Forum: Sport
Testspiel in Klagenfurt: Drei Thesen zur Niederlage gegen Österreich
AFP

Die historische Pleite der DFB-Elf gegen Österreich hat nur statistischen Wert, aber Folgen für die WM: Der Kader nominiert sich fast von allein. Manuel Neuer wird dabei sein - das ist ein Fehler.

Seite 2 von 6
hamburger.jung 03.06.2018, 11:46
10.

Gomez ist kein Joker, Petersen dagegen absolut. Das verstehe ich nicht von Löw, diese dann gestern andersherum zu bringen. Ansonsten hätte ich sehr viel von Jogi. Das aber hätte er wissen müssen. Das Torwart-Theater nervt. Was ist denn wenn Stegen sich verletzt und Neuer wurde nicht nominiert? Meine Güte, kein anderes Land hat zwei solche Topleute. Vielleicht sieht Neuer im 2. Spiel rot oder sonst was. Für mich ist es sehr beruhigend wenn beide mitkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teiler 03.06.2018, 11:53
11. Was der Redakteur vergisst:

Wenn Manuel Neuer fit ist, verändert er die Statik des deutschen Spiels. Das man das gestern nicht sehen konnte lag an zwei Faktoren. 1. diese Mannschaft hat so noch nie zusammengespielt. Und wird es auch nie wieder tun. Und 2. selbst für die Routiniers muss Neuer erst wieder in die Passwege, Laufwege, ja, Struktur der Mannschaft. Und das wird nun gelernt. Dann ist Neuer eine Stufe besser als ter Stegen es leider sein kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neelakshi 03.06.2018, 12:04
12. Marc-André ter Stegen tut mir leid!

Joachim Löw ist voreingenommen, den Neuer will er unbedingt mitnehmen als die Nummer 1 und will die bisherigen herausragenden Leistungen des ter Stegen nicht seine finale Entscheidung beeinflussen lassen. Warum? Ich verstehe nicht, in wessen Interesse er das tut.
Marc-André ter Stegen ist nicht nur mehr als vollwertiger Ersatz für Neuer , sondern der jüngere Torhüter ist auch eine Persönlichkeit, die Wärme und Charisma ausstrahlt. Und ich werde niemals an seiner persönlichen Reife zweifeln (was ich bei Sandro Wagner tue), falls er nach Löws niemals zu verzeihendem Urteil zugunsten Neuers seine Sachen packen und der Nationalmannschaft den Rücken kehren würde.
Joachim Löw hätte das verdient!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurologe 03.06.2018, 12:06
13. Warum ein Fehler?

Die These, es sei ein Fehler, Neuer mitzunehmen zur WM, wird nicht begründet. Der Autor bleibt bei der Frage stehen, ob eine gute Saison von ter Stegen weniger wert sei als Neuers Erfahrung. Dies ist für die Fragestellung aber völlig irrelevant. Dies These, es sei ein Fehler, Neuer mitzunehmen, bleibt unbegründet und subjektiv. Vielmehr wäre es ein Fehler, einen Torwart mit dieser Erfahrung und Qualität zuhause zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 03.06.2018, 12:15
14. Petersen / Gomez

Zitat von hamburger.jung
Gomez ist kein Joker, Petersen dagegen absolut. Das verstehe ich nicht von Löw, diese dann gestern andersherum zu bringen. Ansonsten hätte ich sehr viel von Jogi. Das aber hätte er wissen müssen. Das Torwart-Theater nervt. Was ist denn wenn Stegen sich verletzt und Neuer wurde nicht nominiert? Meine Güte, kein anderes Land hat zwei solche Topleute. Vielleicht sieht Neuer im 2. Spiel rot oder sonst was. Für mich ist es sehr beruhigend wenn beide mitkommen.
voellig egal, beide sind International ein kleines licht. Mit beiden kann man keine WM gewinnen. Leider gibt es keine guten stuermer in deutschland. Wer da wann spielt macht keinen unterschied, es sind beide schlecht.

Torwart ist mir auch egal, es sind beide gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pudi 03.06.2018, 12:56
15.

