Forum: Sport
Testspiele vor der WM: Frankreich feiert Schützenfest - Italien siegt souverän
REUTERS

Sollte es bei den Franzosen Frust über den WM-Ausfall von Franck Ribéry gegeben haben, dann haben sie ihn einfach weggeballert - beim 8:0 gegen Jamaika. Auch die Italiener feierten in Brasilien gegen Fluminense eine gelungene Generalprobe.

Seite 1 von 3
Vielfaltiger 09.06.2014, 09:53
1.

Bin ja gespannt, ob beim Testspiel von Frankreich auch so oft betont wird, wie bei Deutschland, dass ein Gegner wie Jamaika keine Aussagekraft zur Stärke eines WM Teams beiträgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maggi1947 09.06.2014, 09:58
2. Damit sind die Franzosen ...

... ganz eindeutig die Favoriten des Turniers. Es ist schon beeindruckend, wie sie ihren Angstgegner deklassierten. Wie soll das erst gegen die anderen Mannschaften ausgehen, z.B. gegen Spanien oder Brasilien?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_w._abagnale 09.06.2014, 10:23
3. Beeindruckender Erfolg der italienischen Elftal.

Wer wie Italien 5:3 gegen Brasilien gewinnt hat schon eine Duftmarke gesetzt. Die Elftal hat sich damit wohl zum Favoriten des Turniers gekürt, obschon Stammkräfte wie Rossi, Toni und Schillachi noch geschont wurden. Dann schaffen es die Italiener vielleicht zum ersten Mal wieder seit dem letzten Triumph von 1978 in Mexiko wieder Weltmeister zu werden. Würde ja passen, da die Uefa-Weltmeisterschaft auch dieses Jahr wieder in Südamerika stattfindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Psychotic 09.06.2014, 11:03
4. optional

Italien hat ein Abwehrproblem und Buffon ist einfach zu alt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dorfmensch 09.06.2014, 11:04
5. @ frank_w._abagnale

War der Beitrag Ironie? Falls nicht, weise ich kurz darauf hin, dass Fluminense nicht Brasilien ist, sondern nur eine brasilianische Mannschaft. Außerdem liegt Italiens letzter WM-Triumph nicht 36 Jahre sondern (leider) 8 Jahre zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kpb47 09.06.2014, 11:05
6. Weltmeister Italien

Zitat von frank_w._abagnale
Dann schaffen es die Italiener vielleicht zum ersten Mal wieder seit dem letzten Triumph von 1978 in Mexiko wieder Weltmeister zu werden.
Meinen Sie das im Ernst? Wenn ja: 1978 war Argentinien Weltmeister, 1982 und 2006 waren "die letzten Triumphe" Italiens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ephlang 09.06.2014, 11:15
7. ungleicher kampf...

das frankreich 8:0 gegen Jamaika gewinnt ist doch fuer einen ehemaligen Weltmeister doch mehr als normal.Ich verstehe nicht warum die grossen Fussballnationen(auch Deutschland) immer wieder gegen Nationen testen wie "stark" sie sein könnten,aber wenn sie dann im richtigen Titelkampf auf ebenbürtige Gegner stossen kommen sie meist nicht über ein oder zwei torunterschiede hinaus.Dagegen war das Spiel letzte Woche der deutschen gegen die Afrikaner schon eher ein besseres spiel da die afrikaner doch die deutschen über eine Zeit hinweg dominiert haben.
Ich glaube nicht dass die Franzosen,zu den Favoriten zaehlen,sie werden vor selbstüberschätzung sich selbst eliminieren werden,in Frankreich spielt nicht die Leidenschaft mit,anders dagegen die Südamerikaner oder die Asiaten und einige afrikanische Länder.Sogar die Deutschen spielen mit mehr Leidenschaft als die Franzosen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
team_frusciante 09.06.2014, 11:30
8. Der Ironieerkenner

Zitat von dorfmensch
War der Beitrag Ironie? Falls nicht, weise ich kurz darauf hin, dass Fluminense nicht Brasilien ist, sondern nur eine brasilianische Mannschaft. Außerdem liegt Italiens letzter WM-Triumph nicht 36 Jahre sondern (leider) 8 Jahre zurück.
Toll, wie sie in Franks Beitrag die Ironie erkannt haben. So ziemlich alles andere, was er geschrieben hat, war übrigens genauso ironisch. Interessant, wie leicht die Spiegelforisten zu trollen sind.

Hey, Frank, meinten Sie das eigentlich ernst mit der "UEFA" Weltmeisterschaft? Und dass Toni Stammspieler sein soll? Kann ja wohl nicht sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vielfaltiger 09.06.2014, 12:04
9.

Zitat von team_frusciante
Interessant, wie leicht die Spiegelforisten zu trollen sind.
Interessant, dass man sich davon überrascht zeigt. Witzig fand ich den Beitrag nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3