Forum: Sport
Theo Zwanziger zur WM-Bewerbung 2006: "Es ist eindeutig, dass es eine schwarze Kasse
Getty Images

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger bestätigt im SPIEGEL die Existenz einer schwarzen Kasse rund um die deutsche Bewerbung für die WM 2006. Schwere Vorwürfe erhebt Zwanziger gegen seinen Nachfolger Wolfgang Niersbach.

Seite 27 von 27
bewaehrung 24.10.2015, 12:57
260. was ist besser

...die WM nicht nach Deutschland zu holen, dafür ausgebuht zu werden und anderen mutmaßlich korrupten Konkurrenten zu überlassen? Jeder Leser sollte sich fragen, wie er selbst als Verantwortlicher reagiert hätte: ein paar persönliche Vorteile und ein begeistertes Land oder eben 2 x nix in der Hand. Das soll kein Aufruf zur Korruption sein, aber nur wer selbst fehlerlos ist, werfe den ersten Stein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bewaehrung 24.10.2015, 13:01
261.

Ich glaube, der gesamte Profifußball ist ein dreckiges Geschäft. Sollen andere wöchentlich den Millionären zujubeln, ich tue es nicht. Die Förderung des Breitensports erschiene mir nützlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 24.10.2015, 13:39
262. Also, noch jemand,

Zitat von bewaehrung
...die WM nicht nach Deutschland zu holen, dafür ausgebuht zu werden und anderen mutmaßlich korrupten Konkurrenten zu überlassen? Jeder Leser sollte sich fragen, wie er selbst als Verantwortlicher reagiert hätte: ein paar persönliche Vorteile und ein begeistertes Land oder eben 2 x nix in der Hand. Das soll kein Aufruf zur Korruption sein, aber nur wer selbst fehlerlos ist, werfe den ersten Stein.
der folgende Meinung vertritt: Bankraub? Das
machen doch andere auch. Also dann können
wir es ebenfalls tun.

Nein, zur Korruption haben Sie nicht aufgerufen,
nur zu ihrer Billigung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 24.10.2015, 14:09
263. Nein, zur

Zitat von bewaehrung
...die WM nicht nach Deutschland zu holen, dafür ausgebuht zu werden und anderen mutmaßlich korrupten Konkurrenten zu überlassen? Jeder Leser sollte sich fragen, wie er selbst als Verantwortlicher reagiert hätte: ein paar persönliche Vorteile und ein begeistertes Land oder eben 2 x nix in der Hand. Das soll kein Aufruf zur Korruption sein, aber nur wer selbst fehlerlos ist, werfe den ersten Stein.
Korruption haben Sie nicht aufgerufen aber
zu Ihrer Billigung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greggi 24.10.2015, 18:43
264. Jawoll ...

Zitat von Dr.Fuzzi
Ich mache doch mal ganz gepflegt A A auf "Gedächtnisprotokolle" irgendwelcher dubioser Gestalten, zu denen Theo "falscherFuffziger" zu gehören scheint. Wo hat der denn irgendeinen handfesten Nachweis für sein, bis dahin als solches zu geltendes, Gesabber? Sorry Theo, bei solchen Veranstaltungen habe ich mir bereits vor 30 Jahren angewöhnt, ein während der Besprechung angefertigtes Gesprächsprotokoll von allen Beteiligten unmittelbar abzeichnen zu lassen. Boh Ej... Erinnerungsprotokolle... noch nicht mal Aufzeichnungen via Diktaphone... wie blöde ist Du denn...
Wenn "Großkopferte" (bevorzugt in Etablissements) zusammen schwitzen/sitzen, Umwege für Millionenzahlungen aus Schwarzen Kassen ausbaldowern, sich gegenseitig Provisionszahlungen und Spesenabrechnungen genehmigen, dann wird hier nach guter deutscher Art und Sitte ein schriftliches Protokoll angefertigt, das alle unterzeichnen müssen? Und die Sekretärin muss das dann noch vervielfältigen und an die Unterzeicher am nächsten Tag versenden? (eine Kopie verbleibt natürlich bei der Sekretärin für den Tag X).

Ja wo leben Sie denn? Das gibt's ja noch nicht mal in der Katholischen Kirche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
me @ work 27.10.2015, 12:27
265.

Zitat von hschmitter
Das sage ich mir auch immer wieder, wenn die VAE und Saudi Arabien mit deutschen Rüstunsgexporten den Jemen bombardieren. Völlig makellos.
Das hat zwar hinsichtlich Ihres Zitats/meines Beitrags nichts mit irgendwas zu tun, ist aber in der Tat nur begrenzt erfreulich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
me @ work 27.10.2015, 12:42
266.

Zitat von hschmitter
Der DFB hätte ja diese Praktiken öffentlich machen können (so überraschend ist das wohl nicht, das man nicht gute Indizien hätte zeigen können) bzw. öffentlich sich davon distanzieren können, über Bestechung eine WM erhalten zu wollen. Das wäre Transparenz, im Gegensatz zu dem Gefasel einer Frau Schenk von Transparency International. Einfach nur auf die böse FIFA schimpfen, damit Ihnen Ihr Märchen erhalten bleibt, ist etwas simpel.
"Korrupte Großkopferte" reduziere ich nicht auf die FIFA.

Mir geht es lediglich darum, dass die Korruption meinem Spaß an der WM in DE keinen Abbruch tut und ich deshalb die Formulierung "zerstörtes Sommermärchen" falsch finde.
Das System FIFA zerfällt langsam und wenn ich Geldschieberei aus DE betrachte, sehe ich zwei Punkte

1. Es war falsch, beim "System FIFA" mitzumachen. Aber sollen deshalb alle Fans, die an der WM in DE Spaß hatten, jetzt um ein "zerstörtes Sommermärchen" trauern? Ich nicht. "gekauftes Sommermärchen" würde mir als Sensations-Teaser genügen.

2. Deutlich falscher/entlarvender finde ich die jetzt stattfindende übliche Salamitaktik-Schlammschlacht, mit der alle Beteiligten möglichst glimpflich davonkommen wollen. Schön, dass das nicht wirklich gelingt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 27 von 27