Forum: Sport
Theo Zwanziger zur WM-Bewerbung 2006: "Es ist eindeutig, dass es eine schwarze Kasse
Getty Images

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger bestätigt im SPIEGEL die Existenz einer schwarzen Kasse rund um die deutsche Bewerbung für die WM 2006. Schwere Vorwürfe erhebt Zwanziger gegen seinen Nachfolger Wolfgang Niersbach.

Seite 21 von 27
Justitia 23.10.2015, 21:20
200.

Zitat von ich_bin_der_martin
Hier sind schwerwiegende Vorwürfe im Raum! Und - hört man etwas von Beschlagnahme oder Durchsuchungen? Will man den Verdächtigten Zeit einräumen, um Beweise zu zerstören oder zu Verschleiern? Mindestens der Überweisungsbeleg und passende Kontoauszüge müssen gesichert werden. Zudem muß bei der Fifa in der Schweiz das Konto und der Eingangsbeleg überprüft werden. Ich hörte kürzlich, das die Schweizer eh grade die Fifa auf dem Kiecker haben. Kein Geschäftsführer ist so blöde, das er nicht wüßte das Stempelgebühren für Zuschüsse, eigendlich Backschisch heißen... Auch wenn sie "im guten Glauben und für Deutschland" zu handeln dachten. Und sich auch jetzt noch unangreifbar wähnen... Es gibt Kreise, die über diese Zukunft-Knackis Bescheid wissen... Und diese führen die Beteiligten erst an den Abgrund und anschließend einen Schritt weiter... Mancheiner hofft das er bis dahin biologisch erledigt ist und Verjährung nebst dem Fußballwahn den DFB wohl rettet... Diese jedoch haben kein Gewissen und dürfen sich nicht auf deutsche Hilfe verlassen können... Jeden hole seine eigene Sünde, das bringt Sauberkeit...
Was genau soll nach welcher Strafnorm heute noch strafrechtlich verfolgbar sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Modest 23.10.2015, 21:21
201. In dieser Republik menschelt es nachhaltig

Jeder Mensch neigt seinen Trieben zuwiderstehen, der eine mehr, der andere weniger. Doch bleibt der Geschmack der Peinlichkeit zurück. So leben wir in der Römerzeit -heil den Göttern, heil dem Geld, fettes Leben-schnelles Geld- buckelt auf dem Leid der Welt.
Der GroKo Clan wirds schon mit der Grünen moralischen Kompetenz richten. Ach wie demokratisch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GyrosPita 23.10.2015, 21:22
202.

Zitat von sekundo
hat Zwanziger behauptet, Niersbach habe die Dinge eingefädelt?!? Und dass der frühere DFB-Präsident nun Tacheles redet und versucht, den Frankfurter Augiasstall auszumisten, ist Beleg dafür, dass er wohl der einzige ist, der einen A.... in der Hose hat! Das sollten wir begrüssen und nicht kritisieren!
Wenn es einen gibt der keinen A.... in der Hose hat, dann Theo Zwanziger. Er hatte als DFB-Präsident alle Zeit der Welt um Aufklärung von höchster Stelle durchzuführen, aber da hat man außer schönen Sonntagsreden nichts von ihm gehört. Ach halt, ne Gastrolle in einem Tatort zu einem "gesellschaftlich relevanten Thema" hatte er auch.

Dieser Mann ist eine Schande für den deutschen Fußball. Es ist ja nicht das erste Mal seit seinem Abschied vom Präsidentenstuhl das er gegen seinen Nachfolger und diverse andere Ex-Kollegen austeilt. Bei der UEFA war man auch sehr "amused" als er es noch nicht mal für nötig hielt zu seiner eigenen Abschiedsfeier als Exekutiv-Mitglied zu erscheinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michaelslo 23.10.2015, 21:27
203. was soll

das ganze Gelaber? Als ob es bei Milliardenvorhaben klinisch sauber zugänge.Oder will man nachweisen 2006 war geschmiert, also sind Katar/Russland auch geschmiert. So könnten die USA dann Russland die WM entziehen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mika2015 23.10.2015, 21:37
204. Mohamed bin Hammam...

... hat Geld in seiner Tasche. ;-)
Und wie das mit den schwarzen Kassen funktioniert, erklärt Tom Lauri auf youtube. Danach kann es jeder. https://youtu.be/X6svJNbcMso

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rambazamba1968 23.10.2015, 21:39
205.

Zitat von herrmannherrmann1233
Es ist unglaublich was in diesem Land vor sich geht! Aber ehrlich gesagt, das interessiert mich nicht. Wo fängt das Kaufen an, wo hört es auf? Es ist mir total schnuppe was es "gekostet" hat - das Geld war es auf jeden Fall wert. Gut gemacht, Daumen hoch! Und nochmal Danke für die tolle Zeit!!!
Ich nehme Ihren Kommentar exemplarisch für den ganzen Mist, der hier so im Forum abgelassen wird.

