicht Entscheidung aber auch kein Fehlentscheidung.

Also mal locker bleiben. Und selbst wenn man die Pats nicht mag, wird man wohl zugeben müssen, dass die letzten beiden Drives zum letztendlichen Sieg völlig souverän waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4