Forum: Sport
TV-Experte Hamann über Bayern-Kritik: "Nicht zu akzeptieren"
DPA

"Das ist eine Kampagne": Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte scharfe Kritik an Sky-Experte Dietmar Hamann geübt. Der hat nun reagiert.

Seite 3 von 14
PARLIAMENT 11.02.2019, 12:50
20. Fadenscheinig

Die Antwort von HS auf die Analyse des Herrn Hamann ist einfach nur niveaulos, ohne Argumente und wirkt wie auswendig gelernt. Wer hat ihm da wohl vorgeflüstert und ins Heft diktiert? Das erinnert mich leicht an die Bernat-Beschimpfung. Für den Posten des Sportdirektors wird sich, bei der starken Präsenz der aktuellen Granden beim FC Bayern, sobald niemand finden. Also wird Herr Hasan weiter an den FCB – Fäden tanzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 11.02.2019, 12:51
21. Wie macht man sich medial zum Affen? Part 2

Nach der sagenhaften PK der Bayern jetzt also Part 2. Für SKY und Didi Hamann die beste Werbung, die man sich wünschen kann. Für die Bayern ein weiteres PR-Debakel.

Da kommt man zwangsweise vom betreuten Wohnen zur betreuten PR. Aber scheinbar betreut niemand die Bayern, PR-mäßig, die immer mehr zum bayrischen Komödienstadel mutieren.

Was bezeichnend ist: Der Anlass Lewandowski tritt immer mehr in den Hintergrund, es dominiert nur noch die Laienspielertruppe der Bayern. Wobei Brazzo mir nur leid tut, der ist doch nur die Stimme seines Herrn. Und der lebt scheinbar in einer anderen Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauigel 11.02.2019, 12:55
22. @ pace

Ihrem Kommentar entnehme ich, dass sie ein Bayern Fan sind. Daher dieser gefärbte Kommentar.
Aber in einem irren sie sich gewaltig. Nein, niemand muss es sich gefallen lassen dass ihm unterstellt wird er würde eine Kampagne gegen Bayern fahren.
Aber ihre Auffassung passt nahtlos in das heutige Rwchtsverständnis, dass Verleumdungen unter die Meinungsfreiheit fallen nach dem Motto: Das wird man ja noch sagen dürfen.
Nein, solche Unterstellungen muss man sich nicht gefallen lassen und können sogar strafbar sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 11.02.2019, 12:59
23. Ich weiß gar nicht,

warum die Aufregung darüber so groß ist, so langsam müsste doch eigentlich jeder begriffen haben, dass das ganze Gequassel, und Hamann ist wirklich einer der unterhaltsamen ''Quassler'', mit zum Geschäft gehört.
Es ist die große Fußballshow, die da läuft.
Ein paar hundert Millionären lässt man doch nicht mehr so einfach unkommentiert und unkritisch ihre Spielchen spielen.
Da wird ihnen eben nicht nur auf die Füße geguckt oder die Passquoten und sonst was gemessen, sondern auch, wie man sich verhält, was man sagt, was man isst, etc.....Es sind Popstars.
Es ist zwar noch immer Sport, der da von einigen Privilegierten praktiziert wird, aber die große Show und das ''Fachgebabbel'' gehört mittlerweile genauso dazu, wie Kerzen zur Kirche.
Und wenn der Herr Lewandowski ein bisschen rumgezickt hat, dann wird das eben angesprochen.
Und eines ist gewiss, sobald man die Bayern anpupt wird immer sofort zurückgeschi...sen. Da kann man die Uhr nachstellen und der Spaßfaktor ist doch auch garantiert.
Man muss bittschön neben dem sportlichen Wettkampf auch den Unterhaltungsfaktor sehen, denn gespielt wird in der Regel ja nur ein/zweimal die Woche und was macht man mit den verbleibenden Tagen ? :-) Eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
login37 11.02.2019, 13:06
24.

Ist doch eigentlich amüsant. 2 an Selbstüberschätzung leidende, weitgehend Ahnungslose streiten sich in aller Eitelkeit, wer denn die größere Koryphäe ist.

Hamann lag in der Vergangenheit - nicht nur hierzulande sondern auch gerade auch in englischen Medien - wirklich sehr häufig mit Einschätzungen und Voraussagen daneben. Gern hat er auch irgendwas verkündet, wer angeblich wo hin wechselt und es war immer falsch.

Und die Bayern - ein Groß-Unternehmen mit bald 700 Mio. Euro Jahresumsatz - beschäftigen quasi als COO einen Lehrling im ersten Lehrjahr. Nichts anderes ist der Brazzo. Er absolut null formale Qualifikation für den Job und er hat auch null Erfahrung in dem Job. Unfassbar.

Und nun streiten sich die beiden "Experten". Putzig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wizzard74 11.02.2019, 13:07
25.

