Forum: Sport
Teamcheck Argentinien: Mehr als Messi
AP

Argentinien zählt zu den Favoriten der WM. Wieder einmal. Bisher sind sie oft gescheitert, wenn es darauf ankam. Aber Trainer Carlos Sabella könnte die richtige Mischung gefunden haben - und verzichtet dafür sogar auf einen Liebling der Massen.

Seite 1 von 5
hors-ansgar 23.05.2014, 11:59
1. Wäre der erste ehrliche Titel

Argentiniens Heim-WM-Sieg 1978 in der Junta-Zeit hat ja ob der Umstände einen mehr als schalen Beigeschmack. Und auch 1986 haben sie und ihr Wunderspieler Maradona die Engländer schlicht beschissen. Fair geht anders. Ich halte Argentinien auch für einen der Top-Favoriten. Ein brasilianischer Sieg (oder der eines Außenseiters) wäre mir aber deutlich sympathischer (da ich Deuschland sowieso nicht ganz vorne sehe).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fast_weise 23.05.2014, 12:05
2. Messi hin

Messi her, der sicher ein gutter Kerl ist und Fußballer, darüber brauchen wir nicht reden, aber ich mag Argentiniens Elf nicht, versteckte Fouls, Schauspielerei und schlechte Verlierer (WM 2006) dazu bis heute gelobte Unfairness für Maradonas Handspiel und nicht zu vergessen Größenwahn und Überheblichkeit, das zeichnet Argentinien seit Jahrzehnten aus, ich hoffe nach der Vorrunde ist Schluss für die.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markmach 23.05.2014, 12:15
3. ich

würde es Argentinien gönnen. Wenn die auf Deutschland treffen dann gibt es wieder eine 4er Packung. Für mich ist Argentinien kein Favorit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
divStar 23.05.2014, 12:29
4. @fast_weise

Deutschland ist da aber auch nicht gerade ein Unschuldslamm oder wie war das mit dem Treffer gegen England? im Finale? Oder so ähnlich ... wo bis heute nicht klar ist, ob der Ball drin oder doch draußen war. So etwas gehört zum Spiel.

Ich denke, dass Deutschland gute Chancen hat. Allerdings müsste man dafür aus der Einöde raus und in die Realität rein... und nicht so spielen, als könne man sowieso jeden mühelos besiegen. Ich bin mal gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marinus_Ladegast 23.05.2014, 12:34
5. @ hors-ansgar

Zitat von hors-ansgar
Argentiniens Heim-WM-Sieg 1978 in der Junta-Zeit hat ja ob der Umstände einen mehr als schalen Beigeschmack. Und auch 1986 haben sie und ihr Wunderspieler Maradona die Engländer schlicht beschissen. Fair geht anders. Ich halte Argentinien auch für einen der Top-Favoriten. Ein brasilianischer Sieg (oder der eines Außenseiters) wäre mir aber deutlich sympathischer (da ich Deuschland sowieso nicht ganz vorne sehe).
Es gibt ja auch dieses Mal Gerüchte, dass die FIFA angeblich an der Auslosung gedreht hätte, um Argentinien eine leichte Gruppe an den besten Spielstätten zu bescheren. Allerdings ist nie bewiesen worden, dass da was dran ist, somit war das wahrscheinlich das übliche Geschwätz, das sich vor so einem Turnier von selbst verbreitet.

Überhaupt finde ich, sollte man die argentinische Mannschaft nur nach dem beurteilen, was sie bei diesem Turnier leistet und ob sie sich fair verhält. Sachen, die z.T. über 30 Jahre zurückliegen, sollten da keine Rolle spielen.

Wir würden es auch für absurd halten, wenn jemand Deutschland heute das Ausscheiden wünscht, weil Schumacher 1982 Battiston die Zähne eingeschlagen hat. Das sind Dinge, die nichts mehr miteinander zu tun haben.

