Forum: Sport
Top-Spiel der Bundesliga: Deutlicher Bayern-Sieg im Gigantenduell mit Dortmund
DPA

Ausgerechnet er! Mario Götze machte sich bei seiner Rückkehr nach Dortmund im Spielertunnel warm, wurde eingewechselt - und erzielte prompt den Führungstreffer. Die Bayern bauten die Tabellenführung mit dem Sieg im Top-Spiel gegen den BVB aus.

Seite 10 von 19
to5824bo 23.11.2013, 21:36
90. Respekt!

Hoher Respekt für diesen Kommentar:

Zitat von smart75
Dortmund hat gut gekämpft und gut gespielt! Sieg geht für Bayern in Ordnung, 1:0 wäre aussagelkräftiger gewesen. Ich wünsche den Dortmundern, dass es jetzt weitergeht - in der CL sollen sie jetzt Gas geben. Bin dennoch eingefleischter Bayern Fan :)
Und ebenso für diesen:

Zitat von McManaman
Wahrhaftiges Spitzenspiel... Glückwunsch auch an Dortmund für eine couragierte Leistung und viel Erfolg für Dienstag. Der FC Bayern - von Pep über Boateng, Kroos, Martínez bis hin zu Götze und Robben - ist derzeit schlicht und ergreifend die beste Mannschaft dieses Planeten. Es ist einfach schön, dies nach 24 Jahren Bayern-Fan-Daseins zum ersten Mal guten Gewissens konstatieren zu können.
So macht Fußball Spaß, und so lassen sich auch Niederlagen gut verdauen.
Glückwunsch zum Sieg und zu Ihren sportlichen Worten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_im_forum 23.11.2013, 21:37
91. Das ist los...

Zitat von watislos
Die Liga hat 18 Plätze zu vergebene... und es ist gerade mal November. Wo ist da Langeweile? Typisch Dortmunder Erfolgsfans... 10 Jahre war kein einziger von denen außerhalb des Ruhrgebietes zu sehen... jetzt waren sie zwei Jahre da und nun verschwinden sie wieder und reden von Langeweile. DA erkennt man die wahren schönwetter erfolgsfans.
Die Liga hat nur noch 17 Plätze zu vergeben. Spannend wird nur noch der Kampf um Platz 2. Und Leverkusen hat z. Zt. die besseren Karten. Und haben die Dortmunder diese Häme verdient?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elferkiller1234 23.11.2013, 21:39
92.

Zitat von nobody_aj
hat Bayern gewonnen. Aber das war längst noch keine Vorentscheidung, da die Bayern noch früh genug auf den Boden der Tatsachen geholt werden. Gegen einen BVB ohne Hummels, Gündogan, Schmelzer...also quasi Schlüsselspielern, hat Bayern erst nach dem 2:0 das Spiel bestimmt. Der BVB hätte in der 1.Halbzeit ein oder zwei Tore machen müssen und das wäre auch in der Höhe dann verdient gewesen. Bayern hat zwar Topspieler, aber die haben ihren Zenit erreicht... Spätestens nach der WM hat Bayern keine mehr so gute Mannschaft, da viele Spieler über 30 sind
Das hat jetzt aber schon ein bisschen was von "Pfeifen im Walde", oder? ;-). Aber gut, selbst wenn die aktuellen Spieler vom Kaliber eines Schweinsteiger, Ribéry, Robben oder Lahm ihren "Zenit erreicht" haben, ist der FCB für die Zukunft ganz gut aufgestellt, Beispiele aus dem aktuellen Profi-Kader gefällig? Götze (21), Thiago (22), Martinez (25), Müller (24), Kirchhoff (23), Boateng (25), Contento (25), Alaba (21), Shaqiri (22), Weiser (19), Hjolberg (18), Kroos (23), Weihrauch (19) - sieht irgendwie nicht nach "überalteter Mannschaft aus", oder?

