Forum: Sport
Thomas Müller revidiert eigenes Urteil: "Kein Foul, das für einen Elfmeter ausreicht"
Christian Charisius / DPA

Die Entscheidung sei richtig gewesen - das hatte Bayern-Star Thomas Müller nach dem umstrittenen Elfmeter im Pokalspiel bei Werder Bremen gesagt. Mittlerweile sieht er das anders.

Seite 11 von 12
vera gehlkiel 26.04.2019, 21:18
100.

Zitat von Sendungsverfolger
Liebe/r er/sie/es Dingenskirchen, kramen Sie Ihr altes Physik-Buch aus, schauen Sie ein wenig beim Begriff "Schwerkraft", auch Gravitation genannt, rechnen Sie kurz, was 10m/sec sind, legen Sie es dann zur Seite, schauen sie im Biologiebuch unter Anatomie/Schulter nach, kaufen Sie sich eine angemessene Brille, und dann klappts vielleicht auch mit der/m Freund/in ;-) Und ich bin froh, dass ich SC Freiburg-Fan bin ..
Da ihr unverbluemtes Outing als Freiburgfan zwischen lauter bajuwarischen Edelfedern meinen Respekt auf einen Sitz mindestens verdreifacht hat, habe ich wenigstens schon mal prompt nachgesehen, wie schnell so ein Coman wirklich ist. Hier wird mir offiziell beglaubigt das Datum von unfasslichen 9,74 m/s anheim gestellt, sogar gemessen in einem Bundesligaspiel, also mit
Fußballschuhen auf Gras. Damit ist Kingsley Coman der schnellste aller Bundesligaspieler überhaupt. Bayern darf sehr glücklich sein, diese Rakete zu besitzen und Bremen, sie in solch einem wichtigen Spiel regelkonform zureichend abgebremst zu haben. So, das pflege ich noch im Sinne eines versöhnlichen Abschlusses zwischen uns beiden Anhänger*innen sogenannter "kleiner Vereine" ein. Ohne die Brücke zum Schultergelenk jetzt noch hinzubekommen, aber mit der ausdrücklichen Erwähnung, dass meine Schätzung im benachbarten Thread nicht mal schlecht war, für eine Frau. Bleibt, Ihnen wg. der unverändert bockstarken Selbstbehauptung der tollen Freiburger sämtliche meinerseits stets fest gedrückt gehaltenen Daumen zu versprechen. Damit all the best & allerherzlichstes Tschüsschen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
serum_user 26.04.2019, 21:35
101. Was erwarten wir?

Wenn Vorbestrafte im Vorstand sitzen, kann man schnell der Meinung sein, dass es mit der Fairness nicht weit her sein wird. Es geht schließlich um sehr viel Geld und Ansehen.
Das Spiel müsste wiederholt werden! - Der Video-Schiri ist eine Lachnummer. - Der Zuschauer wird offensichtlich betrogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.günter 26.04.2019, 22:14
102.

Ich denke. Sie sind Physik- oder Mathematik- oder Sonst-irgend-was-Professorin, aber mit Fußball haben Sie nur wenig zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ardbeg17 26.04.2019, 22:50
103. @skeptikerjörg #44

"(..,)Auch jedes Trikotzupfen ist ein Foul, jedes Halten und wäre im Strafraum jedesmal ein Strafstoß. Ist es aber nicht.(...)"
So ziemlich an jedem Spieltag gibt es irgendwo einen Elfmeter wegen genau dieses Haltens oder Trikot-Zerrens. Es ist immer eine Frage des Masses der Behinderung.
Ich vermag nicht zu sagen, ob Coman den Ball noch vor dem Torhüter bekommen hätte, ganz sicher aber wollte Gebreselassi nur Coman daran hindern und hat nicht ansatzweise versucht, selbst den Ball zu bekommen. Eine unfaire Aktion war es ganz sicher, und vielleicht sollte man endlich aufhören, den Schiedsrichter für eine riskante oder auch dämliche Aktion eines Spielers verantwortlich zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TJDab 27.04.2019, 02:28
104. ah ja

seit wann muss denn ein Foul für einen Elfmeter mehr Foul sein als außerhalb des 16ers.
Foul ist Foul, egal wo.
Damit macht er sich noch lächerlicher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrschläfer 27.04.2019, 02:31
105. Sieg