Zitat von teiler
Wenn Manuel Neuer fit ist, verändert er die Statik des deutschen Spiels. Das man das gestern nicht sehen konnte lag an zwei Faktoren. 1. diese Mannschaft hat so noch nie zusammengespielt. Und wird es auch nie wieder tun. Und 2. selbst für die Routiniers muss Neuer erst wieder in die Passwege, Laufwege, ja, Struktur der Mannschaft. Und das wird nun gelernt. Dann ist Neuer eine Stufe besser als ter Stegen es leider sein kann.
An der Statik des Spiels ändert sich rein gar nichts, egal ob Neuer oder ter Stegen im Tor stehen.
Ter Stegens Vorbild was das Torwartspiel betrifft ist Neuer. Das wird wahrscheinlich bei >75% aller anderen jungen Keepern auch so sein, aber ter Stegen hat mittlerweile wie kein Zweiter fast das Niveau von Neuer erreicht. Wer da noch eine ganze Stufe sieht, sollte mal über den Tellerrand des Bundesligafussballs hinaussschauen.
Was lediglich noch für Neuer spricht, ist seine Erfahrung und seine Ausstrahlung.
Ansonsten ist ter Stegen erst 26, für einen Keeper noch sehr jung. Bestätigt er seine Entwicklung, so sehe ich ihn in der Lage einen Neuer noch zu toppen. Man sollte auch mal die Werdegänge der beiden vergleichen.
Neuer war die logische Nachfolge von Kahn im Bayerntor, so wie es dann auch gekommen ist.
Ter Stegen hat da, bzw. musste, weil in München ja Neuer war, einen anderen Weg gehen. Mit Barca und der PD hat er sich dabei für den wohl anspruchsvollsten Pfad entschieden. Torleute haben in Spanien bei weitem nicht den Stellenwert, wie bei uns. Der hat mal sowas von die Konfortzone verlassen.
Umso bemerkenswerter ist es daher, dass er sich die Herzen der Katalanen und auch den Respekt in der restlichen PD erkämpft hat.
Wie erwähnt, bestätigt er seine Entwicklung der letzten 1,5 Jahre und bleibt von schweren Verletzungen verschont, wird er ein noch größerer Torwart als Neuer.
Wobei das eigentlich Quatsch ist, da ich da kaum noch Luft nach oben sehe ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dannyinabox 03.06.2018, 13:03
16. Deutscher müsste man sein

Als nicht-Deutscher ist klar das sich die DFB-11 praktisch nur mit Luxus Problemen auseinandersetzen muss. Ich denke die WM 2014 ging letztlich auf Neuers Konto und noch heute hat er eine Ausstrahlung die ein Ter Stegen nicht hat (gleichwohl aber ein überdurchschnittlich guter Torwart). Und Testspiele sagen IMO gar nichts aus - im Gegenteil. Deutschland hat in Vorbereitungsspielen zu Endrunden öfters eher schlecht ausgesehen um dann wenns darauf ankam immer mit Sicherheit mindestens in den Halbfinal zu kommen. Das wird ohne Zweifel auch dieses Jahr so sein. Einen Platz unter den ersten 3 halte ich für garantiert da es faktisch nur Brasilien und Spanien mit D aufnehmen kann. An einem guten Tag ist evtl. noch Frankreich in der Spitzengruppe dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snoook 03.06.2018, 13:23
17. Löw macht das doch immer so!

Das weiß ich doch nun schon sogar als Nicht-Fussball Fan: Der stellt eben nicht immer die 100% Mannschaft hin, wenn es nicht sein muss. Er probiert, er feilt und trickst. Und am liebsten ist es ihm, wenn seine Jungs unterschätzt werden. Und er ist eher an einer guten Mannschaft interessiert, als an einzelnen Stars, die auch mal ausfallen können. Denn dann ist wieder Holland in Not (Sorry!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Outdated 03.06.2018, 13:24
18. jogis Günstlinge

Es ist wirklich ein altes Schema mit unserem Bundestrainer, es werden lieber Günstlinge aufgestellt als Spieler die gute Leistungen bringen.
Taktisch ist das vermutlich sogar nicht mal Unklug, wenn das Ziel ersteinmal die eigene Karriere ist, der Nationalmatschaft schadet es.
Neuer ist ein großartiger Torwart, diese WM jedoch sollte Ter Stegen gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jürgen Streich 03.06.2018, 13:27
19. Keine wirklich schwierige Prüfung...

... gab es im Österreich-Testspiel für Manuel Neuer. Da werden im WM-Turnier ganz andere Situationen auf den deutschen Torhüter zukommen. Manuel Neuers fehlende Spielpraxis seit vielen Monaten könnte da sehr wohl noch zum Problem werden, denn die Bedingungen im wichtigsten Turnier der Welt sind nun einmal allein psychisch andere, als im Training oder in Testspielen. Mit ter Stegen wäre man da meines Erachtens nach eher auf der sicheren Seite. Ich möchte nicht in Jogi Löws Haut stecken, sollte Manuel Neuer bei der WM ein entscheidender Fehler unterlaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6