Forum: Sport
Talente in der Bundesliga: Die wollen doch nur spielen

Sie sind jung, ambitioniert*und*dribbeln ihre Gegner schwindelig: Immer mehr junge Talente schaffen in der Bundesliga den Sprung in die Stammelf - und auch ins DFB-Team. Ein Überblick über die größten Hoffnungsträger im deutschen Spitzenfußball.

Seite 1 von 2
tylerdurdenvolland 05.04.2011, 08:04
1. ....

Zitat von sysop
Sie sind jung, ambitioniert*und*dribbeln ihre Gegner schwindelig: Immer mehr junge Talente schaffen in der Bundesliga den Sprung in die Stammelf - und auch ins DFB-Team. Ein Überblick über die größten Hoffnungsträger im deutschen Spitzenfußball.
Hmmmm.... grübel, grübel....
hab ich da vor nicht allzu langer Zeit ein Fussballspiel gesehen? Gegen die Fussball Weltmacht Australien?
Könnte es = "Sie sind jung, ambitioniert*und*dribbeln ihre Gegner schwindelig", vielleicht etwas damit zu tun haben, dass die BuLi Defensiven in der BuLI nahezu ausnahmslos von einer erbärmlichen Qualität sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 05.04.2011, 08:19
2. .

Zitat von sysop
Sie sind jung, ambitioniert*und*dribbeln ihre Gegner schwindelig: Immer mehr junge Talente schaffen in der Bundesliga den Sprung in die Stammelf - und auch ins DFB-Team. Ein Überblick über die größten Hoffnungsträger im deutschen Spitzenfußball.
Da habt ihr aber einige andere Spieler vergessen. Moritz Leitner (Dortmund/Augsburg), Lasogga (Berlin), Rausch (Hannover). Aber im Prinzip zeigt diese Aufstellung doch, dass die Verantwortlichen in den Vereinen und in den Verbänden die Signale rund um die Jahrtausendwende verstanden haben. Dazu kommt die Popularität und Sonderstellung des Fußballs an sich. Ich mache mir jedenfalls keine Sorgen. Die Grundpfeiler sind gelegt. Jetzt müssen nur noch die Spieler beweisen, dass Sie die nächsten Xavi`s, Lampards, Gerrards, Kaka`s und Rooneys sein können. Denn im Fußball gab es immer schon spieler die aus einer Masse an Talenten herausgestochen sind. Das müssen unsere Jungs nun auch packen. Özil hat es in gewisserweise vorgemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stiffmaster1976 05.04.2011, 08:44
3. Hmm

Zitat von tylerdurdenvolland
Hmmmm.... grübel, grübel.... hab ich da vor nicht allzu langer Zeit ein Fussballspiel gesehen? Gegen die Fussball Weltmacht Australien? Könnte es = "Sie sind jung, ambitioniert*und*dribbeln ihre Gegner schwindelig", vielleicht etwas damit zu tun haben, dass die BuLi Defensiven in der BuLI nahezu ausnahmslos von einer erbärmlichen Qualität sind?
...grübel, grübel. Könnte es sein, dass Sie keine wirkliche Ahnung vom Fußball haben.
Da haben 11 Spieler zum ersten mal zusammen gespielt, viele zum ersten mal in der NM. Und dann noch ein Testspiel, kurz vor Ende der BL.

Sie sind wahrscheinlich auch so einer der es eine Frechheit findet , dass bei EM und WM immer nur zweite und dritte Plätze geholt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 05.04.2011, 08:57
4. .

Zitat von tylerdurdenvolland
Hmmmm.... grübel, grübel.... hab ich da vor nicht allzu langer Zeit ein Fussballspiel gesehen? Gegen die Fussball Weltmacht Australien? Könnte es = "Sie sind jung, ambitioniert*und*dribbeln ihre Gegner schwindelig", vielleicht etwas damit zu tun haben, dass die BuLi Defensiven in der BuLI nahezu ausnahmslos von einer erbärmlichen Qualität sind?
Und die Defensive von Getafe, Malaga und Udine sind Weltklasse? Da haben Stranzl und Dante mehr Qualität. Ich habe ja nichts gegen eine kritische Betrachtungsweise aber Sie können die Defensive von Barca, Real, Chelsea nicht mit Hannover und Freiburg vergleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donfuan 05.04.2011, 09:11
5. Auf Thema antworten

