Forum: Sport
Torwart-Patzer gegen Gladbach: Schlendrian - und das bei Neuer
REUTERS

Schon zum vierten Mal hat Manuel Neuer gepatzt, wenn es gegen Gladbach ging. Auch wenn ihn nach Abpfiff alle in Schutz nahmen: Der Nationaltorwart kämpft mit dem Schlendrian.

Seite 1 von 8
steso 23.03.2015, 09:53
1. der ...

... wievielte Artikel ausschließlich über die Bayern ist das jetzt seit der Niederlage. Gibt es eigentlich bei SpOn auch jemanden, der über den Gegner Gladbach und dere Leistung schreibt ...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beinlausi 23.03.2015, 09:58
2. Sehe ich genauso.

Wenn einer nach wenigen wirklich guten Jahren zwei Tore in einem Spiel kassiert, von denen er eins auch wirklich sicher hauptverschuldet hat, ist er wegen seiner miesen Einstellung eigentlich wegen Arbeitsverweigerung zu feuern. Oder was heißt bei Euch "Schlendrian"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
foaquito 23.03.2015, 10:06
3.

Naja so unglaublich neu ist das jetzt auch nicht. Auch als er noch nicht zur dunklen Seite der Macht gewechselt war, gabs da immermal wieder die unglaublichsten Böcke (natürlich neben Spielen, die er uns allein rettete, 0:0 bei den Gelben in deren Meistersaison; CL- Achtelfinale gg. Porto Rückspiel). Ich kann mich an ein Spiel erinnern, wo er uns 2 Punkte kostete, weil er den Ball zu nem Blauen warf. Der guckte erst verdutzt und machte dann nen Heber... 1:1. Achja: S04 hatte die hässlichen orangen Ausweichtrikots an und der Gegner hiess glaub ich Rostock.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_Nachdenker 23.03.2015, 10:08
4. langweilig

es war der angekündigte mühelose Borussen-Sieg gegen überforderte Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gargamel8 23.03.2015, 10:16
5.

Bayern hat nicht gegen irgendeine Gurkentruppe verloren, sondern gegen Gladbach, das zurzeit wohl stärkste deutsche Team. Sie können froh sein, dass sie nich vier Stück bekommen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trainspotter 23.03.2015, 10:21
6. Gladbach

Gladbach hat durchaus ein gutes Spiel gemacht, aber Bayern hat es ihnen auch viel zu leicht gemacht. Da waren Neuere Patzer nur das Ende des Liedes. Nach Vorne ging das ganze Spiel lang so gut wie gar nichts. Das war das mit Abstand schwächste Bayern Spiel seit langem. Und wie Guardiola schon sagt, an einem guten Tag hätte der Angriff die beiden Fehler von Neuer wieder wettgemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
borussiabvb 23.03.2015, 10:21
7.

Endlich mal wieder Aufmerksamkeit für die Buyern. Deren Spiele guckt ja ohnehin schon keiner mehr. Jetzt sind sie wieder im Fokus, wenngleich Dortmund natürlich interessanter ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klangschmied 23.03.2015, 10:23
8.

Dann hat Bayern mal ein Spiel verloren. Was daran sind denn Nachrichten? Es macht die Bundesliga wieder etwas spannend. Wer schaut denn dann sonst, ausser Bayern Fans?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bruno_67 23.03.2015, 10:25
9.

Zitat von foaquito
Naja so unglaublich neu ist das jetzt auch nicht. ......
Sehe ich auch so.

Neuer ist sowohl hinsichtlich Straffraumbeherrschung und Reflexen auf der Linie unstrittig einer der Besten.

Allerdings ist seine "Bock"-Quote ziemlich hoch. Bei den im Vergleich relativ wenigen Bällen, die er aufs Tor kriegt, leistet er sich immer wiederkehrend haarsträubende Aussetzer. Das war auf Schalke schon so, bei dem Bayern und auch bei der Nationalmannschaft.

Dazu kommt, dass seine "Liberotätigkeit" außerhalb des Strafraums extrem gefährlich ist. In der Regel klappt das ja ganz gut, aber er könnte auch mal zu spät kommen, dann gibt es sofort einen Platzverweis (über den er sich im WM-Finale gegen Argentinien beim Stand von 0-0 auch nicht hätte beschweren können).

Kurz zusammengefasst: Für eine Mannschaft mit ständig höchsten Ansprüchen stellt Neuer ein gewissen Risiko dar. Denn der Bock könnte ja auch mal in einem CL-Halbfinale und nicht in der BL bei 10 Punkte Vorsprung geschossen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8