Forum: Sport
Überraschender Transfer des Nationalstürmers: Mario Gomez wechselt zum VfB Stuttgart
DPA

Nationalstürmer Mario Gomez wechselt mit sofortiger Wirkung vom VfL Wolfsburg zum VfB Stuttgart. Gomez stand bereits bis 2009 bei den Stuttgartern unter Vertrag.

Seite 3 von 4
Pränki 22.12.2017, 13:13
20. Passt

Allen hiesigen Unkenrufen zum Trotz tippe ich darauf, dass Gomez zweistellig treffen wird in der Rückrunde. Super Transfer. Gómez hat nie zu Wolfsburg gepasst. Jetzt mühen sich die Wolfsburger bestimmt um Schweinsteiger, um wieder eine Führungsperson im Kader zu haben und machen ihn dem HSV streitig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
starboy 22.12.2017, 13:30
21. Klares Zeichen

Bei VW Wolfsburg gehen die Lichter so langsam aus.
Der Konzern hat scheinbar kein Interesse mehr jedes Jahr zig Millionen reinzubuttern.
Spielen sowieso einen schrecklichen Fussball.
Der Weg zur zweiten Liga ist nicht mehr lang.
In einigen Jahren spielen da nur noch Durchschnitts Spieler und dann geht's runter.
Kaum Zuschauer, keine weiteren Sponsor und dann ist die Konsequenz das fehlende Einnahmen durch VW ausgeglichen werden.
Aber alle schauen seit dem Diesel Skandal nach Wolfsburg und die können sich nicht mehr viel erlauben in der Vorstandsebene.
Also gibt es demnächst nur noch Bundesliga Light.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 22.12.2017, 13:34
22. Mit sofortiger Wirkung?

Wie kann Gomez "mit sofortiger Wirkung" von Wolfsburg zum VFB wechseln, wenn er noch in Wolfsburg unter Vertrag steht und die Transferperiode noch nicht begonnen hat?

Das mag zwar Wortklauberei sein, bisher wurde aber eigentlich nur eine Einigung der beteiligten Vertragspartner für die Zukunft verkündet. Die Verträge müssen erst noch INNERHALB der Transferperiode unterzeichnet und dann zur Genehmigung an die DFL übermittelt werden. Streng genommen ist der Wechsel noch gar nicht vollzogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gemos 22.12.2017, 14:01
23. Genialer Spielertausch Gomez für Brekalo/Terodde

Zitat von percystuart
Warum haben die Schwaben dann nicht den (m.E. besseren) Terodde behalten? Hauptsache gewechselt. mfg
Der Terodde tat mir wirklich leid hat nix gerissen. Im Vergleich zu Ginczek technisch hinten dran. Da hat Gomez deutlich mehr zu bieten. Brekalo schnell und technisch versiert, aber zu eigensinnig. Der packts in Wolfsburg nicht. Summa summarum: Mit Gomez ist jetzt mehr Qualität im Vfb Sturm. Ticket gegen Hertha schon bestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GyrosPita 22.12.2017, 14:05
24.

Zitat von kopi4
Heißa,es ist Weihnachtszeit, Profis entdecken ihre Heimatverbundenheit. Wagner zu München,Terodde zu Köln, Gomez zu Stuttgart.Aber mit Terodde einen Stürmer mit nicht ganz so alten Meriten (25 Tore 2.Liga) gegen einen mit sehr alten Meriten (Torjäger 2007) zu tauschen...
Sie wollen jetzt nicht ernsthaft die "Meriten" eines Terodde höher bewerten als die eines Gomez, Zenit hin oder her??

Terodde hat vor seinem Wechsel satte vier Bundesligaspiele absolviert, und in dem halben Jahr in Stuttgart hat er bisher gar nichts gezeigt. Gomez war dagegen schon Meister und Torschützenkönig. Wenn überhaupt dann war Terodde die Wundertüte, und nicht Gomez....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grätscher 22.12.2017, 14:41
25.

Finde den Transfer stimmig. Nix gegen den Simon Terrode, aber es scheint für die erste Liga einfach nicht zu langen. Wünsche ihm alles Gute in Köln. Und für das Geld ist mir ein Mario Gomez tausendmal lieber, der kennt die Bundesliga und kann Abstiegskampf. Allemal besser, wie ein 18 jähriger Argentinier, der offensichtlich nur gepokert hat. Wenn uns das Verletzungspech in Ruhe lässt und Gincek, Mané Badstuber in der Rückrunde dauerhaft fit sind, dann mach ich mir keine Sorgen. Willkommen zurück bei den besten Fans der Welt, Mario!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe.micoud 22.12.2017, 15:13
26.

Frag mich ob der Ginczek dann zu Werder kommt. Der war gestern in Bremen. Allerdings zusammen mit Kevin Schindler. Vielleicht haben sich da aber auch nur zwei Ex-St.-Pauli-Kumpels getroffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crunchy_frog 22.12.2017, 15:23
27.

Zitat von percystuart
Warum haben die Schwaben dann nicht den (m.E. besseren) Terodde behalten? Hauptsache gewechselt. mfg
Terrode war zum Schulss beim VfB trotz zahlreicher Verletzungsausfälle nicht mal mehr Ersatz. Auf seiner Position wurden sogar Leute wie Asano oder Donis eingesetzt. Man kann viel spekulieren, warum er so extrem nachgelassen hat, aber seit dem Aufstieg war Terrode schlichtweg nicht mehr zu gebrauchen. Ob Gomez da einer Verbesserung darstellt, bleibt abzuwarten, Verschlechterung geht jedenfalls nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brandmauerwest77 22.12.2017, 15:46
28. Panikkauf

Ach Grätscher, Dein Wort in Gottes Ohr. Der Gómez scheint eher ein Panikkauf zu sein, und das mit einem fürstlichen Gehalt von 8 Mille, wie die Bildzeitung kolportiert. Wenn das mal gut geht. Selbst den Reschke
scheint das Glück in Stuttgart verlassen zu haben, sein Näschen für geniale Einkäufe scheint wohl verstopft.
Na ja, wenn wenigstens der Nichtanstieg dabei rüberkommt, hat sich’s ja vielleicht gelohnt. Dabei wollten Sie
ja eigentlich viel höher hinaus in Stuttgart, wie schon so oft. Vielleicht sollten Sie mal ein Schnupperpraktikum
bei dem Hoeneß in München absolvieren, um endlich zu verstehen, wie sowas geht. Der ist ja eigentlich auch
Schwabe und hat bestimmt ein offenes Herz für den „armen“ VFB. In diesem Sinne, furchtlos und treu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 22.12.2017, 17:01
29.

Ja is denn heut schon Weihnachten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4