Forum: Sport
Teure Fußball-Transfers: Mit Wahnsinn hat das nichts zu tun
DPA

Nie war ein deutscher Fußballer teurer als Schalkes Leroy Sané, der jetzt nach Manchester wechselt. Schon sind wieder Klagen über zu hohe Ablösesummen zu hören. Was für eine Doppelmoral.

Seite 2 von 14
infooverdose 01.08.2016, 17:39
10. Mit Sorge betrachte ich...

... Trotz aller Freude, die ich am Fußball habe, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der wir unseren Fußballern und Stars so viel Geld geben und den Lehrern, die uns und unsere Gesellschaft ausbilden, vergleichsweise wenig. Offenbar hat alles seinen Wert. Für mich ist es schwierig, Werte manchmal nachzuvollziehen und freue mich, dass es viele Künstler gibt, die den Wert ihres Schaffens nicht von Geld sondern reiner Freude am Schaffen leiten lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andy9258 01.08.2016, 17:46
11.

.....Diese Gewinnerwartungen sind von Liga zu Liga unterschiedlich, deshalb zahlt Manchester City mehr Geld als Darmstadt 98......
Das stimmt, aber nicht viel und nicht mehr lange!!!!!
Blau-weiße Grüße :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vukoff 01.08.2016, 17:49
12.

Fußball ist eine millionenschwere Geldumwälzmaschine. Sie rollt weiter so lange die Fans zahlen. Für die modernen Mietgladiatoren ein äußerst ertragreicher Job.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 01.08.2016, 17:53
13. Aufwachen!

Solange Otto Normalverbraucher diesen völligen Schwachsinn mit seinen Eintrittspreisen, Shirts, TV Abos usw. unterstützt und immer weiter aufbläht, solange wird sich nichts ändern, im Gegenteil es wird immer schlimmer! Da gehen die Fans echt ins Stadion und himmeln ihre Lieblinge an, die für ein Abendessen mehr raushauen als selbiger im Monat verdient, wie blöd muss man denn sein? Fußball war und ist leider immer noch auch mein Lieblingssport, aber mich widert diese Geldgeilheit der Fußballeliten nur noch an! Die Relation zum Fanvolk ist doch total aus dem Ruder gelaufen! Dazu noch die krasse Korruption der Funktionäre. Russland und Katar könnten das Fass hoffentlich zum überlaufen bringen, wenn der gemeine Fan endlich mal anfangen würde diesen Wahnsinn etwas kritischer zu betrachten, dann würden wir sogar vielleicht den Sport zurück bekommen den sich Inverstoren, Scheichs, korrupte Funktionäre, geldgeile Spieler usw. gekrallt haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bocuse_AK 01.08.2016, 17:56
14. Auf den Punkt, ...

Herr Raecke. Eine derat nüchterne und präzise Bewertung des Profi-Fußballs habe ich schon lange nicht mehr lesen dürfen. Respekt!
Die Heuchler sitzten quer durch die Bank in allen Fangruppierungen (da insbesondere) und in den meisten Führungsebenen der Vereine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abel Frühstück 01.08.2016, 17:57
15. Teuerster

Wurden für Özil nicht auch 50 Mio bezahlt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterPaulPius 01.08.2016, 17:58
16. Falsch

Der Kommentar interpretiert Klopp und Tuchel völlig unzureichend. Sie prangern Ablösesummen um die 100 Mio für einen einzelnen Profi an. Wahrscheinlich weil sie aus Training und Wettkampf nachvollziehen können, dass das auch tatsächlich kein Mensch wert ist.

Der Mehrwert ergibt sich nur aus der Vermarktung. Aber dennoch kann ein Messi, ein Ronaldo oder ein Pogba allein kein Spiel entscheiden. Bei Pogba z.B. sieht man immer wieder Spiele, wo er an der Seite seiner Mitspieler untergeht, wenn sie ihm keine Freiräume schaffen.

Außerdem waren beide Trainer schon in mal in Mainz, daher wissen sie, dass sie mit 100 Mio eine Mannschaft basteln könnten, die in beiden Ligen wettbewerbsfähig wäre (D und GB).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wx99 01.08.2016, 18:01
17. Der Fan macht es möglich

Die Fans, auch die lieben Kleinen und ihre Eltern sorgen doch dafür, dass die "Fussballwirtschaft" floriert. Überteuerte Eintrittskarten und Fanartikel sowie TV-süchtige Sportfans und die angeschlossene Werbeindustrie sind die Grundlage für diesen Wahnsinn - ja, Wahnsinn! Wer mitmachen möchte - bitte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank57 01.08.2016, 18:03
18. Und wir

bezahlen per GEZ einen guten Teil dieses Wahnsinnes mit! Ich sehe schon einige Zeit nur noch sporadisch Fussball, weil es zunehmend uninteressanter wird und nir noch Grschäft ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterp50 01.08.2016, 18:04
19. gebe meinem Vorredner recht...

Ich pilgere seit Jahren regelmäßig ins Stadion (Werder) und habe seit einigen Jahren ein Sky-Abo und unterstütze diesen Wahnsinn damit.
Also aufhören mit der Heuchelei. Guckt ins Mutterland des Sportkapitalismus, USA, und schaut euch die Gehälter der Stars an.... dort gibt diese Diskussionen nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 14