Forum: Sport
Tour de France: Froome gewinnt Zeitfahren und baut Vorsprung weiter aus
AFP

Triumph im Bergzeitfahren: Christopher Froome hat die 18. Etappe der Tour de France gewonnen. Jetzt ist ihm der dritte Gesamtsieg der Frankreich-Rundfahrt kaum noch zu nehmen.

hf1205 21.07.2016, 18:41
1. Warum

nur, habe ich bei Froome und der Sky Manschaft ein Déjà-vu Erlebnis, bei dem mir eine gewisse US-Postal Mannschaft und deren Dauersieger erscheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wupperflipper 21.07.2016, 18:57
2. Wie gehabt

Vom ersten bis zum letzten Tag ohne Schwäche. Ob am Berg oder beim Zeitfahren lässt er seinen Gegnern keine Chance.
Leute, das haben wir doch alles in der Vergangenheit schon gehabt. Zu glauben das der dünne Hering diese Leistung nur mit Muskelkraft bewerkstelligt beleidigt meinen Verstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wupperflipper 21.07.2016, 19:07
3. Wie gehabt

Vom ersten bis zum letzten Tag ohne Schwäche. Ob am Berg oder beim Zeitfahren lässt er seinen Gegnern keine Chance.
Leute, das haben wir doch alles in der Vergangenheit schon gehabt. Zu glauben das der dünne Hering diese Leistung nur mit Muskelkraft bewerkstelligt beleidigt meinen Verstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 21.07.2016, 20:15
4.

Zitat von hf1205
nur, habe ich bei Froome und der Sky Manschaft ein Déjà-vu Erlebnis, bei dem mir eine gewisse US-Postal Mannschaft und deren Dauersieger erscheint.
Mich erinnert das eher an Tiger Woods im Golf oder Stephen Hendry im Snooker oder Michael Schumacher in der Formel 1.

Vermutlich denken Sie, dass deren Leistungen auch nur durch Doping zustande gekommen sein können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deepocean 21.07.2016, 21:52
5. natürlich ist der gepumpt

und wer unsinnige vergleiche mit formel 1 oder golf zieht wie ein forist hier....der glaubt wahrscheinlich auch an den osterhasen.....es ist ein dejavu !!! und jaaaa ....es ist nichts bewiesen.... aber wenn jemand auf sehr selektiven etappen keine schwäche zeigt .....so naiv kann man gar nicht sein zu glauben, dass das durch viel schlaf und müsli gelingt!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hf1205 21.07.2016, 22:26
6. Sie können

Zitat von uzsjgb
Mich erinnert das eher an Tiger Woods im Golf oder Stephen Hendry im Snooker oder Michael Schumacher in der Formel 1. Vermutlich denken Sie, dass deren Leistungen auch nur durch Doping zustande gekommen sein können.
doch nicht diese verschiedenen Sportarten mit dem Radsport vergleichen, der die größte Ausdauerbelastung mit sich bringt.....und das über 3 Wochen bei den großen Rundfahrten?

Wo sollte denn beim Snooker oder in der F 1 Doping einen Sinn machen, das wäre wahrscheinlich eher kontraproduktiv, beim Golf nehme ich an, dass es da auch Doping geben könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AF-Ting 21.07.2016, 22:55
7.

Warum nur hab ich dieses Dejavu zu US-Postal und deren Dauersieger nicht? Der Dauersieger damals hat mal locker 3 Minuten auf jeder Bergetappe und 2 in jedem Zeitfahren (ausser einmal) rausgeholt. Froome holt sich mal 14 Sekunden bei einer Abfahrt, mal 20 bei einer Bergankunft, mal ne halbe Minute beim Zeitfahren, mal n paar Sekunden bei einer Windkante. Es könnte also auch einfach so sein, dass er der Beste ist? Aber das ist wohl eine zu simple Erklärung, wenn man von vorneherein alles mit Doping abtut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koto 22.07.2016, 15:06
8. Froome....

....ist mit großer Wahrscheinlichkeit sauber, bei seinen Domestiken und Edelhelfern habe ich da meine Zweifel. Die holen alle Spitzenfahrer bei Attacken am Berg zurück, neutralisieren so die Aspiranten auf den Gesamtsieg. Der Chef macht dann den Rest, wenn er muss und auch, wenn er nicht muss. Wenn er sich das Rad beschädigt und er den Berg hinauf laufen muss, gereicht ihm das auch nicht zum Nachtteil. Super spannend die Tour 2016, weiter so ( Ironie off )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 24.07.2016, 17:01
9. Muskelmasse ist ein Rucksack, besonders bergauf

Zitat von Wupperflipper
Zu glauben das der dünne Hering diese Leistung nur mit Muskelkraft bewerkstelligt beleidigt meinen Verstand.
Dünner Hering. :-) Der Muskel, auf den es hier ankommt, ist der Herzmuskel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren