Forum: Sport
Teilabriss Syndemoseband - WM-Aus droht: Fußball-Deutschland bangt um Reus
Getty Images

Schock für Deutschlands Fußballfans: Marco Reus verletzte sich beim 6:1-Testspiel gegen Armenien so schwer, dass er für die WM wohl ausfällt. Ist der wichtigste deutsche Offensivspieler überhaupt ersetzbar?

Seite 18 von 19
peos_g 07.06.2014, 15:31
170. Danke! Danke! Danke!

Zitat von Stefan Wenzel
... der Pass in der 118. kommt nicht von Mertesacker, sondern ist eine verunglückte Rückgabe Großkreutz auf Neuer, der dadurch in Bedrängnis gerät und den Ball - eigentlich planlos - nach vorne pöllt. Reus nimmt ihn auf und tunnelt drei (!) Brasilianer bevor er den Ball rechts unten versenkt. Experten wissen das - und in 5,5 Wochen können Sie sich das auf Youtube ansehen. Das Video vom Sturmlauf erreicht binnen 3 Wochen die 20-Millionen-Grenze. Reus wechselt danach für 75 Millionen zu PSG, kehrt aber nach durchwachsenen 2 Jahren zum BVB zurück (18 Mio.) mit dem er dann noch 3mal in Folge die CL (eine Finale gegen Wolfsburg, zwei gegen Hoffenheim) gewinnt. Ich weiß, ich habe Euch jetzt allen die Spannung genommen. Aber so ist das. ;-) Grüße
einfach nur herrlich der Post.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peos_g 07.06.2014, 15:43
171. Realsatire?

Zitat von Noah denkt
Genauso muss man das sehen. Ich war auch stinksauer, dass (18 Punkte in Flensburg)-Löw nicht begriffen hat, dass er den einzigen Spieler in seinem Kader, der in überragengender Form ist, in einem Freundschaftsspiel gegen Armenien schonen muss. Welche Erkenntnisse wollte er denn noch bzgl Reus gewinnen? ... Herr Löw, es reicht halt nicht, nur gut zu sein. We den Titel gewinnen will, muss genial sein. Und dann muss er auch mal den siebten Sinn haben, um dass Unvorhersehbare richtig zu erahnen. So wie Ancelotti das getan hat, als er Guardiola im Championsleague Halbfinale taktisch ausgetrickst hat....
Ich hoffe, dass der Kommentar nicht ernst gemeint war.
Die Erkenntnis die Joachim Löw bezüglich Reus gewinnen wollte war, ob sich der Spieler besser in das System der Nationalmannschaft integriert als die Spiele zuvor. Und nun schalten Sie bitte ihren siebten Sinn ein und posten keine überflüssigen Kommentare mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.ohler 07.06.2014, 15:51
172. @peos_g

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass MR ein besserer Umschalt- als Ballbesitzspieler ist. Allerdings gilt das Gleiche auch für Schürrle und Podolski. Hinzu kommt, dass Löw bereits angekündigt hat, bei der WM angesichts der klimatischen Bedingungen wieder vermehrt auf schnelles Umschaltspiel zu setzen. Und darin gibt es keinen Besseren als Reus (neben Ronaldo). Insofern ist der Ausfall sehr, sehr bitter für die deutsche Mannschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peos_g 07.06.2014, 15:55
173. Ohne Scheiß

Zitat von Vielfaltiger
Wer ist denn alles besser als Reus?
Alle die auch was anderes können als nur das Vereinssystem.
Flexibilität ala Lahm sollte die Regel sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peos_g 07.06.2014, 15:58
174. Na und?

