Forum: Sport
Theo Zwanziger zur WM-Bewerbung 2006: "Es ist eindeutig, dass es eine schwarze Kasse
Getty Images

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger bestätigt im SPIEGEL die Existenz einer schwarzen Kasse rund um die deutsche Bewerbung für die WM 2006. Schwere Vorwürfe erhebt Zwanziger gegen seinen Nachfolger Wolfgang Niersbach.

Seite 19 von 27
Tom82 23.10.2015, 20:16
180.

Zitat von sternfeldthommy
...jetzt Franz Beckenbauer als korrupten Menschen zu bezeichnen halte ich für eine Unverschämtheit. Das deutsche Komitee hat eine blitzsaubere Bewerbung hingelegt und es steht absolut völlig außer Frage, das wir die WM nach normalen Umständen auch hätten bekommen müssen.....wenn es nicht diese korrupten Drecksäcke von der FIFA gegeben hätte, die angedeutet haben das es möglicherweise "nicht ganz reichen könnte" usw. usw. (das Wort "Schmiergeld ect. muss gar nicht fallen, das geht alles viel subtiler und diskreter ) Hätten Beckenbauer und Co dies öffentlich reklamiert, wäre es daran gescheitert, den sie hätten nichts beweisen können, die Herren Drecksäcke hätten die Vorwürfe weit von sich gewiesen. Oder etwa nicht? Also Leute, was wollt ihr ? Wegen 6 lächerlichen (entschuldigung) Millionen auf die ganze WM zu verzichten? Die meisten von den Motzern hier hätten das Komitee doch als unfähig ect. hingestellt (mindestens) Auch wenn es letztlich Unrecht war, dieses Schmiergeld zu bezahlen, der Gegenwert den wir bekommen haben hat sich 27-fach ausgezahlt ... (allein schon dadurch das wir uns endlich mal einen guten Ruf als Gastgeber erwerben konnnten) Verurteilt diese FIFFA Gesindel und losst's den Franz in Ruah...damnich !!!!!!
Na, Sie haben ja eine tolle Auffassung von Recht und Gesetz. Da wird mir schlecht bei...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 23.10.2015, 20:16
181.

Zitat von geishapunk
Die FIFA ist korrupt, Donnerwetter. Brandheiße News! Immer schön ablenken von den wirklich wichtigen Themen: TTIP sowie die illegale Masseneinwanderung.
Also bei der illegalen Masseneinwanderung, wie Sie es nennen, sehe ich Ihrer Logik nach da jetzt schon einen erkennbaren positiven Lern- und Integrationseffekt: in Deutschland muß man sich nicht an bestehende Gesetze halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom82 23.10.2015, 20:17
182.

Zitat von Currie Wurst
Lieber SPON, die Überschrift hätte lauten müssen "Zwanziger setzt Rachefeldzug fort". Alles andere passt Euch zwar momentan gut in den Kram, aber da macht Ihr doch gewaltsam eine Story draus, wo keine ist. Dass Fussball-WM-Vergaben im FIFA-Dschungel ehrlich gewonnen werden können, ist das eigentliche Sommermärchen. Was glaubt Ihr wohl, wenn man den Fußballfans zur Wahl gestellt hätte, mit ein paar Adidas-Millionen die WM nach Deutschland zu kriegen oder alternativ ehrlich zu sein, und das Vuvuzela-Getröte in Südafrika zu ertragen, was die dann bei einer geheimen Abstimmung geantwortet hätten? Genau, minimum 80% für die Adidas-Millionen. Also mal ehrlich: wir hatten alle unseren Spaß und Ihr doch auch, oder?
Ich finde es sehr gut, dass der Spiegel hier nicht nachlässt! Wir leben immer noch in einem Rechtsstaat und nur, weil viele andere vielleicht gegen Recht und Gesetz verstoßen, muss es in Deutschland noch lange nicht so sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PerIngwar 23.10.2015, 20:19
183. Lesen

Zitat von DerBlicker
Schließlich war Herr Zwanziger im Jahr 2005 der Co-Präsident und Schatzmeister beim DFB und damit für Zahlungen verantwortlich. Was bitte hat Herr Niersbach damit zu tun?
Mensch, Blicker!
Manchmal sind Ihre posts wirklich fundiert und gut, manchmal denke ich, das Kraut hätt' ich auch gern und manchmal isses schier bekloppt - und Multitasking kann unser Gehirn schlicht nicht:

Einfach ein Stück weniger oberflächlich und gucken, welchen Job der N. von 2000 an in welchem Gremium hatte - undschonistallesklar.....:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich_bin_der_martin 23.10.2015, 20:24
184. Wo bleiben die Strafermittler?