Ansonsten: Ich versteh' gar nicht, warum hier alle von Langeweile reden, ich verspüre bei einer Bayern-Dominanz keinerlei Langeweile, sondern nur ganz viel Spaß ;-))).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_im_forum 23.11.2013, 21:40
93. Eskapaden

Zitat von vhn
... hat mit seinen Dortmundern ganz klar Haue bekommen. Hat er sich auch verdient bei seiner Großmäuligkeit und den ganzen Eskapaden, die er da so auf und neben dem Platz hinlegt. By the way: jetzt fragt auch keiner mehr, warum Götze aus sportlichen Gründen gewechselt hat....
Na ja Eskapaden gab's immer in der Liga. Und der Herr Hoeneß ist sicher was die Sprüche angeht auch kein Unschuldsengel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warndtbewohner 23.11.2013, 21:41
94. Der BVB ist am Ende...

da gibt es nix zu deuteln. Bayern ist unschlagbar und das wird so bleiben. Dortmund wird noch nich mal Vizemeister mit der Truppe. Es fehlt ihnen einfach ein breiterer und besser aufgestellter Kader. Glückwunsch an die Bayern. Ihr seit unschlagbar!

MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
broderlein 23.11.2013, 21:44
95. Götze...Götze...Tor!

Götze hat die richtige Antwort gegeben! Lewandowski schießt aus drei Meter über das leere Tor!:) Schöner Gruß an Watzke!
Weidenfeller nach Länderspiel nicht mehr motiviert, hält keinen Ball und war nur hinter der Linie stark. Nach dem Spiel aber beste Standup-Comedy: "Wir hatten mehr Spielanteile!"
Bayern hat taktisch gut gespielt und ist endlich mal nicht angerannt und hat sich auskontern lassen. Stattdessen hat man nach dem 1:0 selbst die Klopp-Pöhler ausgekontert.
Jetzt kann Dortmund sich ganz auf die CL-Plätze konzentrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dvw0911 23.11.2013, 21:44
96. Bayern gewinnt,durch Glück

Eins steht mal fest, der beste Verteidiger den die Deutschen Vereinsübergreifend haben und einer der besten Tor-Vorbereiter fallen aus und Bayern gewinnt.
Gute Stürmer allein nützen nichts.
Jetzt werden sich wieder die Bayern-Fans wie die Kings fühlen.Ich freue mich drauf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 23.11.2013, 21:46
97. @neu_im_forum

Zitat von neu_im_forum
Das wird nichts mit Neapel. Der BvB hat seine Abwehr D geopfert. O. k. ein bisschen pathetisch. Aber das wird nix!
Hummels und Schmelzer auf dem Altar eines Götzen Deutschland geopfert?
Nein, Sie irren sich!
Eine solche Aussage muss nicht nur als pathetischer Schwachsinn, sondern als pathologischer Irrsinn eingestuft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elferkiller1234 23.11.2013, 21:48
98.

Zitat von warndtbewohner
da gibt es nix zu deuteln. Bayern ist unschlagbar und das wird so bleiben. Dortmund wird noch nich mal Vizemeister mit der Truppe. Es fehlt ihnen einfach ein breiterer und besser aufgestellter Kader. Glückwunsch an die Bayern. Ihr seit unschlagbar! MfG
Jetzt übertreiben Sie's mal nicht. Der BVB ist sicher nicht am Ende, aber es zeigt sich halt mal wieder: Den FCB über ein paar Jahre zu ärgern, ist das eine. Über Jahrzehnte da oben zu stehen, wo der FCB steht, ist die wahre Kunst und eben doch nicht ganz so einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sozialpeter 23.11.2013, 21:51
99. Käuflichkeit

als Normalität im Fußball und in der Gesellschaft: Wie leicht sich doch viele Foristen mit der Dominanz
marktradikaler Spielregeln im gesamtgesellschaftlichen, auch nichtökonomischen Kontext tun. Treue zu irgendetwas, Begeisterung für ein Projekt, das u.a. auf kollektivem Zusammenhalt
basiert....huch wie altmodisch und weltfremd. Spätestens seit diesem Spieltag sind die "schottischen Verhältnisse" endgültige Realität, der BVB als längerfristiger Herausforder Geschichte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 19