Forum: Sport
Turnier 2022 in Katar: Die eiskalte WM
AP/ Qatars Supreme Committee for Delivery & Legacy

Fanmeilen auf Weihnachtsmärkten, Chaos im Bundesliga-Spielplan, Frust bei Ski-Fans: Der avisierte Termin für die Fußballweltmeisterschaft 2022 hat Folgen. Einige sind derzeit unüberschaubar. Szenarien zur Winter-WM in Katar.

Seite 1 von 8
missbrauchtewähler 24.02.2015, 15:10
1. Da der Endspielteilnehmer Katar

ohnehin gesetzt ist - wie bereits in der Handball-WM zu sehen war - muss ich mir den übrigen Mist dann nicht mehr antun. Stadien, gegründet auf Sklavenarbeit hab ich mir auch zuletzt mit dem Kolosseum in Rom angesehen. Da benötige ich auch keine moderne Version.

Beitrag melden
lini71 24.02.2015, 15:12
2. Und

"Public Viewing" dann mit Winterjacken...
Ob die wohl von Adidas gesponsert, an alle auf der Fanmeile verteilt werden?
Und bei den Autokorsos auf dem Autodach sitzen, wird dann auch ar....kalt.

Wieso geht mir gerade Obelix nicht aus dem Kopf..
"die spinnen, die..."

Beitrag melden
drittaccount 24.02.2015, 15:15
3. Wieso Frust bei Ski-Fans?

Ganz im Gegenteil werde ich mich bemühen keine einzige Wintersportsendung in dieser Zeit zu verpassen und ganz sicher abschalten, sobald Fußball aus diesem mittelalterlichen Terrorunterstützerstaat gesendet wird.

Beitrag melden
holy10 24.02.2015, 15:15
4. alles halb so wild

Wo ist eigentlich das Problem? Eine WM ist eine Veranstaltung die für die ganz Welt interresant ist. Da sollt sich Europa und erst recht Deutschland mal nicht so aufspulen. Der Bundesligaplan und die Wintersportübertragungen leiden? Na wenn das so ein gewichtiges Problem ist, dann schickt einfach keine deutsche Mannschaft hin und übertragt das Turnier nicht. Ansonsten sollte man mal seine Überheblichkeit im Zaum halten und sich daran orientieren was der Veranstalter eines solchen Turniers sagt.

Beitrag melden
flosse66 24.02.2015, 15:15
5.

WM bis kurz vor Weihnachten ist doch Murks! Public Viewing kann man sich abschminken, die europäischen Ligen werden verstückelt und hinfliegen wird auch kaum einer.

Die Vergabe an Katar war eine bezahlte, also soll die FIFA auch entsprechend blechen und mit den finanziellen Konsequenzen leben. Blechen für die Vereine und ihre finanziellen Ausfälle und leere Stadien bei der WM. Da hat mal wieder niemand mitgedacht, bzw. nur mit der Schmiergeldtasche gedacht.

Es wäre konsequent, wenn die UEFA ihren üblichen Spielplan beibehält und den Nationalspielern keine Vereinsfreigabe ersteilt. Wer sagt denn, dass Leute wie Neymar, Robben, Ribery oder Ronaldo spielen müssen? Jedes Land kann auch eine Amateurmannschaft aufstellen. Beim Eishockey ist das ja nicht anders, da kommen manche Spieler erst nach, wenn ihr Team beim Stanley-Cup ausgeschieden ist.

Vielleicht ist das ja insgeheim die Hoffnung der Wüstenscheichs, denn gegen europäische Amateuere hätte man vielleicht ja noch ne Schnitte....

Beitrag melden
Morris 24.02.2015, 15:18
6. Frage

Müssen die Vereine ihre Spieler für eine WM freigeben? Können die europ. Ligen nicht einfach ihrn Kalender beibehalten? Ich glaube kaum, dass die WM nur mit viert oder fünft Besetzung stattfinden wird sollten alle Profis aus den ersten Ligen fehlen.

Beitrag melden
Motorkopf 24.02.2015, 15:24
7. Nunja...

..."Frust bei den Ski-Fans" kann ich als Skifahrer nicht ganz nachvollziehen.
Man stelle sich vor, ein Vorrundenspiel Holland - Deutschland um 14:00Uhr. Da wedelt man doch zur nächsten Hütte und lässt`s krachen! (Auch wenn man in Unterzahl ist ;-)
Das ist ja besser als zuhause und die Alpenhüttenbesitzer werden im Bierumsatz ertrinken.

Natürlich ist die Katar-WM ein großer Witz und insbesondere Betrug an alle Fußballfans!
Aber das muss keinen Menschen vom Skifahren abhalten!

Beitrag melden
c.PAF 24.02.2015, 15:25
8.

Zitat von
Das Wichtigste zuerst: Ja, das Public Viewing steigt dann wohl tatsächlich auf dem Weihnachtsmarkt. Bei Glühwein und Spritzgebäck.
Ok, dann sind die Weihnachtsmärkte für mich gestorben. Zumindest diejenigen, die bei diesem Fußballmist mitmachen.

Beitrag melden
kumiori 24.02.2015, 15:28
9.

Ich denke, für viele wird sich das Thema eh von alleine erledigen.

Die letzten WMs haben für mich z.B. nur im Biergarten oder rund um den privaten Grill stattgefunden. Die WM lebt ja zu einem großen Teil von "Turnier-Fans", die sich an sonsten nicht für Fussball interessieren.
Ohne attraktives Rahmenprogramm (Sommer, Sonne, Party) und dem "mitgezogenwerden" wird diese WM wahrscheinlich an vielen unbemerkt vorbei gehen.

Public Viewing auf dem Weihnachtsmarkt, die Kumpels und den Dreck in der Bude statt im Garten, Frostbeulen statt Sonnenbrand ... das werden sich sicher größtenteils nur Hardcore-Fussball-Fans antun.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!