Forum: Sport
Traumtor in der Champions League: Özil, der Besserwisser
AFP

Einfach kann ja jeder: Mesut Özil ließ beim Champions-League-Spiel gegen Ludogorez erst drei Gegenspieler ganz alt aussehen und traf dann zum Siegtor. Sein Trainer sah die Aktion erst kritisch, schwärmte dann aber doch.

Seite 1 von 3
growltiger 02.11.2016, 11:55
1.

Super gemacht, Mesut, so wollen wir Fussball sehen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweitakterle 02.11.2016, 12:54
3. Danke....

für diesen Augenschmaus !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lampropeltis 02.11.2016, 13:01
4.

Jaja, der von vielen Foristen hier ständig als überbewertet tituliere Özil scheint ja doch nicht so schlecht zu sein wie die eingangs Erwähnten es gerne hätten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweitakterle 02.11.2016, 13:18
5. fühle mich jedoch....

Zitat von lampropeltis
Jaja, der von vielen Foristen hier ständig als überbewertet tituliere Özil scheint ja doch nicht so schlecht zu sein wie die eingangs Erwähnten es gerne hätten
mit dieser Kritik nicht angesprochen.....
Özil ist zu sensibel, als dass er in jede noch so von Lautsprechern besetzte Mannschaft reinpasst. Gut dass er seinen Weg zu Wenger gefunden hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2idane 02.11.2016, 13:42
6. Oh what a goal!

90 von 100 Spielern kriegen den Ball so kontrolliert und nah am Körper nicht über den Keeper gechippt. Von den restlichen 10 wären 6 danach erleichtert und zufrieden, es geschafft zu haben. Özil setzt aber, sobald der Ball den Boden wieder berührt, schon mit einer Drehung im Augenblick der Mitnahme den ersten Abwehrspieler auf den Hintern, täuscht einen Schuss an, der zweite sitzt im Gras und Özil netzt ein - das alles in einem fließendem Bewegungsablauf. Also - außer evtl. Messi fallen mir da kaum jemand ein, der ihm das nachmacht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pudi 02.11.2016, 14:28
7. Wie war das bei Real

Zitat von zweitakterle
mit dieser Kritik nicht angesprochen..... Özil ist zu sensibel, als dass er in jede noch so von Lautsprechern besetzte Mannschaft reinpasst. Gut dass er seinen Weg zu Wenger gefunden hat.
Es gab recht große Unmutsbekundungen seitens der Fans, aber auch von der Mannschaft, als Özil von Real an Arsenal verkauft wurde. Selbst CR7 war not amused über den Abgang von Özil.
Wer so eine hohe Wertschätzung bei einem Verein wie Real genossen hat, der wird sich wohl bei jedem anderen Team auf diesem Planeten durchsetzen ... oke, ausser vielleicht der Trainer heisst Mourinho ... ach nee, der hat ihn ja nach Real geholt.

Ahso, falls die Frage kommt, warum Özil vertickt wurde.
Weil Perez und Ancelotti unbedingt Bale für 100 Mio haben wollten. Dafür wurden dann Higuain und Özil abgegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dernameistprogramm 02.11.2016, 14:39
8. 2idane: schöne Bude, aber

da fallen mir neben Messi noch weitere Spieler ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mars_dortmund 02.11.2016, 14:51
9. Bulgarischer Zungenbrecher

Also, als selbst aktiver Fußballer gebe ich zu, dass ich trotz aller Kritik meinerseits an Özil verstohlen mit der Zunge schnalzen und das Video mehrfach anschauen musste.
Trotzdem sollte man nicht vergessen, was der Grundtenor der - wie ich finde ernstzunehmenden Einwände an Özils Performance - ist: gegen miese Teams, oder auch in Spielen, in denen es nicht um die berühmte Wurst geht, haut er gerne mal einen raus.
Aber genau diese Coolness, die Abgezocktheit, die ihn in diesen Momenten auszeichnet, hat er in den Tod oder Gladiolen-Partien nie gehabt und wird er auch niemals haben.
WM? Letzte EM? Spitzenspiele in England? Fehlanzeige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3