Den Sieg eines Außenseiters halte ich übrigens für sehr unwahrscheinlich. Die Erfahrung zeigt, dass das im Gegensatz zu Europameisterschaften bei einer WM praktisch nie vorkommt. Das einzige Mal, dass ein Außenseiter gewonnen hat, war Deutschland 1954.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denis111 23.05.2014, 12:36
6. Viertelfinal-Aus zum Dritten!?

Es könnte erneut zum Aufeinandertreffen von Argentinien mit der deutschen Mannschaft im Viertelfinale kommen: mit Wonne erinnere ich mich an das überragende 4:0 der deutschen Elf bei der letzten WM... Sorge macht mir dabei mehr das Klima als die Qualität des Gegners. Ja, Argentinien gehört zum erweiterten Favoritenkreis, jedoch sehe ich sie nicht ganz vorne. Deutschland gehört zum engsten Kreis (sollten Reus, Müller und Podolski in Topform sein, ist ein erneuter Platz unter den ersten Vier nicht unwahrscheinlich, träumen dürfen wir natürlich von mehr), dicht hinter Brasilien, auf Augenhöhe mit Spanien und - nie außer acht zu lassen - Italien. Ich hoffe, dass Argentinien nur unter die letzten Acht kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denis111 23.05.2014, 12:37
7. ...und!

Lothar Matthäus hat Argentinien als Weltmeister getippt...von daher haben die Gauchos keine Chance, dies wirklich zu erreichen:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hors-ansgar 23.05.2014, 12:52
8. @Marinus_Ladegast

Zitat von Marinus_Ladegast
Es gibt ja auch dieses Mal Gerüchte, dass die FIFA angeblich an der Auslosung gedreht hätte, um Argentinien eine leichte Gruppe an den besten Spielstätten zu bescheren. Allerdings ist nie bewiesen worden, dass da was dran ist, somit war das wahrscheinlich das übliche Geschwätz, das sich vor so einem Turnier von selbst verbreitet. Überhaupt finde ich, sollte man die argentinische Mannschaft nur nach dem beurteilen, was sie bei diesem Turnier leistet und ob sie sich fair verhält. Sachen, die z.T. über 30 Jahre zurückliegen, sollten da keine Rolle spielen. Wir würden es auch für absurd halten, wenn jemand Deutschland heute das Ausscheiden wünscht, weil Schumacher 1982 Battiston die Zähne eingeschlagen hat. Das sind Dinge, die nichts mehr miteinander zu tun haben. Den Sieg eines Außenseiters halte ich übrigens für sehr unwahrscheinlich. Die Erfahrung zeigt, dass das im Gegensatz zu Europameisterschaften bei einer WM praktisch nie vorkommt. Das einzige Mal, dass ein Außenseiter gewonnen hat, war Deutschland 1954.
Das stimmt natürlich. Wenn sie diesmal das beste Team sind und alles mit rechten Dingen zugeht, sollen sie WM werden! Ein Außenseitersieg ist wirklich unwahrscheinlich. Auch die ganzen Geheimfavoriten sind meistens früh gescheitert. Wäre aber doch erfrischend, wenn besipielsweise Ghana, Japan, Chile oder Belgien mal ganz oben stünden. Vielleicht verpflichtet irgendeine Nation die keiner auf der Rechnung hat ja noch Otto Rehhagel... (-;

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achjott 23.05.2014, 12:55
9. Junta

Immer wieder wird unterstellt, dass die Militärregierung Argentiniens den Titel 1986...tja was? Gekauft? Durch Drohungen? Durch Ermordung argentinischer oppositioneller? Ich habe noch nur von Toni Schumacher gehört, dass er die 3 Tore hätte halten können, aber Angst vor dem argentinischen Militär hatte. Auch fast 30 Jahre später sind bei vielen Deutschen wohl immer noch nicht verheilt. Wieso schreibt keiner über Italiens WM-Titel 1934 & 1938 zur Zeit des Faschismis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5