Zitat von m.ohler
Für den Fall, dass Sie mit ihrer Aussage nicht nur darauf aus sind, ein wenig zu provozieren und das Wochenende mit Streit einzustimmen, erinnere ich daran, dass Reus vor zwei Wochen von seinen Kollegen mit einigem Abstand zum besten Spieler der BL-Saison gewählt wurde.
Wurde Ailton auch schon. Ist das jetzt ein Maßstab?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adubil 07.06.2014, 16:05
175. 6 zu 1 II

Zitat von zyan
Die schwere Verletzung des offensiven Mittelfeldspielers Marco Reuss ist symptomatisch für den extremen Leistungssport in unserer Zeit. Der menschliche Organismus wird bis an seine natürlichen Grenzen, und darüber hinaus, extrem belastet.
Unfug ! Wenn man mit dem Sprunggelenk so unglücklich umknickt, dann ist eine Bänderverletzung programmiert...egal, ob man vorher eine schwere Saison gespielt hat oder diese auf dem Sofa verbracht hat. Das war definitiv keine Verschleissverletzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.ohler 07.06.2014, 16:06
176. @peos_g

Sorry für den versehentlichen Doppelpost. Dass Reus in das System der NM bislang nicht ausreichend integriert gewesen sein soll, halte ich für ein Gerücht. Reus war bis gestern neben Müller der einzige Offensivspieler, der seinen WM-Stammplatz sicher hatte. Im Übrigen unterscheidet sich das System der Nationalmannschaft nicht fundamental von dem, das Dortmund während der letzten zwei Jahre gespielt hat. Mit Spielern wie Özil, Podolski, Müller, Schürrle und Reus im offensiven Mittelfeld war das Ziel des schnellen Umschalten immer präsent; Ballbesitzfußball a la Bayern hat Löw zwar nach 2010 immer stärker berücksichtigt, aber wie Guardiola oder van Gaal hat er dabei nie spielen lassen - und will ihn v.a. auch während der WM nicht spielen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.ohler 07.06.2014, 16:09
177. @peos_g

Null Ahnung, was sie mir mit der Ailton-Sache sagen wollen. Der Titel könnte daher rühren, dass Ailton Bremen in dem Jahr zur Meisterschaft geschossen hat. Ganz ok von ihm, würde ich sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kulinux 07.06.2014, 16:13
178. Für Sie als Nachhilfe:

Zitat von Caimann
Ihren Kommentar verstehe ich nicht....Was hat ein Grubenarbeiter oder eine Näherin mit der Verletzung von Reus zu tun.
Ist doch wohl klar! Weder das Schicksal der toten oder verletzten Grubenarbeiter noch erst recht das der Näherinnen, die die T-Shirts zu sklaverei-ähnlichen Bedingungen nähen (u.v.a.m.) hat es auf den SPON-Titel mit einer Formulierung wie "Deutschland trauert" geschafft – aber wenn sich ein überbezahlter Teilnehmer einer Veranstaltung, die von korrupten Verbrechern organisiert wird, ein bissl weh tut, weil es zu seinem "Berufsrisiko" gehört, dann ist laut SPON Deutschland tief betroffen…?

Zitat von Caimann
Weiter schreiben Sie...das sie jeden mit Verachtung strafen werden, der......Da müssen Sie ja ab sofort sich schon selber mit Verachtung strafen, da Sie sich dem Rummel ja schon ausgesetzt haben.
Nein: Ich habe diese Meldung auf "Platz 1" gesehen und mich über den Titel aufgeregt –*weil ich diesen "Sport" (nicht nur aus den genannten Gründen) längst "nicht einmal mehr ignoriere".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peos_g 07.06.2014, 16:13
179. Ich weiß nicht

Zitat von m.ohler
Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass MR ein besserer Umschalt- als Ballbesitzspieler ist. Allerdings gilt das Gleiche auch für Schürrle und Podolski. Hinzu kommt, dass Löw bereits angekündigt hat, bei der WM angesichts der klimatischen Bedingungen wieder vermehrt auf schnelles Umschaltspiel zu setzen. Und darin gibt es keinen Besseren als Reus (neben Ronaldo). Insofern ist der Ausfall sehr, sehr bitter für die deutsche Mannschaft.
ob intensives Gegenpressing und Umschaltspiel bei diesen klimatischen Bedingungen nicht das größere Risiko bergen. Mannschaften die diesen Stil pflegen laufen mitunter deutlich mehr als ihre Gegner.
Hoffen wir einfach darauf, dass Herr Löw ordentlich FC Bayern und BVB geguckt hat. Oder vielleicht doch Real ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 19