Forum: Sport
"Team Sky"-Nachfolger Ineos: Drohungen vor dem ersten Radrennen
PHILIPPE LOPEZ/AFP

Einer der reichsten Briten hat das erfolgreiche Radsport-Team Sky gekauft. Schon jetzt gibt es Protest. Wenn es nach dem Verband geht, soll die Konkurrenz dennoch vom Neuling lernen.

Le Commissaire 26.03.2019, 14:45
1.

Zitat: "In diesem Sport erhalten sich Dynastien selbst am Leben, die besten Teams locken die reichsten Sponsoren."

In welchem Sport ist das denn nicht so?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-125536125024537 26.03.2019, 15:20
2. 30 Millionen

für ein Weltklasseteam samt Entourage und eine ganze Saison, dafür bekommt man in einer anderen, bei den Briten ebenfalls sehr beliebten Sportart, nicht mal mehr einen Verteidiger

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KarlRad 26.03.2019, 17:41
3. So what?

Die Dominanz des Teams (jetzt Ineos) wird damit für weitere Jahre gesichert sein. Ich weiß nicht, ob das so schlecht ist. Wäre das Team aufgelöst worden, hätten die hoch gehandelten Abgänger in anderen Teams sicherlich einige Fahrer verdrängt. Das wäre auch sehr schade. Und wie schon beim 1. Kommentar beschrieben, ist das bei anderen Sportarten genauso und teilweise noch krasser. Im kommerziellen Sport entscheidet ein gutes Stück die verfügbare Kohle. Das der Sponsor ethisch zweifelhaft handelt, macht das Team für Kritiker sicherlich noch abstoßender. Fans wird es nicht stören... Zum Glück gibt es im Radsport viele Rennen zu gewinnen und Siege zu feiern, so dass auch für die anderen Teams immer etwas dabei ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren