Forum: Sport
Treffen mit DFB-Präsidium: Noch mehr Rückendeckung für Löw und Bierhoff
AP

Nach der DFL hat auch der DFB-Vorstand Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff das Vertrauen ausgesprochen. Präsident Grindel sprach von einer "überzeugenden Analyse".

Seite 1 von 2
dreg1691 24.08.2018, 19:14
1. Lehren aus der Vogelwelt.

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Der hiesige Fußball wird frei nach Trump regiert. Was schert mich das Geschwätz der anderen. Sehr traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupo44 24.08.2018, 19:43
2. der Fisch stinkt bekanntlich am Kopf.......

diese Heiligsprechung von Herrn Löw und Gefolge ist einfach nicht hinnehmbar.An Statt sich der Kritik zu stellen und ein zu gestehen das man sich in teilen der Besetzung des Kaders geirrt hat wird munter weiter gemacht mit der Glorifizierung dieser Herren.Natürlich sind das Lebewesen mit Fehlern behaftet wie wir Alle.Aber diese Fußballverwöhnte deutsche Anhängerschaft dachte nicht im Traum daran das nach der Vorrund alles vobei ist. Die Vorbereitungen haben Millionen verschlungen.Unsere Millionen,die der Steuerzahler-es wurde nicht geliefert.Unabhängig von den Begleitumständen Özil und Andere .Nun sind wir auch noch Rassisten-eine größere Demütigung als diese gibt es garnicht.Es sollten ganz neue Wege begangen werden auch mit neuen Personal und Vorschriften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansa54 24.08.2018, 19:49
3. Nichts

anderes habe ich erwartet. Man würde sich ja sonst selbst beschädigen, wo man doch gerade die Verträge verlängert hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
philipp.zuerich 24.08.2018, 19:55
4.

Da kann man nur Frankreich in der Nationsleague und der Türkei bei der EM Vergabe die Daumen drücken. Anders endet das erbärmliche Pöstchenzusichern leider nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxbeck54 24.08.2018, 19:58
5. Ist das peinlich!

Hat man doch Özil zum Sündenbock gemacht, obwohl 10 andere Spieler neben ihm versagten, insbesondere die Spieler von Bayern München wie Neuer, Müller, Boateng. Die meiste Kritik kommt zudem von Hoeness. Nur, damit seine Bayern Spieler in der Öffentlichkeit keinen Schaden nehmen. Würde deren Marktwert mindern. Trainer, Sportdirektor und DFB Boss....alle samt gehören zurükgetreten, damit ein sauberer Neuanfang möglich wird. Siehe die Franzosen vor 10 Jahren. Entweder machen diese Leute Platz, oder wir sehen Jahre der Verschwendung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus64 24.08.2018, 20:14
6. Deutschland im Tiefschlaf

Anscheinend wurde von Berlin aus die These ausgegeben : Alle schlafen lassen und bloß keine Veränderungen. Merkt denn niemand, dass alle Länder um uns herum in jeder Hinsicht mehr Aktivität und Veränderungswillen zeigen. In jedem anderen Land wäre der Nationaltrainer ausgetauscht worden. Aber auch hier sind wir ja alternativ los.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterpretscher 24.08.2018, 20:52
7. Überzeugende Analyse des Verlierers geliefert, deshalb......

Zitat von klaus64
Anscheinend wurde von Berlin aus die These ausgegeben : Alle schlafen lassen und bloß keine Veränderungen. Merkt denn niemand, dass alle Länder um uns herum in jeder Hinsicht mehr Aktivität und Veränderungswillen zeigen. In jedem anderen Land wäre der Nationaltrainer ausgetauscht worden. Aber auch hier sind wir ja alternativ los.
.......weitermachen wie bisher!
Wann kommt das Erwachen beim DFB?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trantor73 25.08.2018, 04:09
8. @ Beitrag 5

Ich finde auch, dass es ungeheuerlich und faktisch falsch ist, das Versagen an Özil festzumachen. Allerdings halte ich ihre Einschätzung in Bezug auf die genannten Bayernspieler für ebenso verkehrt - ja, Müller war nicht gut bei der WM. Boateng und Neuer hingegen haben wenig falsch gemacht und sind überwiegend keine Schwachpunkte gewesen. Die innenverteidiger und der Torwart wurden allerdings viel zu oft allein gelassen.. die einzige halbwegs solide Phase (von der Balance auf dem Platz her) war gegen Schweden als Rudy dabei war (bis zu seinem unglücklichen Ausscheiden).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citi2010 25.08.2018, 04:50
9. So was von typisch - Null Charakter, Null Ehrgefühl

Das ist ein schlechter Treppenwitz, war aber zu erwarten. Man analysiert seine eigene Leistung und findet sich großartig. Den guten überbezahlten Job hätte man dann doch noch gerne für eine Weile.

Wenn im September dann die Türkei, ausgerechnet die Türkei würde Bela Rethy sagen, doch die EM bekommt, wird man vermutlich mit dem Grindel auch verlängern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2