Forum: Sport
Teamduell Verstappen vs. Ricciardo: Crash mit Ansage
Getty Images

Daniel Ricciardo und Max Verstappen sind Teamkollegen, doch beim Großen Preis von Aserbaidschan bekämpften sie sich unerbittlich - bis es knallte. Bei dem Duell geht es um mehr als WM-Punkte.

Seite 1 von 3
spon_2294391 30.04.2018, 09:01
1. Verstappen

bitte nochmals zurück in die Formel 3. Es ist unerträglich, wie er bei jedem Rennen anderen schadet. Er hat nicht nur durch seine Zick-Zack Fahrt seinen Teamkollegen mit ins Aus gerissen, erneut war Vettel der Leidtragende. Ohne diesen Schwachsinn wären es erneut 25 Punkte gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmut.alt 30.04.2018, 09:53
2. Max Verstappen erlangt Berümtheit,

weil er bei fast jedem F1-Rennen seine Konkurrenten von der Bahn rammt. So viel Aggressivität sollte nicht geduldet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardeenetwork 30.04.2018, 09:54
3. Hitzköpfe

Haben in der Formel 1 nichts verloren. Besonders Verstappen hat sich dabei äusserst selten im Griff. Ein guter Fahrer muss auch wissen wo seine Grenzen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 30.04.2018, 10:18
4.

Bei zwei fast gleich starken Teamkollegen wird es unweigerlich irgendwann krachen, das wurde im Artikel richtig erkannt. Ob zwischen Hamilton/Rosberg oder Perez/Ocon, solche Duelle haben wir in den letzten Jahren einige gesehen. Das ist völlig normal und es lohnt sich nicht, sich groß darüber aufzuregen.

Was die Situation bei Red Bull allerdings so brisant macht ist die Tatsache, dass Verstappen auf dem aufsteigenden Ast ist. Ricciardo muss sich dagegen wehren, dass der Eindruck entsteht, dass er auf dem absteigenden Ast ist. Verstappen ist der schnellere Fahrer, was ihm noch fehlt ist die Geduld im Rennen. Ricciardo ist ein Meister darin Rennsiege abzustauben. Auch wenn Red Bull beide Fahrer gleich behandelt dürfte klar sein, dass das Team in Verstappen die Zukunft sieht. Das wird auch Ricciardo merken, weswegen es für ihn so wichtig ist Verstappen zu besiegen. Red Bull will sicherlich Ricciardo weiter halten, denn Gasly oder Hartley sind noch nicht so weit, um aufzusteigen, falls sie es jemals werden. Ricciardo muss nächstes Jahr woanders fahren, solange sein Marktwert hoch ist, je länger er von Verstappen geschlagen wird, desto weniger werden andere Topteams an ihm interessiert sein.

Und wo soll Ricciardo hin? Bei Mercedes macht Bottas dieses Jahr eine gute Figur, wenn er so weiterfährt dürfte es keinen Grund geben seinen Vertrag nicht zu verlängern. Dann schon eher Ferrari. Räikkönen fährt dieses Jahr zwar besser, aber er macht zu viele unbedrängte Fehler und ist gerade im Rennen oft zu langsam. Noch ein Jahr Räikkönen wäre aus meiner Sicht kontraproduktiv für Ferrari. Vielleicht ändert Ferrari mal seine Philosophie und setzt einen jungen Fahrer ins Auto, wenn Charles Leclerc weiterhin so gute Leistungen abliefert wäre er durchaus ein Kandidat. Ansonsten würden Ricciardo und Vettel gut zusammenpassen, die beiden verstehen sich gut und Vettel hat bereits signalisiert, dass er nichts gegen einen Teamkollegen Ricciardo einzuwenden hätte. Würde Ferrari Ricciardo nehmen, dann hätten sie den anderen Teams einen guten Fahrer vorenthalten, auch das muss eine Überlegung sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheFunk 30.04.2018, 10:40
5. Verstappen ist ein furchtbarer Fahrer

schon wieder viel zu aggressiv.
Er drängt Ricciardo in die Mauer und wechselt mehrfach die Spur. Beim Bremsen! Die FIA sollte ihn dringend für die zwei Rennen sperren, damit er draus lernt. Er fährt sonst noch jemanden tot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laberbacke08/15 30.04.2018, 10:56
6.