Ja mit dem Sieg in der Tasche kann man auch mal gönnerhaft die Moralkeule aus der Tasche ziehen. Verstehe das wer will, wem soll solche Gegenaussage jetzt weiterbringen außer Gummipunkte für Fairness im Ruhestand

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tillydean 27.04.2019, 08:24
106. Müller,

zum größten Unsympathen ever mutiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wjb27 27.04.2019, 09:18
107. So isses

Zitat von dieter-ploetze
da sass der falsche mann am video. zumindest zum nochmaligen ansehen durch den schiedsrichter haette er diese ereignis nochmal ablaufen lassen muessen, denn bei solchem tumult auf dem platz haette jedem klar sein muessen, dass das ein nachspiel haben wird. mit entscheidung nach videobetrachtung waere zumindest kein solches durcheinander entstanden. und kurioserweise sagt der videoschiedsrichter danach, es sei kein elfer gewesen.
Mit anderen Worten hätte er seine eigene Entscheidung bestätigen lassen müssen. Ein Elfmeter erzeugt immer einen Tumult. Dafür sorgt schon die bestrafte Mannschaft und deren Fans.

Was ein Videobeweis belegt sieht man schon an vielen merkwürdigen Elfmeterentscheidungen.

Der sogenannte Videoschiedsrichter hat sich zu melden wenn er der Meinung ist, dass die Entscheidung falsch ist und darf auf Verlangen des Schiedsrichters den Monitor bedienen. Entscheider ist immer noch der Schiri und niemand anders.

Hätte der Bremer Verteidiger nicht versucht Coman durch schuppsen den Weg zum Tor zu sperren hätte er kein Foul begangen. Vermutlich hätte Coman auch kein Tor geschossen. Er hat den Münchenern
einen Elfmeter geschenkt und seiner eigenen Mannschaft vielleicht auch ungewollt einen Bärendienst erwiesen.

Nochmal, Foul im Strafraum heißt immer Elfmeter. Das ist unabhängig davon wo sich der Ball befindet. Das Foul und nicht das verhindern
eines möglichen Tores wird bestraft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 27.04.2019, 09:47
108. Grau ist alle Theorie!

Zitat von wjb27
Nochmal, Foul im Strafraum heißt immer Elfmeter. Das ist unabhängig davon wo sich der Ball befindet. Das Foul und nicht das verhindern eines möglichen Tores wird bestraft.
"Foul im Strafraum immer Pfiff und Elfmeter" greift nun mal zu kurz!
Denn das wäre dann eine Sonderregel allein zum Schutz des Angreifers.
Was ist aber mit der verteidigenden Mannschaft insbesondere bei Flanken und Eckstößen?
Ich habe mir nochmal das 1:0 des FC Bayern im Spiel gegen den BVB angesehen, wen Lewandowski und der Torschütze Hummels da alles mit ausgefahrenem Arm wegschubsen und wegdrücken, das geht auf keine Kuhhaut mehr.
Geht aber bei Schiedsrichter und VAR als "normales Gerangel" und "durchsetzen" durch! Und das zurecht, wie ich meine.

Kleinlich pfeifen hier und alles durchgehen lassen dort ist ja wohl auch nicht die perfekte Lösung, oder?.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andre meinung 27.04.2019, 09:57
109. Es war kein Foulspiel. Es war eine Schwalbe.

Wie lange soll das noch weiter gehen?
Die Bremer haben es gesagt , verständlich.
Fußballer haben es gesagt.
Etliche Bayern Fans haben es gesagt -meist die, die selbst einmal Fußball gespielt haben.
Der DFB hat es gesagt.
Müller wollte es sagen, hat sich herauszureden versucht, wollte aber nicht sagen, dass es eine Schwalbe war.
Die Unbeirrbaren werden es auch noch sagen, wenn Coman es endlich zugegeben hat, dass er einen Elfmeter heraus geschunden hat. Fragt ihn endlich mal!!!
FC Bayern Fans, die es einfach nicht wahrhaben wollen, sollten sich der eigenen Basketballabteilung zuwenden. Ansonsten könnten wir anfangen, dass Lewandoswki Rot hätte kriegen müssen, weil er dreimal in 20sec Kruse schubst... Ohne Ball in der Nähe sogar Taetlichkeit... Ist es aber auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 12