Zitat von hman2
Ich bin jetzt weder ein Fußball- noch ein Sky-Fan, aber mir scheint, dass bei Sky die gleiche Unwissenheit über die Möglichkeiten der modernen Technik vorherrscht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Zu einem Videostrom können (fast) beliebig viele Audioströme mit übertragen werden. Es ist also *problemlos* und *kostenlos* möglich, zusätzlich zu einem wie auch immer gerarteten Kommentar auch den O-Ton, also den Stadionton, zu senden. Dann kann der Zuschauer mit der Fernbedienung auswählen, ob er den Kommentar hören will oder nicht. Und von mir aus kann der Audiostrom mit Kommentar auch Default sein, damit niemand seinen Kommentar weggenomen bekommt, ich ihn aber abschalten kann. Bei gleich mehreren Übertragungen der Eröffnungs- und Schlussfeiern bei Olympia ist mir die Hutschnut geplatzt ob der teilweise infantil-dämlichen Kommentierung sowohl von ARD als auch ZDF, noch dazu mit sehr schlechter Tonqualität, was insbesondere bei den Musik-Acts SEHR störend ist... Klangqualität wie aus dem Telefon, und dazu nerviges Gequatsche, das lauter gepegelt ist als die Musik... Man könnte sogar mehrere verschiedene Kommentare gleichzeitig (!) übertragen, und die Zuschauer könnten sich ihren Lieblingskommentator wählen, also entscheiden, ob sie lieber einen Informierten oder eine Labertasche hören wollen, einen "Clown" oder einen sachlichen Kommentar... Technisch problemlos machbar. Kosten minimal.
Für die paar GEZ-Milliarden kann man aber auch wirklich kein qualifiziertes Personal erwarten, das sich über Petitessen wie Technik aus dem 21. Jahrhundert Gedanken machen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robrien 11.02.2019, 13:11
26. Wortglauberei

Zitat von briancornway
Missverständnis: Hamann hat noch nie eine "Weissagung" geäußert, er spricht immer nur über seine Meinung und seine Einschätzung, basierend auf seiner Erfahrung und seinen Kenntnissen. Salihamicic hätte es belassen sollen bei "Ich glaube nicht, dass Robert Lewandowski für Bayern München ein Problem ist." Das wäre souverän gewesen. Mit jedem darüber hinaus gehenden Buchstaben schädigt er eigentlich nur seinen eigenen Ruf und seine Glaubwürdigkeit, vor allem mit der Andeutung einer "Kampagne". Siehe D.Trump. Eigentlich schade, ich hätte ihm noch einige Monate Welpenschutz gewährt, aber so macht er sich auch bei seinen eigenen Fans lächerlich.
Ob es eine Weissagung oder eine Meinung ist, wenn Didi z.B.
vor der letzten Saison Dortmund als Meister 2017/18 sieht, ist doch egal.

Nennen wir es Prognose, die wie so oft deutlich daneben lag.
Daran muss er sich als professioneller "Experte" auch eher messen lassen, als ein normaler Fan, der mal einen raus.

Genauso lächerlich wie von einer Kampagne (Brazzo) zu sprechen, ist von Hamann, dass der sich gegen den Vorwurf der Ahnungslosigkeit wehrt. Die hat er jahrelang eindrucksvoll zu Schau gestellt, daher
könnte es der Didi auch bedenkenlos zugeben oder einfach so stehen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veritaski 11.02.2019, 13:14
27. Du meine Güte

Ich war mal Bayern-Fan. Von Kindesbeinen an. Den ersten Bruch gab es als ich einige Bayern-Spieler als Kunden hatte. Die Spieler leben in einer völlig abgeschotteten Welt, die weit ab jeglicher Lebensrealität ist.
Das Präsidium und nun auch dieser Hasan leben es vor. Mich wundert bei diesem Verein nichts mehr - nur schade dass sie mir ganz nebenbei auch den Spaß am Fußball-Sehen verdorben haben. Ich nehme gerade noch die Ergebnisse war - aber ein Spiel am TV oder gar live zu erleben....das kann ich mir nicht mehr vorstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mistermoe 11.02.2019, 13:16
28.

Zitat von belohoubek
Dietmar Hamann ist ein anerkannt seriöser Experte im Fußball, entgegen vieler anderer Gastkommentatoren bei Sky. Der Frühstücksdirektor HS. dagegen, so mein Eindruck, wird immer nur nach Genehmigung seiner beiden Bosse von der Leine gelassen um den Wadenbeißer zu geben. Eine eigene Meinung, oder gar Haltung ist nicht zu erkennen. Typisch für diesen Verein, der leider von zwei zwielichten Greisen dominiert wird. Sollte nicht zeitnah an der Führung bei BM etwas geschehen, ist der Weg nach unten vorgezeichnet.
Naja, das kommt ein bisschen auf die Definition von "seriöser Experte" an. Bei dem meisten was der Herr Hamann so von sich gibt, ist die Seriosität eher im Bereich Bild (auch was das Niveau angeht), denn es gibt kaum Aussagen wo er sein "ich glaube" oder "ich meine" auch mal mit wirklichen Fakten untermauert. Wenn ich das zum Beispiel vergleich mit den Aussagen eines Thomas Hitzlsberger oder auch Christoph Kramer bei der WM 2018, dann haben die beiden genannten ihre Aussagen immer seriös untermauert, während man bei Dietmar Hamann eben nur hört was er glaubt gesehen zu haben, er kann aber nicht erklären warum er das glaubt. Und dann ist es wie so oft beim Glauben - nur weil es einer tut, heisst das nicht das es auch die Realität ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 11.02.2019, 13:19
29.

Zitat von wizzard74
Für die paar GEZ-Milliarden kann man aber auch wirklich kein qualifiziertes Personal erwarten, das sich über Petitessen wie Technik aus dem 21. Jahrhundert Gedanken machen könnte.
Offensichtlich kriegt es das Pay-TV aber auch nicht (genauso wenig wie das private Werbefernsehen) gebacken... Mit Geld hat es also offenbar nix zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 14