Letztendlich muss RBR da eine Risikoabschaetzung bzw. Kosten/Nutzen Rechnung machen. Und ich wuesste wie die bei mir aussieht: Max ist ein ewiges Talent - hat aber bisher nicht gezeigt, dass er wirklich das Talent zum Topfahrer hat. Er kann sich also ueberlegen ob er bei RBR als Zweitfahrer hinter Dani bleibt, oder -aus trotz- als Zweitfahrer zu Mercedes oder Ferrari geht. Dani sollte bei RBR ganz klar das erste Cockpit kriegen, das Auto ist Konkurrenzfaehig und er ist es auch, ausserdem ist er definitiv das bessere Werbegesicht fuer RBR. Max ist so oder so der grosse Verlierer in diesem Spiel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 30.04.2018, 11:32
7. Magnussen und Sirotkin

Gestern wurden zwei Fahrer hart bestraft, weil sie mit Gegnern kollidiert sind:
- Sirotkin durch eine Startplatzstrafe und zwei Strafpunkten
- Magnussen mit 10 Sekunden Strafe und zwei Strafpunkten
Gerade der Fall Magnussen war enorm gefährlich, weil dieser Gasly bei Höchstgeschwindigkeit abgedrängt hat und diese kollidiert sind (vermutlich waren es die Trümmerteile dieses Unfalls die zum Schaden bei Bottas führten). Magnussen hat von allen aktiven Fahrern die meisten Strafpunkte und rückt einer Rennsperre ziemlich nah.

Ricciardo und Verstappen wurden gestern übrigens nur verwarnt, eine Strafe gab es nicht. In der Saison bisher haben Ricciardo und Verstappen jeweils eine Strafe bekommen: Ricciardo in Australien weil er unter roter Flagge zu schnell war, Verstappen in China, weil er mit Vettel kollidiert ist.

Angesichts dieser Tatsachen kann ich nur vermuten, dass die Leute so gegen Verstappen eingestellt sind, weil dieser mit Vettel kollidiert ist. Denn mit objektiven Tatsachen haben die negativen Kommentare über Verstappen wenig zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Referendumm 30.04.2018, 11:43
8. Wo soll er hin?

Wo soll der gute Ricciardo denn hin am Ende der Saison? Zu Ferrari und damit zu Vettel, den er bei gemeinsamen Red Bull-Zeiten vernichtend geschlagen hatte? Der Seb wird ihm was husten, zumal Ferrari IMMER schon (zumindest in den letzten Jahrzehnten) auf eine klare Nummer 1 und eben eine Nummer 2 gesetzt hatte. "Let Michael pass for the championship! Let Michael pass for the championship! Rubens, please." - schon vergessen?

Zu MAMG, einem Rennstall den viele als HAMG, als Hamilton AMG Rennstall bezeichnen? Klaro, das Duell von Hamilton vs. Rosberg stieß ja auf jahrelange Begeisterung seitens Wolff und Lauda. Lief ja stets völlig reibungslos.

Leute vergesst es. Bottas ist bei MAMG die beste Nummer 2, die es gibt. Er macht immer brav Platz, wenn HAM es will. Dito Kimi bei Ferrari. Sollte Kimi aufhören (ich denke eher, der hängt noch ein Jahr dran - leicht verdientes Geld), dann würde Ferrari irgend eine andere Nummer 2 nehmen, aber niemals Ricciardo.

Ich gehe davon aus, dass das auch ein Ricciardo so sieht. Man kann nur hoffen, dass ab 2021 / 2022, falls sich die Regeln, wie der Formel-1-Eigner Liberty Media es sich wünscht, massiv geändert wird, damit dieser unsägliche Zustand endlich ein Ende hat und vielleicht auch ab und an die Mittelfeldteams gewinnen können. Schaun mer mal ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 30.04.2018, 11:47
9. Das mag verstehen, wer will.

Zitat von TheFunk
Verstappen ist ein furchtbarer Fahrer, schon wieder viel zu aggressiv. Er drängt Ricciardo in die Mauer und wechselt mehrfach die Spur. Beim Bremsen! Die FIA sollte ihn dringend für die zwei Rennen sperren, damit er draus lernt. Er fährt sonst noch jemanden tot.
Es mag verstehen, wer will, warum die FIA hier nicht mal ein Zeichen setzt. Schon für viel weniger sind in gar nicht ferner Vergangenheit Fahrer deutlich härter bestraft worden. Aber bestimmte Fahrer haben wohl Narrenfreiheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3