Hier sind schwerwiegende Vorwürfe im Raum!
Und - hört man etwas von Beschlagnahme oder Durchsuchungen?
Will man den Verdächtigten Zeit einräumen, um Beweise zu zerstören oder zu Verschleiern?
Mindestens der Überweisungsbeleg und passende Kontoauszüge müssen gesichert werden.
Zudem muß bei der Fifa in der Schweiz das Konto und der Eingangsbeleg überprüft werden. Ich hörte kürzlich, das die Schweizer eh grade die Fifa auf dem Kiecker haben.
Kein Geschäftsführer ist so blöde, das er nicht wüßte das Stempelgebühren für Zuschüsse, eigendlich Backschisch heißen...
Auch wenn sie "im guten Glauben und für Deutschland" zu handeln dachten. Und sich auch jetzt noch unangreifbar wähnen...
Es gibt Kreise, die über diese Zukunft-Knackis Bescheid wissen... Und diese führen die Beteiligten erst an den Abgrund und anschließend einen Schritt weiter...
Mancheiner hofft das er bis dahin biologisch erledigt ist und Verjährung nebst dem Fußballwahn den DFB wohl rettet... Diese jedoch haben kein Gewissen und dürfen sich nicht auf deutsche Hilfe verlassen können...
Jeden hole seine eigene Sünde, das bringt Sauberkeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PerIngwar 23.10.2015, 20:27
185. Puuuhhh!

Zitat von Levator
Alle DFB-Verantwortlichen und plus Beckenbauer würden zusammengefasst einer mitteleuropäischen Milchkuh nicht genügen, ihre Blasenfunktion zu kontrollieren. That´s it Leute...
Den post würden Sie sicher gerne zurücknehmen, wenn Sie mal jemand darüber aufgeklärt hat, dass europäische Milchkühe mit "Ihren Blasen" keineswegs Milch geben, sondern schlicht brunsen (fränkisch für urinieren).

"That's it Leute"?

Was dürfen wir - mit Verlaub - hier sonst noch aus den Wäldern des Simplicius Simplicissimus lesen?
Die scheinen ja zumindest "schnelles Internet" zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JKStiller 23.10.2015, 20:28
186. Wie Mafia funktioniert,

davon scheinen einige Foristen hier nicht die geringste Ahnung zu haben. Da geht es nicht darum, ob 6,7 Mio Peanuts sind, sondern um den Zahlvorgang als Eintrittskarte ins organisierte Verbrechen. "Bist du mit uns oder gegen uns?", ist die damit verbundene Frage, die jeder Verband für sich beantworten muss. Wer das unmoralische Angebot annimmt, ist von diesem Moment an erpressbarer Teil der Familie und hat sich gegen Recht und Gesetz entschieden. Diese Haltung war und ist das Faustpfand, welches den DFB per Omerta an die FIFA bindet und folgerichtig die WM's in Russland und Katar erst möglich machte. Nun, von Aufdeckung, Strafverfolgung, Entehrung durch die Recherchen des Spiegel bedroht, gehen sich die Mafiosi gegenseitig an die Kehle oder liefern sich ans Messer. Es ist ein klassischer Vorgang, dessen Drehbuch mich an die New Yorker Cosa Nostra der 80'er und 90'er Jahre erinnert. Bonmot: Wieder war es die US-Justiz, die der Mafia ein Bein stellte. Warum? Weil sie es kann, im Gegensatz zu unseren Schlafbehörden. Die nächsten Wochen bleiben spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ojahx 23.10.2015, 20:28
187. der nette Theo

hatte ganz schön viel Zeit, sich als Verantwortlicher damit zu befassen.
Jetzt, wenn die Zeit 'reif' ist und gleichzeitig sehr knapp für eine 'Reinwaschung' bis zu den Wahlen im Frühjahr ist, tritt er nach.
Er war mir schon immer suspekt - weshalb, das konnte er mir heute nochmals nachhaltig beweisen!

Abgesehen davon glaube ich auch nicht, das der Herr Niersbach wirklich in der Lage dazu sein wird, sich 'rein' zu waschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atlantto 23.10.2015, 20:38
188. Ich wette

der Zwanziger war in der Schule die größte Petze, das größte klatschmaul und der größte Maulheld.

Was solln der Schmarrn, weiterzutratschen,was ihm irgendwer am telefon im Vertrauen erzählt hat, kann er ja eh nicht beweisen ausser er hätte das Telefonat mitgeschnitten. DAs würd ich dem auch noch zutrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PerIngwar 23.10.2015, 20:40
189. Entscheidende Frage

Stellt sich in diesem "Skandal" eigentlich für niemanden die entscheidende Frage:

welchen Vorteil hatten Niersbach, Zwanziger, Schmidt, Beckenbauer und wer sonst noch aus der Tatsache, dass sie mit - nicht öffentlichen - Geldern eine Veranstaltung für ihr Land gekauft haben?

Falls diese Frage mit Nein zu beantworten ist, sollte man vom Begriff "Korruption" Abstand nehmen.
Die Veranstaltung wurde gekauft.
Mit Geldern, die legal erwirtschaftet wurden.

Und einen Heiligenschein brauchen wir alle nicht.
Auch dem SPIEGEL gebührt der für diesen Hype nicht.
Business as usual.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 27