Forum: Sport
Trainingsauftakt beim BVB: Umbruch im Stau
DPA

Kurze Vorbereitung, aufgeblähter Kader, kaum Neuzugänge: Borussia Dortmund startet unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel mit Altlasten in die Saison. Beim BVB muss in den kommenden Wochen einiges passieren.

Seite 1 von 4
madra2006 29.06.2015, 19:17
1. Die Transferperiode geht noch bis 31.08...

...ich denke dass sich bis dahin noch einiges tun wird. Ich finde dass insgesamt in der Bundesliga noch nicht so viel passiert ist in Bezug auf Transfers. Es bleibt also spannend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter-ploetze 29.06.2015, 19:25
2. tuchel selbst ist das groesste risiko

er wurde mehr hochgejubelt als das er sich bewiesen hat.in der torhueterfrage wurde er sicher nicht uebergangen und das wurde nicht besonders gut geloest.
das nun guendogan bleibt ist sicher auch tuchels wille.
und guendogan wird ebenfalls wie tuchel ueberschaetzt. da haben beide wenigstens etwas gemeinsames.
immobile, der nicht zu klopps spielstil passte,bleibt.
da kann er nur hoffen,dass tuchel einen anderen
spielstil bevorzugt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bennoko 29.06.2015, 19:34
3. Unnötige Schwarzmalerei des Autors ...

Wir schreiben den 1. Spieltag. Tuchels Aufgabe ist es nicht, neue Spieler zu kaufen, sondern die Leistung aus den verfügbaren taktisch und spielerisch zu optimieren. Nicht mehr und nicht weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abwehrtend 29.06.2015, 19:37
4.

Bin mit dieser Analyse nicht ganz zufrieden. Hier wird der Vorkauf von Aubameyang und Sokratis vorgeschlagen, gerade den beiden Spielern, die in dieser schwierigen letzten Saison wohl die besten Leistungen gezeigt haben. Ausserdem glaube ich, dass Blaszczykowski sehr wohl gute Chancen auf einen Stammplatz hat, denn Kampl und Kagawa konnten bis jetzt nicht wirklich ueberzeugen. Und wieso behauptet SPON , die Degradierung Weidenfellers sei stillos? Er hat weiterhin Chancen, sich gegen Buerki durchzusetzen und ist schlimmstenfalls Ersatzmann bei seinem Herzensverein, da muss man sich nicht im grossen Stil verabschieden oder ihn anderweitig offiziell degradieren. Denn genau das waere stillos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zabbel 29.06.2015, 19:39
5.

Zitat von dieter-ploetze
er wurde mehr hochgejubelt als das er sich bewiesen hat.in der torhueterfrage wurde er sicher nicht uebergangen und das wurde nicht besonders gut geloest. das nun guendogan bleibt ist sicher auch tuchels wille. und guendogan wird ebenfalls wie tuchel ueberschaetzt. da haben beide wenigstens etwas gemeinsames. immobile, der nicht zu klopps spielstil passte,bleibt. da kann er nur hoffen,dass tuchel einen anderen spielstil bevorzugt.
Zumindest hat er das Glück nach dieser Runde etwas Luft zu einem besseren Abschneiden zu haben.

Wenn du eine Tripel oder "nur" ein Double zu verteidigen hast stehst du natürlich etwas mehr im Feuer.

Apropo, den Verkauf des besten Scorers als sportliche Chance zu sehen halte ich doch für sehr abenteuerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 29.06.2015, 19:47
6. Hallo Nr.3 Da hat der vorherige Startrainer ein Chaos

Zitat von bennoko
Wir schreiben den 1. Spieltag. Tuchels Aufgabe ist es nicht, neue Spieler zu kaufen, sondern die Leistung aus den verfügbaren taktisch und spielerisch zu optimieren. Nicht mehr und nicht weniger.
hinterlassen und seine Fans wollten ihn sogar zum Bundestrainer machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bvbler1990 29.06.2015, 20:05
7. Muss #4 zustimmen

Der Artikel weißt einige Schwächen auf. Neben den bereits angesprochenen Aubameyang und Sokratis, die definitiv nicht zum Verkauf stehen sollten, sehe ich auf den Außenverteidigerpositionen noch bedarf. Schmelzer ist spielerisch einfach zu limitiert. Lukaz und Erik sind Top aber dafür müssen sie fitt sein, hier würde ich mir noch einen gelernten AV wünschen, gerne auch aus der Jugend. Ich bin immernoch der Meinung, dass Ciro eine Chance erhalten sollte. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Stürmer beim Bvb erstmal eine Spielzeit brauchen um sich zurecht zufinden, außerden sehe ich ansonsten keinen wirklichen Stürmer mehr im Kader. Auba ist schnell und auch kalt vorm Tor aber ihm fehlt es einfach an Durchschlagskraft, grade wenn man mal nen Brecher braucht! Ramos kann gerne weg, der wurde hier schon gar nicht mehr erwähnt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jgwmuc 29.06.2015, 20:11
8.

30 hochbezahlte Profis im Kader. Na ob der BVB sich bald wieder bei Bayern Geld pmpen muss?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TBF 29.06.2015, 20:18
9.

Es ist der 29.6.
Die Transferperiode beginnt am 1.7.
Vielleicht atmen alle mal tief durch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4