Zitat von tylerdurdenvolland
Hmmmm.... grübel, grübel.... hab ich da vor nicht allzu .....
Sie meinen sicher die Bayerndefensiven, die von erbärmlicher Qualität sind. Gruß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 05.04.2011, 09:45
6. Zurücklehnen

und einfach mal geniessen, wenn man mal junge Spieler
Fußball spielen sieht welcher nicht (vielleicht) Ergebnisorientiert ist sondern von reiner Lust geprägt ist.
Immer dieses negative herumnörgeln!
Typisch deutsches Verhalten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tobiramone 05.04.2011, 09:46
7. Buli bald Europas stärkste Liga (U. Hoeneß)

Zitat von tylerdurdenvolland
Hmmmm.... grübel, grübel.... hab ich da vor nicht allzu langer Zeit ein Fussballspiel gesehen? Gegen die Fussball Weltmacht Australien? Könnte es = "Sie sind jung, ambitioniert*und*dribbeln ihre Gegner schwindelig", vielleicht etwas damit zu tun haben, dass die BuLi Defensiven in der BuLI nahezu ausnahmslos von einer erbärmlichen Qualität sind?
Stimmt! Die Defensiven der Bundesliga sind allesamt genauso erbärmlich wie ihre Offensiven. Dass Deutschland seit Jahren das einzige Land ist, in dem einigermaßen vernünftig gewirtschaftet wird, sollte man unter den Tisch fallen lassen.
Wie verblendet ist das denn bitte? Bayern kam letztes Jahr mit ihrer vermeintlich schlechten Defensive bis ins CL-Finale und ein dritter WM-Platz mit Verteidigern aus der Buli ist, zumnidest in meinen Augen, auch nicht so schlecht. Immerhin musste man sich nur den Spaniern geschlagen geben, gegen welche es durchaus keine Schande ist, zu verlieren.
Desweiteren ist Deutschland eine der wenigen Fussballnationen, die doch recht konstant in ihren Pflichtspielen gegen "Fussballzwerge" punktet; im Gegensatz zu z. B. Frankreich, die immer mal wieder Aussetzer haben. Schließlich kam die Mannschaft des DFB seit 14 WM-Turnieren am Stück immer mindestens bis ins Viertelfinale, was nicht mal annährend von einer anderen Mannschaft erreicht wurde.

Und nun komme ich nochmals auf die finanziellen Geschicke zurück, denn die Spanier erkaufen sich ihre formidable Nachwuchsarbeit damit, dass die Liga vollkommen Pleite ist und mittlerweile sogar noch mehr TV-Gelder erpressen möchte. Als die ersten Moralapostel kamen, wurde schnell alles unter den Tisch fallen gelassen udn man erlag einem "Formfehler", um ja nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen.
Ein Verein wie der FC Barcelona, der für mich derzeit ohne Zweifel den besten Fussball der Welt spielt, rühmt sich mit seiner Arbeit in Bezug auf soziale Projekte, möchte aber gleichzeitig, dass in Spanien übliche Samstagsspiel im Free-TV mit allen mit Mitteln verbieten, um noch mehr Kapital zu erwirtschaften. Nicht umsonst möchte M. Platini, seines zeichens UEFA-Präsident, das sogenannte "financial Fair-Play" einführen, von dem laut seinen Aussagen kein Land stärker profitieren wird, als Deutschland.
Aber um zum Kern zurückzukommen, in Spanien erkauft man sich meines Erachtens nach mit irregulären Mitteln den phänomenalen Erfolg. Die Masia und wie die Nachwuchszentren alle heissen, haben mittlerweile Etats, die kaum noch zu deckeln sind und denen gestandener deutscher Zweitligisten gleichen, obwohl man bei weitem nicht im Stande dies zu bezahlen.
Wenn das die Vorstellung von Fussball ist, dann verzcihte ich gern auf eine ordentliche Defensive....

Und zum Thema Asutralien-Spiel nur so viel:
Ein Freundschaftsspiel gegen eine knochenharte (um nicht zu sagen überaus unfaire) Mannschaft so kurz vor Saisonende zu führen, sollte nicht nur Uli Hoeneß kritisieren. Ich glaube, dass die meisten Trainer, die Spieler an den DFB abstellen, sehr gut ohne dieses Spiel ausgekommen wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Haio Forler 05.04.2011, 10:29
8. .

Zitat von stiffmaster1976
...grübel, grübel. Könnte es sein, dass Sie keine wirkliche Ahnung vom Fußball haben.
Nein, kann nicht sein.

Da liegst Du falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Haio Forler 05.04.2011, 10:30
9. .

Zitat von jujo
Typisch deutsches Verhalten!
Tschechisch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2