Forum: Sport
Trainersuche beim FC Bayern: Der Verein bin ich - Nein, ich!
Alexander Hassenstein / Getty Images

Wer trainiert künftig den FC Bayern? Das hängt davon ab, wer sich im wohl letzten Machtkampf durchsetzt: Karl-Heinz Rummenigge oder Uli Hoeneß.

Seite 10 von 17
im_ernst_56 04.11.2019, 14:08
90.

Zitat von Sobrenombre
...Pep ist bei Bayern nicht gescheitert! Sie sollten unbedingt näher erläutern, warum Sie so etwas behaupten, denn er ist der beste und intelligenteste Trainer auf diesem Planeten! Einen besseren wird Bayern niemals mehr bekommen.
Die Frage ist, was macht den besten und intelligentesten Trainer aus?
Pep ist ein Stratege und Taktikexperte. Ob er auch ein guter Psychologe und Motivator ist, wage ich zu bezweifeln. Und das Triple hat er mit den Bayern auch nicht geholt (und mit ManCity auch nicht). Zum "besten" Trainer gehört eben mehr als Pep mitgebracht hat. Und ist Pep wirklich besser als Klopp?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
im_ernst_56 04.11.2019, 14:13
91. Die alten Besen kehren am besten

Zitat von Chessman
Ich plädiere für "König Otto" Rehagel. Der ist zwar auch schon 81 Jahre alt aber angeblich nocht topfit mit seiner Beate. Wie sagte er einmal: Michelangelo stand mit 80 auch noch auf dem Gerüst vor der Stirnwand der Sixtinischen Kapelle und hat vom Papst 30 000 Goldtaler für seine Arbeit bekommen.“ "Jupp" H. kann nicht nach München kommen. Gespräch gestern Nachmittag: "T-Mobile Kundenservice, guten Abend, was können wir für Sie tun?" *Iris Heynckes hier, guten Abend. Mein Mann bräuchte dringend eine neue Rufnummer, gerne heute noch." "Geht in Ordnung" !
Das nützt nichts. Zum "Jupp" geht der Uli Hoeneß zur Not sogar zu Fuß. Und was ist eigentlich mit Ottmar Hitzfeld? Die alten Besen kehren doch am besten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ossibomber 04.11.2019, 14:22
92. warum nur...

...wird ständig behauptet, daß uli, khr oder die putzfrau an der situation schuld ist.
warum wird dem kovac vorgeworfen, die spieler nicht weiter zu entwickeln?
muss er ihnen erst lernen zweikämpfe zu gewinnen oder fehlpässe zu vermeiden?
die spieler wollten ihn loswerden und das hat funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuzzilogik 04.11.2019, 14:26
93. Ich war auch mal ein großer Fussballfan...

Zitat von hansi_wurst
Ich war mal großer Fußballfan. Und nicht nur das. Ich war selbst Spieler, kein schlechter dazu. Ab dem 6. Lebensjahr bis ins hohe Fußballeralter mit 40 noch bei den Senioren. Gleichzeitug Jugend- und Seniorentrainer und Schiedsrichter. Und natürlich Fan (des FCB natürlich). Seit den neusten Abartigkeiten in puncto Bezahlfernsehen (vor allem CL) bin ich gar nichts mehr. Nur noch kleiner Fan der Sportschau. Deshalb geht mir der FCB, der Kovac und auch die BuLi sonstwo vorbei. Und genauso wird es dem gesamten deutschen Fußball im internationalen Vergleich gehen. Weil sich kaum ein Jugendlicher von Kindesbeinen an dafür interessiert. Wie auch, wenn die (freie!) Medienpräsenz gen null geht? Ausnahme - Dokus über Steuerhinterziehung und Skandale im Fußball. Aber da fragen sich in Zukunft einige - Fußball? Was ist Fußball?
genauso geht's mir auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
floedy 04.11.2019, 14:30
94. Wenn jetzt nicht

endlich der Ruf an Lothar Matthäus ergeht, wann dann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dremmi 04.11.2019, 14:41
95. Die Mannschaft entlassen

wäre das Beste- geht leider nicht, also entlässt man den Trainer! Hoffentlich verstehen die Fußballer den Weck-/Drohruf des insgesamt unglücklich agierenden Managements !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argonaut-10 04.11.2019, 14:42
96. Ja, liebe FCB Fans

das ist das Problem, wenn man kein Spielsystem entwickelt, sondern immer nur nach Titeln schielt. Einige hier haben es gut beschrieben. Klopp hat 2 Jahre gebraucht, Tuchel braucht seine Zeit.... und... und... und.
Aber Zeit wurde bei Bayern noch niemandem gegeben. Dazu kommt, dass der FCB noch nie ein Spielsystem in seiner Geschicht entwickelt hat. So etwas, was Ajax, Barcelona (ein unmittelbares Derivat), Mönchengladbach in den 70ern oder auch Klopp und Tuchel, sowie Nagelsmann installieren, hatte der FCB nie vor Augen... seine nimmersatten mia san mia Fans wollen unterhalten werden. Wer aber selbst mal Fussball gespielt hat, weiß, dass so etwas Zeit braucht. Für welches Spielsystem würde denn der FCB stehen wollen? Mir fällt da nichts ein. Dass Guardiola da aus Versehen mal ein Ajax-Barcelona-System gespielt hatte (van Gaal hatte das ja auch schon mal probiert), mag dem Verein geholfen haben. Aber am Ende ist es doch der Vereinsführung und leider auch den Fans wurscht, Hauptsache Titel. Mein Rat als Nicht-Bayern-Fan (wer hätte das wohl ableiten können?), denkt mal über ein Spielsystem nach, für was der Verein stehen mag und dann arbeitet daran, inkl. Jugendarbeit und allem Drum und Dran.... und ja... da gibt's vielleicht ein paar Jahre keine Titel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ach nee 04.11.2019, 14:42
97. Da wo eigentlich hingehört

Zitat von hansi_wurst
..... Ausnahme - Dokus über Steuerhinterziehung und Skandale im Fußball. Aber da fragen sich in Zukunft einige - Fußball? Was ist Fußball?
Zu einer Sportart unter vielen anderen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponpost 04.11.2019, 14:47
98. Jetzt müsste pep nur mal etwas gewinnen...

Zitat von Sobrenombre
...Pep ist bei Bayern nicht gescheitert! Sie sollten unbedingt näher erläutern, warum Sie so etwas behaupten, denn er ist der beste und intelligenteste Trainer auf diesem Planeten! Einen besseren wird Bayern niemals mehr bekommen.
... was nicht schon sein jeweiliger vorgänger bei seinen bisherigen vereinen gewonnen hat. Fürs double gibts zig mögliche trainer, die cl ohne leute wie kassai ist unerreichbar

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telarien 04.11.2019, 14:47
99. Passen würde Hasenhüttl

Der sieht bayerisch aus, hört sich bayrisch an. Und er ist das Unterordnen aus seiner Zeit in Leipzig unter Rangnick gewohnt.
Mein persönlicher Traum wäre sofort verfügbar, war Weltmeistertrainer, hat schöne Haare und wohnt in der Nähe: Jogi Löw!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 17