Es ist alles nicht so schlimm, oder? Ich möchte mal ihren Kommentar lesen, wenn Deutschland die WM nicht bekommen hätte, weil ein anderes Land wie Katar z.B. Schmiergelder bezahlt hat.

Ein Feuerwerk wäre gekommen über die bösen Ausländer. Wir müssen es endlich mal akzeptieren und die deutsche Fahne schön feierlich verbrennen für die unfaire Bewerbung. Am besten verbrennen wir am Montag in Dresden die Fahne. Da wäre ich dabei. Wir sollten uns schämen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian.jochemich 23.10.2015, 21:41
206. Hr. Zwanziger verfolgt allein eigene Interssen

Warum hat Herr Zwanziger diese Vorwürfe nicht schon während seiner Amtszeit vorgebracht?

Er hat nur eigene Interessen!

Darum hört doch auf mit den alten Kamellen und macht nicht die gute Erinnerung kaputt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rambazamba1968 23.10.2015, 21:48
207.

Zitat von Michael Schof
Dass natürlich jede WM, seit richtig viel Geld im Spiel ist, bei jeder Kontrolle entzogenen Verbänden mit hierarchischer Struktur und einer hinreichenden Anzahl von Entscheidern (Exekutivkomitee) aus Ländern, in denen Korruption in allen Lebenslagen der Normalfall ist (die meisten Länder der Erde) bei normalem Verständnis des menschlichen Handelns kaum inkorrupt vergeben worden sein kann, dürfte ja schon fast als Tatsache zu gelten haben. Denn, angesichts des Umstandes, dass gegen eine Vielzahl von Mitgliedern der FIFA-Entscheider sogar aus den Eigenen Reihen ("Ethikkomitee") entsprechende Ermittlungen geführt werden, zeigt ja hinreichend, dass ja die "Exekutive" nichts zu verschenken hat. Natürlich weiß der Spiegel eigentlich wohl schon alles von Anfang an, muss aber ebenso natürlich, weil Geld verdienen mit Journalismus immer schwieriger wird, bis auf Skandaljournalismus, die Tatsachen eben scheibchenweise verkaufen. Man betrachte nur das "wissende Lächeln" der interviewten Spiegelredakteure, die zunächst halb in der Defensive mitgeteilt haben, so "richtige" Beweise ja nicht zu haben. Natürlich hatte man mit Herrn Dr. Zwanziger längst den Kronzeugen und alle Papiere in den Händen, als man die zunächst kleine Bombe platzen ließ. Und so besondere Freude über die Realität der Inszenierung, dass es mir sogar Tränen in die Augen treibt, ob der geschaffenen Dramatik, empfinde ich, ob der so unglaublichen Naivität der handelnden Personen des DFB. Wie ist es schön zu sehen, wie jemand in diese Falle "tappt" und uns einen "wilden Herbst" des Skandals beschert. Klasse gemacht und erkannt, dass das Milliardengeschäft mit dem Fußball am Kopfe von Amateuren des Handelns und der Kommunikation quasi geleitet wird. Medienstrategisch muß man ja erst diese "Lücke" finden, wo das Interessante so eigentlich einfach zu finden ist. Macht weiter so und beschert uns weiter große Freude bei der Betrachtung dieses "kleinen großen" Skandals.
ich finde die geballte Kritik, wie z.B. von Ihnen, an den Spiegel sehr merkwürdig. Wenn ich eins in Deutschland überragend finde, dann ist es der investigative Journalismus. Schauen Sie sich mal die Nachrichten in anderen Ländern an. Eigentlich ist es peinlich, dass der Spiegel diesen Skandal aufdecken musste und nicht die ARD, die ja mit den Leuten vom DFB täglich zu tun haben.
Ich habe eher das Gefühl, dass es nicht in das nationalistische Weltbild von einigen Kommentatoren passt. Der gute Deutsche ist auf einmal ganz schön böse. Ach nein die Logik ist ja, das dt. OK war ja nur Opfer und die korrupte FIFA die eigentlichen Täter.

Nein, nein. Sie verdrehen alle die Wahrheit. Wir haben die Leute schön bestochen und die, die es gemacht haben, sollten lange in den Knast. Und wir sollten die geschwenkte deutsche Fahne schnell wieder in den Keller bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cm1 23.10.2015, 21:53
208. Jammergermanen

Wir hatten eine WM. Die war schön. Die Organisatioren, heute alte Männer, haben uns dreist belogen, also weg mit ihnen. Die Erinnerung bleibt, aber wir wollen nun mal keine Lügner in Spitzenjobs. Hör auf zu heulen, Deutschland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stuttgarterbub 23.10.2015, 21:54
209.

Wer war zu dieser Zeit DFB Chef? Es wird doch nicht der heilige Zwanziger gewesen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 27