Forum: Sport
Türkei vor dem EM-Aus: "Auf Wiedersehen, Europa"

Die EM scheint verspielt, die Medien überbieten sich*mit Negativschlagzeilen: In der Türkei ist die Enttäuschung nach der bitteren Playoff-Pleite gegen Kroatien groß.*Nur der stark kritisierte Trainer Guus Hiddink*klammert sich noch an ein Wunder.

Seite 1 von 3
rumsfallera 12.11.2011, 16:55
1. Ach so

Ich war schon am jubeln ... doch es geht nur um Fußball. :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aeronaut79 12.11.2011, 16:57
2. Regionalliganiveau

Wirklich ein verdientes Aus. Die Mannschaft ist zur Zeit auf Regionalliganiveau. Und zu Europa gehört die Türkei auch nicht wirklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
icaruseffect 12.11.2011, 17:19
3. ähm...

Ich glaub die Türkei gehört eher zu Europa als z.B. Kasachstan, Aserbaidschan oder Israel, die ja auch alle zur UEFA gehören. Vor allem eben auch historisch, auch wenn das nie einer wahrhaben will.
Davon mal abgesehen...das ist nur Fußball, da sind die Grenzen nicht so streng. Siehe Australien, das den Ozeanischen Verband vor ein paar Jahren verlassen hat und nun zu Asien gehört. Bzw. siehe Copa America, wo zu den zehn Teams des CONMEBOL immer noch zwei "fremde" Teams eingeladen werden. Dieses Jahr war z.B. Japan eingeplant, als die abgesagt hatten dann kurzzeitig sogar Spanien. Wohlgemerkt, bei der Copa America!
Also, beim Fußball mal die Grenzen Grenzen sein lassen! ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Achim 12.11.2011, 17:24
4. Altintop

Das war keine Schwalbe, das war ein Albatros.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinaug 12.11.2011, 17:27
5. Türkei

Türkei und Europa passt halt nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bhigr 12.11.2011, 18:19
6. Schade, nur Fussball

Zitat von sysop
Die EM scheint verspielt, die Medien überbieten sich*mit Negativschlagzeilen: In der Türkei ist die Enttäuschung nach der bitteren Playoff-Pleite gegen Kroatien groß.*Nur der stark kritisierte Trainer Guus Hiddink*klammert sich noch an ein Wunder.
Auf Wiedersehen Europa? Ich hatte mich schon gefreut, aber es ging nicht um Europa sondern nur um Fussball. Mit Herrn Erdogan sollte die Türkei vielleicht den Verband wechseln und gegen den Iran oder Saudi-Arabien antreten. Die Damenfrauschaften dürfen dann im Tschador und Niqab gegeneinander antreten - falls sie überhaupt Fussball spielen dürfen;-)

Also, liebe Türkei, alle Scharia-Anhänger zurück nach Hause und weiter Fussball trainieren, dann wird's was beim nächsten Ansiencup. Die säkularen Türken spielen dann bei uns in der Nationalmannschaft;-)

LG

Bhigr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
greentiger 12.11.2011, 18:26
7. Naja...

Zitat von Achim
Das war keine Schwalbe, das war ein Albatros.
..., das sieht aber besser aus...http://www.youtube.com/watch?v=dqwkB...eature=related

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sAndele 12.11.2011, 18:55
8. Genau DAS sagt's...

Zitat von Achim
Das war keine Schwalbe, das war ein Albatros.
Blitzsauber, Achim!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ama89 12.11.2011, 19:54
9. türkei und europa

mit so einem trainer wie hiddink ist es ist durchaus verständlich, dass die türkische nationalmannschafft nicht weiterkommt. Hiddink ist kein türker, also kennt er die adjektive wie stolz und ehre nicht. Somit kann er auch der mannschafft nicht das geben, was er geben sollte. Die tr nationalmannschafft braucht einen tr trainer. Also raus mit hiddink.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3